Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 32

Thema: Im April noch füttern?

  1. #16
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    16356 Eiche (Landkreis Barnim, Land Brandenburg, unmittelbare Nähe Berlin)
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Die Rapsfelder beginnen, gelb zu schimmern, die Süßkirsche ist immer noch geschlossen, noch kein Weiß zu sehen. Sonnenschein, Trachtflug, kein Füttern mehr erforderlich.

    Gruß Ralph


  2. #17
    Registriert seit
    12.03.2014
    Ort
    Ostthüringen, Nähe Hermsdorfer Kreuz
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Vegetation ist auch hier so weit, Spitzahorn beginnt zaghaft. Aber die Stockwaage zeigt selbst im milden Erfurter Becken keine Gewichtszunahme an, sondern seit 6.4.16 Abnahmen; davor am 3. + 4.4. Eintrag 300g/Tag, am 5.4.16 nur 100g. Da ist viel Wasser dabei und auch Pollen. Viel Energie kommt da nicht rein. Und die Nächte sind noch kalt.
    http://www.wolf-waagen.de/report.php?s=3272

  3. #18
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    16356 Eiche (Landkreis Barnim, Land Brandenburg, unmittelbare Nähe Berlin)
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Heute und hier Volltracht im Raps! Alle Futterwaben sind raus! In den Honigräumen wuselt es!

    Gruß Ralph

  4. #19
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.071

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Moin,
    hier Leipzig ist es viel zu kalt. Es blühen Süßkirsche, Pfaumen, Ahorn, Löwenzahn etc.. Aber es kommt weniger rein wie gefuttert wird. Habe gestern bei vielen Völkern Futterwaben zugehängt da Sie kurz vorm verhungern waren. Seit Tagen warte ich auf das angkündigte schöne Wetter und Wärme :ma und die Wetteraussichten für nächste Woche noch schlechter ...

    Honigräume haben nur ein Paar Völker wegen der Bienenmenge bekommen.

    Schickt doch bitte Wärme und Sonne
    Grüße aus Leipzig
    Thomas

  5. #20
    Registriert seit
    01.01.2002
    Ort
    Sächsische Schweiz
    Beiträge
    3.518

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Hier ist es auch noch viel zu kalt. Z.Z. haben wir 7°C und dazu ein böiger Wind. Gestern hatte sich nicht eine Biene am Flugloch gezeigt. Die Süßkirschen, der Raps und auch Löwenzahn beginnen nur an geschützten Stellen sehr zaghaft zu blühen. Dieses Wetter hält nun fast 2 Wochen an, langsam mache ich mir auch Gedanken um die Futtervorräte in den Völkern. Was nützen blühender Ahorn und Johannisbeere, bei den Temperaturen produzieren sie keinen Nektar und die Bienen können auch nicht ausfliegen.
    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  6. #21
    Registriert seit
    02.07.2015
    Ort
    Unterweser
    Beiträge
    56

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Soll ich - & wie soll ich jetzt füttern?

    ja, es ist paradox - der Tisch ist gedeckt: alles blüht rundherum, aber die Bienen sitzen zuhause, weil es ihnen zu kalt ist (12/1°). Und es wird hier in NwDt. die kommende Woche auch noch so bleiben (8/1°). In den letzten 48 Std. haben meine Bienen 1,4 Kg Gewicht verloren. Das ist hart: wenn das so weitergeht - die haben jetzt 10.4 Kg Substanz - sind sie in 2 Wochen weg. Kann das sein? Die nächsten Blütenbäume hier in der Stadt sind wohl knapp 1 Km entfernt. Seit Anfgang April gab es immer leichte Zunahmen um die 100gr./Tag.
    Heute war & morgen ist noch einer der wenige Flugtage. Es waren auch einige zig Bienen ständig vorm Kasten am ein-/ausfliegen & z.T. mit Pollen. Aber übermorgen gehts wieder in den 1stelligen Bereich.
    Sollte man denen jetzt 1 Kg Futterteig oben auf die untere Brutzarge legen (Platz indem ich aus der oberen Bz 3-4 nicht genutzte Rähmchen rausnehme). Können die mit Futterteig jetzt noch etwas anfangen? 1 Kg wäre ja auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein? Futterwaben habe ich nicht in der Hinterhand bzw. keinen richtigen Imkereikontakt. Das sind ja hier meine ersten & einzigen Bienen.

