Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 45 von 45

Thema: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

  1. #31
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    in den blauen Bergen des Sauerlands
    Beiträge
    8.668

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Mit anderen Betriebsweisen hab ich auch kein Problem.

    Mir entzieht sich allerdings das Benefiz, wozu ein tatsächlicher Berufsimker im Winter einen vollen HR auf einer vollen 12er Dadant belässt.

    Bei der Angabe oben sind das so 10 Tonnen Honig.
    plus Futterkauf.
    BWL sechs. Setzen?

    Da ist bestimmt ein Missverständnis. Viele belassen beim Enten immer einen angetragen HR auf geschiedenen Dadantvölkern.
    Dazu bedarf es auch keiner Erklärung und Sinnfrage
    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  2. #32
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    0

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von Jörg K. Beitrag anzeigen
    Machen! Einfach nur machen!

    Was wolltest du eigentlich sagen oder von uns wissen?
    Die Eingangsfrage war, ob der TE mit einem aufgesetzten Honigraum einwintern kann, und da wäre meine Antwort ja kannst du, musst du aber nicht.

    Und zum BWL-Thema ... Bei jedem Volk verzichte ich EINMAL auf 20 bis 25 kg Honig ... Und habe danach immer gute Chancen, dass meine Völker gut aus dem Winter kommen ... Wäre noch Kosten und Nutzen nachzurechnen ...


    Geschrieben mit meiner Reiseschreibmaschine Erika

  3. #33
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    in den blauen Bergen des Sauerlands
    Beiträge
    8.668

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Ja sicher.
    20 kg Honig obendrauf, wo unten in den kompletten BR das Volk plus 20 kg Futter mindestens sowieso reinpasst.
    Macht 40 kg Futter....
    Überflüssig - dabei bleibe ich
    Wenn ich meine Brötchen damit verdienen müsste
    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  4. #34
    Registriert seit
    21.01.2011
    Ort
    Havelland
    Beiträge
    4.875

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von krischan21 Beitrag anzeigen
    ...da wäre meine Antwort ja kannst du, musst du aber nicht...
    Jepp! Genau so isses!

    Im Ernst:
    Wenn das sooo einfach wäre 'xxkg Honig drin lassen = keine Winterverluste', würden das doch alle Imker machen. Oder?
    Es gibt hier im IF Leute, die sich exzessiv mit Naturbau, Honigüberwinterung, Milbentoleranz, Futterzusätzen usw. beschäftigt haben. Über mehrere Jahre und mit vielen (> 30 V.?) Völkern. Ausser Nebeneffekten (kleiner Wabenabstand, kompakte Brutnester, teilweise Naturbau zulassen -> bessere Entwicklung) hat das wohl keinen direkten Einfluss auf die Überlebensfähigkeit habt.
    Das es generell gut ist, wenn die Völker auch nach der Honigernte noch Honigreserven haben ist ungestritten und hat mit HR-drauflassen nur teilweise zu tun.

    Irgendwie muss wohl jeder Imker seine passende Betriebsweise für sich finden. Das hängt neben den Bienen ganz stark von den vorhandenen Trachtverhältnissen ab. Daher kann es sein, dass manche Leute mehr oder weniger Futter in den Völkern belassen müssen.

    Gruß Jörg

  5. #35
    Registriert seit
    19.07.2015
    Ort
    Schwarzwald 600m Höhenlage
    Beiträge
    200

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Hallo,

    ich frag mich, wie sieht dann eine effektive Bienengerechte Winterbehandlung bei tiefen Temperaturen aus? Kisten auseinanderreißen, dann machen die Vorteile vom großen Brutraum schon wieder weniger Sinn.


    gr. stefan

  6. #36
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.441

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von beetic Beitrag anzeigen
    Viele belassen beim Enten immer einen angetragen HR auf geschiedenen Dadantvölkern.
    Schon wieder ne lange Schicht gehabt?

    Würd mir einer der beiden beiDadant-HonigraumimWinterdrauflassbefürworter bitte mal erklären, wie das Volk dann im Frühjahr aussieht? Bleibt das Absperrgitter drin?

    und Wischi: Ja, man soll jetzt nach dem Abschleudern füttern. Insbesondere, wenn man auch noch Brutraumwaben geschleudert hat. Es ist für die Überwinterung wesentlich, dass noch viele Jungbienen herangezogen werden. Das geht nur mit ausreichend Futter.
    Äh, mir fällt grad auf: Du schleuderst Brutraumwaben, lässt aber einen recht gut gefüllten Honigraum auf dem Volk? Muss ich das verstehen?
    Jeder kann Millionär werden, nur nicht alle. (Volker Pispers)


  7. #37
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    0

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Das Absperrgitter ist über dem Honigraum, der im Winter aufgesetzt bleibt, der Honig ist die Reserve der Bienen. Also ist im Winter kein Absperrgitter im Volk.




    Geschrieben mit meiner Reiseschreibmaschine Erika

  8. #38
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.441

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Dann sitzt die Traube im Frühjahr im Honigraum oder das Futter dort ist überflüssig. Oder es gibt einen schnieken Futterabriss bei Kälteeinbruch.
    Welche der Annahmen ist vorteilhaft?
    Jeder kann Millionär werden, nur nicht alle. (Volker Pispers)

  9. #39
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    in den blauen Bergen des Sauerlands
    Beiträge
    8.668

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von Berggeist Beitrag anzeigen
    Schon wieder ne lange Schicht gehabt?
    Jaaaa - oft bin ich trotzdem noch immer so schnell, dass ich nicht mitkriege, was mein Handy da mit der Wortkennung für einen Mumpitz verzapft. Jetzt am Läppi, kann nur besser werden.
    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  10. #40
    Registriert seit
    19.07.2015
    Ort
    Schwarzwald 600m Höhenlage
    Beiträge
    200

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von krischan21 Beitrag anzeigen
    Das Absperrgitter ist über dem Honigraum,
    ich kann mir grad kein Grund vorstellen was dort oben das Gitter für Bedeutungen haben könnte.

    grüße stefan

  11. #41
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    in den blauen Bergen des Sauerlands
    Beiträge
    8.668

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Irgendwas ist da unrund.

    Ein echt fettes Volk in einer 12er Dadant hat das Futter in reichlicher Menge um und über sich. Im Frühjahr entnimmt man überzählige Futterwaben.
    Ich sitze hier im Sauerland, da haben andere schon Kirschblüte und hier ist immer noch nix. Ich habe bisher nur zuviel an Futterwaben drin gehabt.

    Und korrekt: ohne ASG sitzen die im Frühjahr oben mit der Kuppe im HR auf den HR-Rähmchen , Unterteil im BR und haben dann genau das geteilte Brutnest, was der Dadantimker doch freudestrahlend Adakta legen wollte.
    Die bebrüteten HR-Rähmchen kann der Berufsimker dann von 560 Völkern einschmelzen, auch ne schöne Frühjahrsarbeit, mit Brut allerdings oder wie?
    Wie bekommt er die Bienen dann wieder runter? Er müßte im Frühjahr den HR-Halbbrutraum mit durchsuchen (neu geschaffene Arbeit, die man mit der Dadantbetriebsweise ja doch gerade vorher nicht hatte, unten noch mehr überzählige FW entnehmen um einengen zu können für die Frühjahrsentwicklung.



    Näää, unplausibel, echt komisch.

    Findet

    Marion
    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  12. #42
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    in den blauen Bergen des Sauerlands
    Beiträge
    8.668

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von StefanH Beitrag anzeigen
    ich kann mir grad kein Grund vorstellen was dort oben das Gitter für Bedeutungen haben könnte.

    grüße stefan
    Geparkt vor Ort, das macht der ein oder andere - einfach obendrauf. Einene Funktion hat es dort keine. Stimmt
    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  13. #43
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    0

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Die Verfahrensweise ist folgende:

    Dadant 12er mit 12 Rähmchen, darauf quer einen Honigraum mit 10er Rechen und Dickwaben. So ist in jede Richtung Futter vorhanden und die Königin brütet unten.

    Und ein Absperrgitter verwendet man doch nur da, wo man für sich Honig abzweigen will und wenn der besagte Honigraum die Reserve der Bienen ist, wird er auch nicht abgesperrt.


    Geschrieben mit meiner Reiseschreibmaschine Erika


  14. #44
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    364

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von krischan21 Beitrag anzeigen
    Dadant 12er mit 12 Rähmchen, darauf quer einen Honigraum mit 10er Rechen und Dickwaben.
    Und dieser "Honigraum" wird dann nicht bebrütet??? Ist doch kein ASG dazwischen, wenn ich's richtig verstanden habe - warum sollte die KÖ mit der Wintertraube nicht im Frühjahr nach oben ziehen und dort anfangen zu stiften???

    So ist in jede Richtung Futter vorhanden und die Königin brütet unten.
    Und Du meinst, das hält sie unten???

    Also ich traue ja Bienenvölkern mittlerweile fast alles zu, aber DAS kann ich mir echt nicht vorstellen!

    Erstaunte Grüße, Jörg
    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  15. #45
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.486

    Standard AW: Nächste Frage: Dadant jetzt reduzieren?

    Zitat Zitat von krischan21 Beitrag anzeigen
    Und ein Absperrgitter verwendet man doch nur da, wo man für sich Honig abzweigen will und wenn der besagte Honigraum die Reserve der Bienen ist, wird er auch nicht abgesperrt.
    Und weil dann die eine Schwarmzelle garantiert da hängt, wird der HR eben mit durchgeschaut. Was macht das schon für einen Unterschied, bei Zarge runter, 10 Rähmchen und 500+ Völkern? Hauptsache, den kleinen Rackern geht's gut.

    Im Frühjahr/Sommer prinzipiell einen HR drauflassen kann man machen (ÜBERM ASG - wenn man nach dem Raps in die Robinie wandern will, ist es ggf. trotzdem ....zu überdenken), aber im Winter ist es völlig Banane. Und klar, kann man das machen. Man kann sovieles machen. Aber was soll diese herumgereite auf solchem Blödsinn? Mach es doch einfach und schreib ein Buch drüber.

    'Meine ersten Erfahrungen mit Buckfast in einer 12+10 Waben Dadantimkerei im Einzugbereich einer Carnica-Belegstelle'

    Das warst doch auch Du, oder? Langsam kristallisiert sich bei Deinen Beiträgen was raus. Hauptsache anders. Frag mal Erika.

    Beste Grüße,
    Ralf
    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftsvölker-Zahl reduzieren
    Von Manuel91 im Forum Diskussionen zu Betriebsweisen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 19:43
  2. Frage zur Schwarmkontrolle Dadant US
    Von Drohne Ulli im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 21:59
  3. Frage an die Dadant-Imker
    Von Immenwächter im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 01:25
  4. Frage: Jetzt Futterwaben aufsetzen
    Von Facharbeiter Imker im Forum Februar
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 00:33
  5. Frage zur Betriebsweise 10er Dadant
    Von Patto im Forum Bienenbeuten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 09:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •