Zitat Zitat von Mc Fly Beitrag anzeigen
Wenn ich im Oktober z.B. 45Kg Gesamtgewicht habe und im Februar sind es 38Kg, das Beuten Leergewicht inkl. Bienen/Pollen/Waben etc. wird mit z.B. 25Kg abgezogen. Verbleiben mir 13Kg Restfutter die sicherlich bis in den April reichen werden.
Und genau das bezweifle ich, dass da genau 13 KG RESTFUTTER verbleiben, denn es gibt noch viel mehr zu berücksichtigen, wie hier auch Bienenhummel z.B. schrieb:
Wasser, Brut, und eben Pollen - wovon zumindest meine Völker MASSIG eingetragen haben.

Wobei ich mir natürlich bei 13 KG keine Gedanken machen würde um den wirklichen Futtervorrat, aber durchaus bei - sagen wir mal -6 kg

Die Meinungen zum Wiegen und Zufüttern gehen schwer auseinander.
Soweit ich mich erinnere, rät Mayen auch von Flüssigfutter ab, andere schwören darauf.

Jeder sollte es so machen, wie es ihm ein sicheres Gefühl gibt und die Bienen am wenigsten belastet.
Ich schaue gerne durch die Folie, um mir auch ein Bild über den Bienensitz (Futternah?) zu machen.
So ist eben meine Methode, mit der ich persönlich gut fahre....