    Juli

  7. #22
    Registriert seit
    13.08.2006
    Ort
    Bocholt, ab 15.10.2011 Oberhausen
    Beiträge
    4.006

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Juli. Erst mal solltest du deinen Wohnort im Profil eintragen, dann kann man dir auch bessere Ratschläge geben ! ! ! Und Futter immer auf die Obere Brutzarge, sonst wird im freien Raum Wildbau errichtet.

    Gruß Josef
    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute


  8. #23
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    16356 Eiche (Landkreis Barnim, Land Brandenburg, unmittelbare Nähe Berlin)
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Zitat Zitat von Juli Beitrag anzeigen
    Soll ich - & wie soll ich jetzt füttern?
    Ich halte es so: Ich sehe mir an, was in den Honigraum getragen wurde, z.B. heute werde ich das tun. Das Volk wird dadurch nur wenig gestört. Wenn genügend drin ist, mache ich an dem Volk nichts. Wenn nicht, schaue ich in den Brutraum. Wenn dort auch zu wenig ist, hänge ich eine Futterwabe ein.
    Aus der Entfernung zu beurteilen, ob du füttern musst, halte ich für verwegen. Das musst du schon selbst kontrollieren.

    Gruß Ralph

  9. #24
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    86732 Oettingen
    Beiträge
    39

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Liebe Imkerkollegen,

    Ich habe ein ähnliches Problem: Vor 10 Tagen habe ich zur Kirschblüte die Honigräume (Zander) aufgesetzt, größtenteils mit MW. Diese werden auch schon etwas bevölkert. Eingetragen wurde bisher nichts, bzw. wurde direkt verbraucht. Jetzt haben etliche Völker aber kaum noch Futter, ca 6 Brutwaben+BR. Gewichtskontrolle zeigt etwa 1-2 kg. Jetzt blüht zwar schon vieles, auch Raps, Löwenzahn. Aber bei dem vorausgesagten Temperatursturz nächste Woche weiss ich nicht so recht, ob und wie ich nachfüttern soll. Ich habe ihnen etwas Honig gegeben, aber davon habe ich nicht mehr ausreichend, Futterwaben habe ich keine, Futter geht fast allen Völkern aus.
    Kann ich bedenkenlos Futterteig geben oder Zuckerwasser (von oben oder von unten?)? Oder sollte ich die Honigräume vorher wieder entfernen. Habe etwas Bedenken, der Zucker in die (dann hoffentlich folgende) Frühtracht kommt.

    Für Vorschläge wäre ich dankbar,

    Jan

  10. #25
    Registriert seit
    12.03.2014
    Ort
    Ostthüringen, Nähe Hermsdorfer Kreuz
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Zitat Zitat von Riesimker Beitrag anzeigen
    ...Honigräume (Zander) aufgesetzt, größtenteils mit MW. Diese werden auch schon etwas bevölkert. Eingetragen wurde bisher nichts, bzw. wurde direkt verbraucht...Temperatursturz nächste Woche weiss ich nicht so recht, ob und wie ich nachfüttern soll...Futterteig geben oder Zuckerwasser (von oben oder von unten?)? Oder sollte ich die Honigräume vorher wieder entfernen.
    Aus der Ferne schwierig zu beurteilen. Bauen kostet mehr Futter als nur Wohnen. Bei Kälte konzentrieren sich die Bienen auf die Brutbereiche -> HoR wird dann bienenleer, der Weg zu evtl. Futter darüber zu weit. Ich würde Fütterung von unten probieren (jetzt, wo es noch warm ist + bei einem Brutraum + ausreichender Volksstärke) oder HoR abnehmen + von oben füttern. Bernhard empfahl bei Kälte Futterteig. Das brutwärmebedingte Kondenswasser wird den Bienen helfen, diesen anzulösen und aufzunehmen. Ggf. ginge das auch mit kleinvolumigem Flüssigfütterer/niedrigem Aufstiegsdom + guter Kopfisolierung von oben, da die Brutnestabwärme doch etwas nach oben abstrahlt (Futterholerinnen dürfen nicht verklammen). 1-2 kg Futtergabe (bei 1 -2 kg Restvorrat) sollten ausreichen (Gewichtskontrolle), denn mehr als 2 kg dürften sie pro Woche bei Kälte nicht verbrauchen, wird oft gesagt. Danach kommt ja hoffentlich die Massentracht. Letztlich kannst Du am besten beurteilen, welche Füttermethode bei Dir am besten geeignet ist und die Gefahr des Verklammens von Futterholerinnen am kleinsten hält.
    Wer eigene Gewichtskontrollen mit Online-Waagen vergleichen will, kann u.U. hier vergleichbare Waagenstandorte finden:
    http://www.am.rlp.de/Internet/global...&p4=XF10F330RV
    Geändert von ribes (21.04.2016 um 13:32 Uhr) Grund: Ergänzung

  11. #26
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    16356 Eiche (Landkreis Barnim, Land Brandenburg, unmittelbare Nähe Berlin)
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Zitat Zitat von ribes Beitrag anzeigen
    ...Bei Kälte konzentrieren sich die Bienen auf die Brutbereiche -> HoR wird dann bienenleer, der Weg zu evtl. Futter darüber zu weit. ...
    Ich vermute, dass das bei Styroporbeuten kein Problem sein wird. Die Brutwärme steigt nach oben in den Honigraum und staut dort durch das dicke Styropor; es bleibt dort warm. Bei Holzbeuten allerdings ... weiß ich es nicht, ich vermute aber, dass die Angst übertrieben ist. Außerdem: Es wird ja nicht Winter, es herrschen nur eben keine Flugtemperaturen.

    Gruß Ralph

  12. #27
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    86732 Oettingen
    Beiträge
    39

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Ich habe die Beuten heute Abend nochmal gewogen. Die haben seit gestern durch die Bank ca. 2 kg eingetragen. Morgen ist auch noch Flugwetter vorhergesagt. Dann dürfte es über die eine Woche reichen. Falls es dann immer noch kalt bleibt, werde ich Futterteig unterlegen.

    Gruß,

    Jan

  13. #28
    Registriert seit
    12.03.2014
    Ort
    Ostthüringen, Nähe Hermsdorfer Kreuz
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Zitat Zitat von Riesimker Beitrag anzeigen
    ...werde ich Futterteig unterlegen.
    Bernhard empfiehlt nicht unter-, sondern oben aufzulegen (#18, 36):
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=37419&page=3

  14. #29
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    15295 brieskow-finkenheerd
    Beiträge
    516

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Moin,
    in Ostbrandenburg ist es immer noch zu kalt - bisher nur zwei, drei Tage über 18 Grad. Weide ist durch, die Kirsche blüht, der Raps fängt an. Die Bienen bleiben aber erst mal zu Hause - da stehen sie bei unter 10 grad auch ganz gut....

    Die Überwinterung war ohne Verluste - aber nun geht langsam das Futter aus, weil nix reinkommt. Die Vorhersage für die nächste Woche ist ja auch eher deprimierend.
    Solche Konstellation im Frühjahr hatten wir hier lange nicht. Wenn ich nicht laufend füttern würde, wäre schon manch Volk verhungert.

    Aber irgendwann muss das Wetter ja mal umschalten.

    Grüße ralf_2


  15. #30
    Registriert seit
    14.04.2016
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    11

    Standard AW: Im April noch füttern?

    Moin,

    bei unseren 3 Völkern fliegen diese schon sehr gut. Insgesamt sind diese auch schon sehr weit in der Entwicklung.
    Wir haben soviel Futterrähmchen drin - das wir uns gestern dazu entschieden haben den Honigraum aufzusetzen.
    Insgesamt haben wir aus 3 Völkern 14 Futterrähmchen entnommen.

    Grüße aus Siegen

Ähnliche Themen

  1. Ableger füttern - noch nicht fertig mit Schleudern
    Von gast060 im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 09:47
  2. Ehemals Schwarm noch 1:1 flüssig füttern?
    Von Fenice im Forum Fragen, Hinweise, Tipps und Ratschläge, nicht nur für Einsteiger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 17:24
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.08.2013, 23:27
  4. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 13:58
  5. Kann ich jetzt noch füttern
    Von Jens Haselbeck im Forum Oktober
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 06:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •