Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 62

Thema: Diebstahl

  1. #46
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Freising nördlich von München
    Beiträge
    1.627

    Standard AW: Diebstahl

    Passend dazu musste ich heute im Radio eine kurze Meldung hören, wonach irgendein Politiker heute gefordert habe, dass Ladendiebstahl künftig entkriminalsiert werden solle. Ladendiebstahl solle dann kein Straftatbestand mehr sein, um Polizei und Justiz bürokratisch zu entlasten.

    Was bitte soll man dabei als normaler Bürger eigentlich denken? Irgendwann werden Diebe noch belohnt und der Eigentümer dafür bestraft werden, dass er sein Eigentum so leichtfertig klauen hat lassen.
    Klingt absurd, scheint aber gar nicht so weit weg von der heutigen Realität in unserem Land zu sein, wenn man sieht dass wie hier bei Bienendieben Videoaufnahmen der Täter in flagranti nicht verwendet werden dürfen und dafür der Täter umgekehrt sogar seinerseits gegen sein eigenes Opfer klagen darf.

    Und da wundern sich alle noch über das Wahlverhalten...

    Ich selbst stehe der Totalüberwachung unserer Landschaft dabei durchaus kritisch gegenüber. Denn dass man immer öfter einfach überall mit Kameras rechnen muss, ist meiner Meinung nach eine große Gefahr unser aller Freihheit. Umgekehrt muss es aber auch möglich sein, dass man punktuell seine potenziell gefährdetes und mobil bewegliches Eigentum schützen darf, ohne selbst zum Täter gemacht zu werden.

    Ich weiß auch nicht, wie man diese Zwickmühle lösen sollte, aber garantiert weder dadurch, dass man einfach alles und überall filmt noch dadurch, dass man so leicht vom Opfer zum Täter werden kann, nur weil man versucht, einen Dieb zu erkennen.


    @Golem:
    Mich würde jetzt brennend interessieren, wie sich die Täter und die anderen Vereinsmitglieder diesen Tätern gegenüber weiterhin verhalten werden, wenn du sie vereinsintern entlarvt hast.

    Gruß
    hornet
    Ja, spinn' i oder bien i?


  2. #47
    Registriert seit
    31.10.2014
    Ort
    Emsmündung Westufer
    Beiträge
    602

    Standard AW: Diebstahl

    So traurig das auch ist, aber damit hast Du lediglich einen weiteren wunden Punkt in unserem "System" beschrieben. Es gab anno Schnuff den offiziellen Begriff "Mundraub", also einen Diebstahl, der aus persönlicher (Armuts)Notlage heraus straffrei war, bis man irgendwann entschieden hat, dass diese Auslegung unzeitgemäß ist, muss in den 1960ern gewesen sein. Das, was Du da entdeckt hast, scheint durch die Hintertür mit Vorwand "Entbürokratisiirung" wieder auf dem Schirm zu sein.

    Diese Art von "Täterschutz" wird den Kindern heutzutage schon im Kindergarten antrainiert und dann konsequent in der Schule fortgesetzt. Was man damit in meinen Augen anzuleiern versucht, behalte ich besser für mich. Der zu erwartende Schaden wird jedenfalls irreparabel sein, wenn das ernsthaft im Gespräch ist. Die letzte große "Rechtschreibreform" zielte in eine ähnliche Richtung, wie man nach ihrer Einführung unter der Hand inoffiziell zugegeben hat...

    Gruß Andreas

  3. #48
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Meck. Pom.
    Beiträge
    1.037

    Standard AW: Diebstahl

    @ hornet , das hört sich ja wie eine Bankrotterklärung des Staates an . Nun wissen wir endlich wie der Hase laufen soll.
    Mich wundert in diesem Land schon lange rein gar nichts mehr .
    Da haben wir noch lustige Zeiten vor uns .
    Was tönten einige User da zu Anfang , die Gestze sind alle prima und in Ordnung ?

  4. #49
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.135

    Standard AW: Diebstahl

    Ey Leute eine bitte, hört bitte mit diesen hass Triaden gegen unsere Regierung und unseren Gesetzen auf.
    Deutschland ist weltweit betrachtet das Elysium. Aber der Deutsche, der muss einfach jammern, immer und überall.
    Schaut euch z.B. mal die Balkan Länder an.
    Ich war mal mit einer Kroatin zusammen und was da auf den Ämtern läuft spottet jeder Beschreibung.
    Mit Geld kannst du da wirklich alles regeln, da interessieren keine Baugenehmigungen oder sonstwas.
    Das wäre der Supergau für euch deutsche Ordnungsfanatiker, also hört einfach auf irgendwelche Gesetzesvorschläge aus dem Zusammenhang zu reißen und für eure Mittel zu Missbrauchen.
    Danke.
    LV Buckfastimker Bayern e.V.

  5. #50
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    bei Mistelgau in Oberfranken, 480m NN
    Beiträge
    64

    Standard AW: Diebstahl

    @max:

    Verschwörungstheorien...

    hoffentlich wird aus diesem thread nicht mal irgendwo was zitiert, wo wir das nicht haben möchten.

    Schönen Mai Euch allen.

    Grüße
    hadeka


  6. #51
    Registriert seit
    01.01.2002
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    4.294

    Standard AW: Diebstahl

    Dass Diebstahl nur noch mit Bußgeld geahndet werden sollte ist wieder mal ein Geistesblitz von den SPD Vize Ralf Stegner, der für solche Ideen bekannt ist. Der Hintergrund sollte eine Entlastung der Polizei sein, ob das die Häufigkeit unserer Bienendiebstähle beeinflusst wage ich zu bezweifeln.
    Franz Xaver aus Niederbayern

  7. #52
    Registriert seit
    31.10.2014
    Ort
    Emsmündung Westufer
    Beiträge
    602

    Standard AW: Diebstahl

    Zitat Zitat von Maxikaner Beitrag anzeigen
    Ey Leute eine bitte, hört bitte mit diesen hass Triaden gegen unsere Regierung und unseren Gesetzen auf.
    ...
    hört einfach auf irgendwelche Gesetzesvorschläge aus dem Zusammenhang zu reißen und für eure Mittel zu Missbrauchen.
    Danke.
    Da ist nichts mit Verschwörungstheorie, das sind Tatsachen. Ich weiß nicht, aus welchen Kreisen dieser ominöse Vorschlag kommt, von dem Hornet schrieb. Und wofür wird das bitte missbraucht, wenn man solche Ideen und Entwicklungen der Denkweise argwöhnisch beäugt und kritisiert?

    Wenn dokumentierter Diebstahl von Gegenständen, die dem Allgemeingut dienen, wie man z.B. Bienen samt Zubehör eigentlich bewerten sollte, trotz Beweis schon jetzt nicht verfolgt wird, weil den Tätern ihre Persönlichkeitsrechte wegen privaten Überwachungskameras höher bewertet werden, dann ist bereits etwas oberfaul. Das ist praktizierter Täterschutz und ab einem gewissen Punkt hat es Methode. Das allein sollte schon Grund genug für "Hass"tiraden sein, denn das gleiche Schema wird auch für andere Straftaten angewandt, egal, von wem sie begangen worden sind. Ist zwar rechtstaatlich per Gesetz und Gerichtsentscheid, das macht es für den Geschädigten aber nicht besser...

    Der jahrzehntelange Abbau des Polizeipersonals hat dazu geführt, dass man der Bevölkerung die immer flächendeckendere Videoüberwachung schmackhaft machen wollte. Hat es etwas gebracht? Nein. Es hat nichtmal dazu gereicht, Tätern ihre Tätigkeit zu erschweren. Es nutzt nixchtmal dazu, Täter rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen. Selbstverständlich auch im Rahmen der Reduzierung des Verwaltungsapparats als Nebenargument. Das sind alles Scheinargumente und Beruhigungspillen. Wer darauf reinfällt ist selbst schuld...

    Gruß Andreas

  8. #53
    Registriert seit
    12.10.2013
    Ort
    Straubing
    Beiträge
    538

    Standard AW: Diebstahl

    Gegen die Regierung zu schimpfen hilft nicht.
    In der heutigen Zeit ist es sinnvoll mit den vorhandenen Regeln zu spielen und sie frei auszulegen.
    Wären die "Diebe" nicht geflüchtet als sie uns kommen hörten hätte es eine sehr wirkungsvolle Therapie gegeben.
    Nachts - 4 Leute im Wald - da steht doch am Ende Aussage gegen Aussage...
    Bei uns wird das so gehandhabt. Auch im Falle eines Werkstatteinbruchs in der Nachbarortschaft
    (war auch die Aussage eines Beamten )

  9. #54
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Freising nördlich von München
    Beiträge
    1.627

    Standard AW: Diebstahl

    @Golem:
    die Täter bei dir müssen ja eh die dümmsten der Dummen gewesen sein, wenn die da heutzutage einfach hingefahren sind, ohne mit Kameras zu rechnen und sich entsprechend dagegen zu wappnen.

    Auch deswegen fürchte ich, ist die beste Zeit der Kameraüberwachung von Bienenständen eigentlich schon wieder vorbei. Denn die meisten wissen das inzwischen und solche Leute kann man dann künftig mit Kameras auch nicht mehr überführen.

    Ich hoffe jetzt einfach, dass du uns auf dem Laufenden hältst, wie das bei dir nun weiter geht.

    @maxikaner:
    Ich hoffe und glaube, dass du mit deinen Vorwürfen nicht mein Posting gemeint hast. Von "Verschwörungstheorien" kann jedenfalls keine Rede sein, habe nun auch mal gesucht und z.B. diese Quellen gefunden, die die Radiomeldung von heute Morgen bestätigen:

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/...e17594751.html
    oder
    http://www.focus.de/politik/voellig-...d_5488525.html

    Ich finde: Der HAMMER, dass sowas heutzutage öffentlich von Politikern gefordert werden kann, ohne dass ein Aufschrei des Bürgers durch's Land geht. Ladendiebstahl nur noch wie Schwarzfahren? Also minmales Risiko, dazu auch noch ein oder zwei Freischüsse, ehe es *etwas* ernster werden könnte?
    Da kommt doch unwillkürlich der Gedanke, lohnt sich Gesetzestreue überhaupt noch, bin ich dann nicht der Dumme?

    Da wundern einen die in diesem Faden beschriebenen, für Bieneneigentümer frustrierenden Vorgänge rund um die Diebe eigentlich auch nicht mehr. Und ärgerliche Kommentare über solche absurden Vorschläge empfinde ich überhaupt nicht als "Hasstiraden" aus irgendwelchen Verschwörungsecken.

    Für mich bleibt als Fazit:
    Es gibt wieder deutlich mehr Imker und damit mehr potenzielle Diebe, denn andere Leute werden nur selten Bienen stehlen.
    Ob die Imker von früher weniger oder mehr gestohlen haben als heutige, kann ich nicht beurteilen.
    Aber rein statistisch dürfte mit wieder steigenden Imkerzahlen das Risiko, seine Bienen irgendwo außerhalb befriedeter Grundstücke aufzustellen, wieder größer geworden sein.
    Und effektive Kamerakonstruktionen (mit Fernalarmfunktion und sofortiger Bildversendung statt Speicherung in der Kamera) sind nach wie vor teuer und trotzdem einfach zu umgehen.
    Und die Hemmnisse, die Kameras vom Gesetzgeber auferlegt werden, machen die Sache nicht besser.

    Gruß
    hornet
    Ja, spinn' i oder bien i?

  10. #55
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.421

    Standard AW: Diebstahl

    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Wären die "Diebe" nicht geflüchtet als sie uns kommen hörten hätte es eine sehr wirkungsvolle Therapie gegeben.
    Nachts - 4 Leute im Wald - da steht doch am Ende Aussage gegen Aussage... Bei uns wird das so gehandhabt.
    Die Zivilisationsdecke ist erschreckend dünn. Aber der Trump, das ist schon ein echter Hillbilly, gell?

    Arrg. Hartmut, zumachen, BITTE!

    Beste Grüße in die arg testosteronhaltige Umgebung,
    Ralf
    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  11. #56
    Registriert seit
    01.01.2002
    Ort
    www.mettlach.de
    Beiträge
    5.101

    Standard AW: Diebstahl

    Moin
    Die Zeiten werden härter ...
    Ich kann mich nicht erinnern, dass früher einem Imker und da waren in unserem Gebiet genügend im Gegensatz zu heute, jemals Bienendiebstahl vorkam.
    Das ist leider unwahr, lieber Xaver. Ich habe hier die kompletten Jahrgänge einiger Bienenzeitschriften von 1920 bis 1932 und 1955 bis 1956.
    In fast allen wird von Bienen- oder Honigdiebstählen berichtet. Mal ganze Stände, mal die Honigräume, mal die Völker mit oder ohne Rahmen.
    Geklaut wurde scheinbar schon immer, aber weil wir damals noch nicht lebten, ist das Phänomen für uns neu und daher besonders Besorgnis erregend.
    Grüße an alle

    Michael


    -sapere aude-

  12. #57
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.421

    Standard AW: Diebstahl

    Durchs Internet verbreitet sich die Nachricht auch erst so flächig. Alle denen nix passiert ist, schreiben auch nix, weil der Leidensdruck fehlt! So entsteht letztlich ein völlig verzerrtes Bild, das alle denken, es passiert ständig überall, dabei passiert es nur ständig woanders. So wie immer schon. Ich glaub in Zahlen ist das ein reines Wahrnehmungsproblem.

    Beste Grüße,
    Ralf
    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife


  13. #58
    Registriert seit
    15.04.2015
    Ort
    822xx
    Beiträge
    287

    Standard AW: Diebstahl

    Es scheint ja zwei Sorten von Dieben zu geben. Die einen klauen eher in der Umgebung, um irgendwie Geld zu sparen, den Neid auf die tollen Völker zu lindern oder was auch immer. Die wird man vielleicht durch Zaun, Kamera... abhalten oder erwischen.
    Die anderen, die gezielt Außenstände abräumen und dann die Sachen verkaufen, werden sich auch Methoden zum umgehen der Sicherung einfallen lassen. Nachdem die Gewinnspanne bei der regulären Bienenhaltung nicht so groß sind, ist auch der Aufwand, den man für die Absicherung treiben kann begrenzt.
    Im Moment könnte man einen abgesteckten Bereich mit Hinweis überwachen und dann auch die Bilder bzw. Filme als Beweise nutzen. Man kann ja auch mehrere Kameras nutzen, von denen eine nicht leicht zu entdecken ist.
    Das Problem ist doch eher, dann auch die Leute zu erwischen, wenn man sie nicht identifizieren kann und dass die Strafen durch den geringen materiellen Wert nicht so hoch sind bzw. bei manchen auch nix zu holen ist.
    Ich gehe mal davon aus, dass die einzige Chance die Diebstähle zu verhindern darin besteht, Außenstände so einzurichten, dass das Risiko den Nutzen nicht wert ist. Der Nutzen ist die Beute im doppelten Sinn. Das Risiko die Strafe und dazu zählt auf dem Land sicher auch das Gerede, wenn jemand bestraft wird.
    Neben Überwachung mit Film würde da sicher auch mal helfen, wenn jemand auch mal verdächtige Beobachtungen meldet. Aber hierzulande kann man ja auch am Bahnhof mehrere Räder mit dem Bolzenschneider befreien oder Leute auf der Straße anpöbeln, ohne dass jemand um die Ecke geht und die Polizei anruft. Aber dann wird wieder geschimpft, dass die ja nie da sind...
    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  14. #59
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Meck. Pom.
    Beiträge
    1.037

    Standard AW: Diebstahl

    Moin Maxikaner ,

    " Deutschland ist weltweit betrachtet das Elysium." Und was danach kommt , ist zu kurz gedacht . Dieses Elysium haben Generationen vor uns zu dem gemacht , was es heute ist . Das ist uns nicht so einfach in den Schoß gefallen . Wir haben aus der Geschichte heraus Verantwortung dieses Gemeinwesen zu bewahren mit allen Werten die hiermit verbunden sind . Was sich auf dem Balkan , und sonstwo abspielt , ist erst einmal vollkommen uninteressant . Was hier in Deutschland Recht war und ist , darauf kommt es an . Und deshalb kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden , das über einen langen geschichtlichen Zeitraum gültige , und in der Praxis bewährte Gesetze und Regeln/ Verordnungen , so mir nichts ,dir nichts aufgeweicht werden . Ich bin stolz auf unser , über die Jahrhunderte entwickelten Gemeinwesen . Jedem Bürger unseres Landes sollte es aber Verpflichtung sein , sich darum zu bemühen , das dies auch so bleibt. Wie heißt es so treffend : Ordnung ist das halbe Leben .

  15. #60
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.135

    Standard AW: Diebstahl

    Zitat Zitat von hannes1 Beitrag anzeigen
    Was hier in Deutschland Recht war und ist , darauf kommt es an . Und deshalb kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden , das über einen langen geschichtlichen Zeitraum gültige , und in der Praxis bewährte Gesetze und Regeln/ Verordnungen , so mir nichts ,dir nichts aufgeweicht werden . Ich bin stolz auf unser , über die Jahrhunderte entwickelten Gemeinwesen . Jedem Bürger unseres Landes sollte es aber Verpflichtung sein , sich darum zu bemühen , das dies auch so bleibt. Wie heißt es so treffend : Ordnung ist das halbe Leben .
    Ohje ohje...

    Abgesehen das man nur auf Dinge stolz sein kann, die man selbst gemacht hat, bedient dein Beitrag so unglaublich viele Klischees, das ich gar nichts mehr dazu schreiben mag.
    Ich würde Hartmut ganz inständig bitten hier dicht zu machen, bevor Donald Trump den nächsten Beitrag macht...
    LV Buckfastimker Bayern e.V.

Ähnliche Themen

  1. Diebstahl
    Von Frank Osterloh im Forum Mai
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 08:54
  2. Diebstahl - Wie verhindern?
    Von bernap01 im Forum Diskussionen zu Betriebsweisen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2003, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •