Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Begehbares Garagendach - Wind?

  1. #1
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Dortmund Mitte
    Beiträge
    12

    Frage Begehbares Garagendach - Wind?

    Hallo,
    Ich bin ganz neu im Forum und der Imkerei.
    Ich habe nicht mal Bienen. Könnte aber vier Wirtschaftsvölker von einem Imker kriegen, der aus gesundheitlichen Gründen aufgeben muss.
    Mein Stellplatz ist begrenzt und es spielen kleine Kinder im Hof.
    Deshalb hatte ich die Idee die Kunststoffbeuten auf das begehbare Garagendach zu stellen.
    Ich Weiss dass das schwer wird mit dem HR beim Schleudern. Damit käme Ich klar.
    Mein Bedenken ist, Dass von Westen der Wind gerade im Herbst und Winter über die Garagen fegt. Da es sich um Segeberger Kunststoffbeuten handelt ist es vielleicht nicht so kalt. Aber der Wind hindert die Bienen beim Ausflug?
    Also: Her mit Euren Meinungen und Einschätzungen.
    Kann man das machen oder gehen die Bienen da ein?
    Sonne gibt es natürlich auch ziemlich viel.
    Liebe Grüße vom
    Immateur


  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.379

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Also oben auf der Alm würd ich Dir von Deinen Vorhaben abraten, in der Kölner Innenstadt wär es kein Thema.

    Beste Grüße,
    Ralf
    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Dortmund Mitte
    Beiträge
    12

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Hi,
    nein, die Alm ist es nicht. Aber im Westen nichts neues. Keine Bauten für bestimmt einen halben Kilometer.
    Deshalb greift der Wind da für mein Gefühl eben etwas heftiger zu.
    Andererseits habe ich den allgemein häufig zu lesenden Hinweis man solle einen windstillen Aufstellungsort wählen, nicht völlig durchdrungen.
    Wird den Bienen kalt, trotz Wintertraube oder ist der Wind beim Ausfliegen problematisch?
    Dann wäre es ja nicht ganz so wild. Wenn Tracht ist, wird ja auch das Wetter besser.
    Liebe Grüße
    Jeronimo
    PS.: Ich komme aus dem schönen verregneten Dortmund

  4. #4
    Registriert seit
    12.10.2013
    Ort
    Straubing
    Beiträge
    497

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Welchen Untergrund hättest du?
    Bei Beton hätte ich bedenken wegen der Temperatur im Sommer. 50 oder mehr Grad sind auf meiner Garage im Sommer keine Seltenheit.

  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2014
    Ort
    Franken
    Beiträge
    100

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Hallo,

    ich habe einen Kollegen der hat seine Volker auf einem Carport stehen, gehen tut es theoretisch auf jeden Fall...

    Nachteil ist... Wind und die pralle Sonne sind jetzt nicht unbedingt sehr förderlich.... weil sich das Garagendach wie Golems chon gesagt hat, richtig krass aufheizen kann und Beton im Winter bei Frost die Minusgrade auch noch verstärken würde.

    Wegen dem Wind solltest Du allerdings einen Spanngurt nehmen damit die Zargen bei Wind nicht auseinander genommen werden

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Kreis Warendorf - NRW
    Beiträge
    2.006

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Hallo,

    noch zwei Hinweise:

    1. Du solltest einen guten Zugang zum Dach haben. Leiter ist nicht sehr ideal, da du ja zumindest zur Ernte und zur Erstinbetriebnahme schwere Teile da hochbringen musst. Lastenkran ist ja nicht so oft anzutreffen.

    2. Nimm als Beutenstände etwas, was das Gewicht weit verteilt. Wenn du z. B. nur einen Ständer mit vier Stelzen hast, ruhen dort schnell ein paar Kilos auf eine kleine Stelle und können das Dach beschädigen.

    Gruß
    Frank
    12er Dadant, Buckfast

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Reuden an der Fuhne
    Beiträge
    1.983

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Ja,
    Wind ist ein Problem, Hitze und Kälte auch, Beschaffenheit des Daches, Erreichbarkeit usw.
    Es wird hier oft nach dem idealen Standort gefragt. Nun gut, ein Garagendach ist es nicht. Wenn Du noch einigermaßen flexibel im Kopf bist dann suche einen anderen Standort oder ein anderes Hobby.
    Viele Grüße
    Wolfgang, Du wolltest meine Meinung und Einschätzung
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  8. #8
    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Main-Tauber-Kreis 97922
    Beiträge
    146

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Das Wind Problem kann man doch sicherlich entschärfen indem man eine Art Windblocker als Geländer für das Garagendach aufstellt. Und wenn er das Dach mit einer leichten Wiese begrünt, dann ist das Hitzeproblem auch geregelt. Ob man den Aufwand möchte ist eine Frage die jeder für sich klären muss.


  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Reuden an der Fuhne
    Beiträge
    1.983

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Ja Cabra,
    es gibt Dächer die man so nachrüsten kann, kleine Garagendächer oft nicht. Und ja, natürlich ist alles möglich an einem Allesistmöglichdonnerstag aber es wäre wahrscheinlich billiger das Nachbargrundstück zu kaufen. Und wofür den Aufwand, für nüschd und meine Sturheit.
    Aber gut, meine Garage, meine Bienen, meine Sturheit, mein Block.
    Viele Grüße
    Wolfgang, der jetzt schon wieder Statik-und Dichtigkeitsalbträume hat
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  10. #10
    Registriert seit
    29.04.2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    36

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Also, ich habe seit 5 Jahren Bienen auf einem 12 m hohen Flachdach mit Dachpappe.
    Zum Schutze des Daches und der Bienen vor Hitze habe ich Bautenschutzmatten ausgelegt.
    Darauf Hölzer, um die Schräge auszugleichen und darauf Lärchendielen.
    Das Ganze war erschwinglich.
    Das Dach hat keinen Schaden genommen, der Honig ist schön trocken (12-16% Wassergehalt),
    es gibt keine Mäuse und keinen Vanadlismus.
    Die Bienen entwickeln sich prächtig und bringen hohe Erträge.
    Es gibt eine Teilbeschattung durch einen hohen Baum.
    Die Nachbarn sind auch zufrieden, keine Belästigung, Tränken auf dem Dach.
    Im Winter ist es kalt. Ein Segen, denn dann können die Bienen aus der Brut gehen und ich mit Oxalsäure behandeln.

  11. #11
    Registriert seit
    01.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: Begehbares Garagendach - Wind?

    Wenn die Fluglöcher nach Süden ausgerichtet werden, kann der Wind eigentlich nicht so problematisch sein. Um das Verwehen bei Sturm zu vermeiden, genügt es wahrscheinlich, den Deckel mit einem ordentlichen Stein zu beschweren und eine Klammer anzubringen. Die Bienen werden auch nicht beim Anflug behindert, weil sie bei starkem Wind in der Kiste bleiben.
    Kritisch kann es allerdings im Sommer durch das Aufheizen des Daches werden. Stundenlange pralle Sonne haben die Bienen ohnehin nicht so gerne. Sie schaffen es kaum, die Beuten ausreichend zu belüften und kommen eher auf Schwarmgedanken. Du müßtest auf jeden Fall für eine Beschattung sorgen.

Ähnliche Themen

  1. Nachschau bei Wind
    Von HerbertP im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 15:40
  2. Hecke als Wind- und PSM-Schutz
    Von Sonnenblume44 im Forum Gehölze
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 13:54
  3. Wind
    Von Hochheimer im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.08.2014, 21:55
  4. Mais drillen bei 60 km/h Wind ?
    Von Dumoint im Forum Vergiftungen, PSM etc.
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 19:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •