Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Berlin Biesdorf
    Beiträge
    719

    Standard Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Hallo liebe Kellermeister!
    Bei der Met und auch Weinherstellung entsteht ja nicht nur das gute Ethanol sondern auch etwas Methanol. Wenn Wein destilliert wird, um z.B. Weinbrand herzustellen wird das giftige Methanol ja im Vorlauf größtenteils entfernt.
    siehe z.B. hier ab Minute 3.00 :
    https://www.youtube.com/watch?v=ryyP47YSbIY

    Jetzt frage ich mich:
    sollte man den fertigen Met vielleicht in einem großen Topf auf genau 70°C erhitzen (nicht wärmer) und das Methanol und evtl. sogar noch ein paar "Fuselöle" einfach verdampfen lassen? (Im Prinzip also Glühwein ohne Deckel...)
    Auch das evtl. nachsüßen mit frischem Honig könnte man auf diesen Zeitpunkt verschieben und erst beim Abkühlen dazu geben, wenn die Temperatur vom Topfinhalt unter 40°C gefallen ist.
    Oder man könnte auch heiß abfüllen und hätte ein haltareres + gesünderes Endergebnis?
    Macht das wer? Wenn nicht, warum nicht?


  2. #2
    Registriert seit
    22.08.2012
    Ort
    Südwest-Mecklenburg
    Beiträge
    1.596

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Methanol entsteht bei der Gärung vor allem aus Pektinen. Das sollte bei Met kein Thema sein (wenn Du nicht große Mengen Äpfel in den Gärstarter gibst).
    Selbst bei Obstweinen ist Methanol wegen der geringen Konzentration kaum ein Problem. Das entsteht erst, wenn die Konzentration beim Destillieren erhöht wird.

    Ich glaube zudem nicht, dass das Erhitzen dem Geschmack förderlich ist.

    Wolfgang

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2016
    Beiträge
    149

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Methanol ist, sofern kein Holz im Ansatz ist und du eine Reinzuchthefe nimmst, vorhanden aber so niedrig konzentriert das es nicht erwähnenwert ist. Heutige Hefen liegen typischerweise > 1% Methanol auch bei Trestern.
    Methanol wird typischerweise kritisch, wenn bei Brennen der Vorlauf nicht ordentlich abgetrennt wird.

    Fuselöle kannst du so auch nicht abtrennen, da sie höhere Alkohole sind. Sie besitzen einen höheren Siedepunkt als Ethanol und verdampfen d.h. später. D.h. wird beim Brennen auch der nachlauf abgetrennt.

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2012
    Ort
    von der Lausitz ins Berner Seeland ausgewandert
    Beiträge
    401

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Tachchen

    Hast du schon mal in irgendeiner Doku oder sowas über Weinbau gesehen oder gehört oder gelesen, das Wein nochmal erhitzt wird, um Methanol+Fuselöle abzutrennen und den Wein haltbarer zu machen ? Ich zumindest nicht und ich hoffe, das bleibt auch so.
    Der Alkohol an sich konserviert ja schon, da brauchst du nix erhitzen zum haltbar machen.

    Grüsse, Robert

  5. #5
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Berlin Biesdorf
    Beiträge
    719

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Zitat Zitat von Robiwahn Beitrag anzeigen
    Tachchen
    Hast du schon mal in irgendeiner Doku oder sowas über Weinbau gesehen oder gehört oder gelesen, das Wein nochmal erhitzt wird, um Methanol+Fuselöle abzutrennen...
    Grüsse, Robert
    Hab ich nicht, und frag mich trotzdem warum nicht?
    Wenn ich meinen Honigkunden sage, dass es wohl demnächst auch ein paar Flaschen Met bei mir geben wird ist die Reaktion eher so: "da bekommt man bestimmt einen schönen Kater..."
    Wenn ich an selbst gemachten Apfelwein denke kann ich das gut verstehen.

    Also müsste man, um Methanol und Fuselöle herauszubekommen sogar die ganze Destillation durchführen (in 0,5 Liter Portionen wäre das in Deutschland sogar erlaubt...) und das Ethanol nachträglich wieder einmischen, so dass der Alkoholgehalt letzten Endes aber trotzdem wieder o.k. ist, also vielleicht 15-16% (?)
    Sowas macht aber keiner (?)
    Auch und gerade industriell wird das nicht so gemacht, außer bei Likören (?)
    Wahrscheinlich lohnt sich der Aufwand nicht?
    Wahrscheinlich ist es viel billiger Kartoffeln zu vergären, den Alkohol zu destillieren, mit Wasser und etwas Honig zu mischen und dann "Bärenfang" zu nennen?
    Möglicherweise schmeckt aber auch das Endergebnis nicht besser sondern eher schlechter, weil Inhaltsstoffe verloren gehen?
    Möglicherweise bekommt man aber auch nicht so einen Kater, wie von Met oder Fruchtwein mit Fuselölen und das Getränk wäre nebenbei auch noch delikater als als vorher?
    Naja, probieren geht wohl mal wieder über studieren...

    Aber vielleicht hat hier jemand trotzdem schon Erfahrungen gemacht.
    Bestimmt hat der eine oder andere von euch schon heißen Met verkauft.
    Wenn der Rest abgekühlt ist, schmeckt der noch?
    Ich meine, hat der nur Alkoholverlust oder auch Geschmacksverlust?

    edit: Cool ! Einstellzeit war zufällig genau 22:22 Uhr - eine "Schnapszahl" !!!
    Geändert von Immenreiner (23.09.2016 um 09:19 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Berlin Biesdorf
    Beiträge
    719

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Hab jetzt doch noch was dazu gefunden:

    ganz kurz hier:
    http://www.weingueter.de/wein-abc/pasteurisieren.html

    sehr schön ausführlich hier:
    http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/pasteurisation.html

    Wobei es da ausschließlich darum geht, den Wein haltbar zu machen.
    Methanol scheint also kein Thema zu sein, sehr beruhigend!

    Nichtsdestotrotz reizt das Thema Destillation, darum mal eine Frage in die Runde:
    Hat jemand von euch schon mal mit solchen oder ähnlichen Apperaturen:
    https://www.amazon.de/Thermometer-Sp...=destille+0+5l
    versucht einen "Metbrand" herzustellen?

  7. #7
    Registriert seit
    05.07.2012
    Ort
    von der Lausitz ins Berner Seeland ausgewandert
    Beiträge
    401

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    N'Abend

    Also ich habe schon Glüh-Met gemacht und selbst getrunken. Einfach Met mit den entsprechenden Gewürzen erhitzen. Fertig. Kann man auch kalt noch trinken.

    Wenn du Angst vor nem ordentlichen Kater hast, solltest du entweder weniger trinken (ich weiss, das Zeug ist doch aber so verdammt lecker) oder versuch doch mal, den Met trocken auszubauen. Meiner Erfahrung nach sind es immer die süssen Weine, die mir am nächsten Tag Probleme bereiten. Zumindest wenn man sie in den selben Mengen trinkt wie einen guten trockenen Wein. Ein Glas guten Sherry, Marsala oder Sauternes ist sehr lecker, aber eben nur 1 Glas für den Genuss. Und Met nachsüssen ist meiner MEinung nach nicht unbedingt nötig. Kann trocken auch seeehr lecker sein. Probier es mal aus, hast ja genug ;-) .

    Und zu deiner Destillationsfrage. Vom selber Destillieren habe ich leider keine Ahnung, aber vor 2 Jahren auf dem Balkan hab ich bei einem Strassenrandhändler Honig und Schnaps gekauft. Der SChnaps sollte aus Honig sein, wenn wir uns per Händen, Füssen und einzelnen Wortbrocken ichtig verstanden haben. Auch sehr lecker, muss ich gleich nochmal nen SChluck nehmen.

    Prost, Robert

  8. #8
    Registriert seit
    26.10.2014
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    29

    Standard AW: Methanol aus Met oder Wein entfernen ?

    Servus Kruppi,

    die Destille mit 0,5 l ist eine nicht wirklich ernst zu nehmender Party Gag oder als Dekostück gedacht. Alle halbwegs einsetzbare Destillen benötigen eine Anmeldung und Genehmigung beim Zoll, sonst sind diese Illegal. https://www.destillatio.eu/destille/

    Neue Brennlizenzen sind in Deutschland sehr schwer zu bekommen und ob sich der Aufwand dann lohnt???

    Grüsse vom Alpenrand
    Bernhard
    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.


Ähnliche Themen

  1. Bienen auf dem Balkon - belassen oder entfernen?
    Von BalkonBiene im Forum Fragen zu Hummeln, Wespen, Hornissen und anderen Insekten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 06:09
  2. Sollte man alte Wespennester entfernen oder besser nicht?
    Von lolli im Forum Fragen zu Hummeln, Wespen, Hornissen und anderen Insekten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 22:20
  3. Wildbau aus Magazinbeute entfernen oder nicht
    Von Garfield im Forum Oktober
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 19:56
  4. Wilder Wein
    Von willyho im Forum Gehölze
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 12:17
  5. Futterzarge entfernen oder nicht?
    Von Finstermoor im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 12:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •