Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zargenanordnung

  1. #1
    Registriert seit
    04.04.2004
    Ort
    57587 Birken-Honigsessen
    Beiträge
    223

    Standard Zargenanordnung

    Überwintere ein Volk auf 15 Waben in 2 Zargen. Eine Zarge 10, eine Zarge 5 Waben.
    Welche Zarge kommt nach unten, welche nach oben? Arbeite mit Zander 10 Waben je Zarge, Holzbeuten. Danke für eure Hilfe.


  2. #2
    Registriert seit
    28.05.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    13.143

    Standard Hä?

    Moin AC,

    kannst Du das mal bitte Bißchen erklären. Ist bei Dir Wabenmangel?

    Natürlicher wäre eine Anordnung die oben breiter ist als unten, aber unten so viele Waben fehlen zu lassen, gibt im Frühjahr tollen Wildbau an den oberen Rähmchen, unter denen nun keine Waben hängen. Wenn Du nun schon so wenige Waben hast, warum auch immer, dann häng' doch oben 8 Waben in die Mitte und darunter 7. Aber bitte so, daß die Wabengassen durchgehend sind. (Viele Imker ziehen ohnehin vorm Winter die Randwaben und lassen nur 8 Waben in 10er Magazinen oder ziehen eine und rücken 9 Waben in die Mitte von 10er Magazinen)

    Noch besser wäre natürlich ein Auffüllen mit MW. Dann kannst Du die im Frühjahr lange machen lassen ohne zu stören und wenn die wollten könnten die auch jetzt noch Bißchen bauen und Deinem vermuteten Wabenmangel abhelfen (klappt aber oft nicht, ist oft schon zu spät)
    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  3. #3
    Registriert seit
    14.05.2004
    Ort
    57587 Birken-Honigsessen
    Beiträge
    115

    Standard Hä?

    Hallo Henry,

    bin wie Alex (AC) ebenfalls Neuanfänger und ich habe bei der Anordnung, wie von dir beschrieben, eine Frage zur AS-Behandlung mittels Schwammtuch, die du ja bereits hier im Forum ausführlich erklärt hast.

    Liebig beschreibt in seinem Buch die Schwammtuchbehandlung von unten und von oben. Die AS-Menge gibt er jeweils pro Zarge an und zusätzlich bei der Schwammtuchbehandlung von oben auf Menge pro Wabe (2 ml).

    Wie sieht es aus, wenn man 14 Waben, verteilt auf zwei Zargen (7 oben, 7 unten) von oben oder von unten behandeln will. Richtet sich die Menge nun nach Zargenanzahl oder nach der Wabenanzahl?

    Für deine und aller Imker Anworten im voraus besten Dank

    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    28.05.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    13.143

    Standard Sonderfälle über Sonderfälle.

    Moin Peter,

    ich kann Dir das nicht aus Erfahrung beantworten. Bei mir sind alle Zargen voll. Schlimmstenfalls fehlt mal eine Wabe am Rand und dann ist mir das für die AS egal. Ich denke es geht hier vor allem um die Konzentration der AS in der Stockluft und dafür wäre der umbaute Raum entscheidend.

    Hinterbehandler variiren den Raum nach Anzahl der Waben, weshalb dort Wabenzählen schon Sinn macht. Bei mir ist Zarge gleich Zarge. Aber bitte nicht vergessen, ich hab' noch nie AS-Schwammtuch bei halb mit Waben gefüllten Zargen angewandt. Da können vielleicht besser die Dadant-Imker antworten. Dort kommt das ja schon mal vor, daß noch Schiede drin sind und weniger Waben. Zu Schwammtuch von unten kann ich auch nichts sagen, weil ich keine 85% AS hab' und weil ich dieses Verfahren insgesamt nicht gut finde und weil das Gras um die Beuten eingeht.
    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •