Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 52 von 52

Thema: So, nun isse da :)

  1. #46
    Registriert seit
    01.01.2002
    Ort
    www.mettlach.de
    Beiträge
    5.136

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Wie dem auch sei, den dunklen bekomme ich durch den Deckelwachsschmelzer gut raus, den hellen nicht. Der bleibt zurück, man sieht sogar noch schön die Zellform, selbst wenn das Wachs fort ist.
    Und ich freu mich zusätzlich über viel schönes Naturbauwachs. Ist ja momentan mehr wert als jeder Honig.
    Grüße an alle

    Michael


    -sapere aude-


  2. #47
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.490

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Wie dem auch sei, den dunklen bekomme ich durch den Deckelwachsschmelzer gut raus, den hellen nicht. Der bleibt zurück, man sieht sogar noch schön die Zellform, selbst wenn das Wachs fort ist.
    Das Wachs schmilzt, aber der Honig nicht!? Krass.

    Beste Grüße,
    Ralf
    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  3. #48
    Registriert seit
    01.01.2002
    Ort
    www.mettlach.de
    Beiträge
    5.136

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Jau, genau so ist das. Werde mal bei Gelegenheit ein Foto einstellen.
    Grüße an alle

    Michael


    -sapere aude-

  4. #49
    Registriert seit
    13.03.2002
    Ort
    Im nördlichen Alpenrand
    Beiträge
    4.636

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Das hatte ich ähnlich als ich die Wucht der Tracht unterschätzte ...

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,
    die Vorstellung hatte ich natürlich auch. Klar, ich hatte ja auch den Kehrle im Kopf. Leider hatten meine Bienen was anderes vor:
    Sie haben einfach hinter, über, unterm Schied gebaut und Honig hingeschleppt.
    Teilweise auch durch den HR hindurch in den Fütterer, den ich bekanntlich das ganze Jahr über auf den Völkern lasse.
    Seht mal, die können auch kreativ:
    Anhang 7315Anhang 7316Anhang 7317
    Das Gute ist, bei "Ernte" dieses Honigs gibts keinerlei Räuberei, die Bienen sind friedlich wie Ende Mai, und die Naturbauwaben lassen sich mit einem Honigspaten ernten, ohne zu zerbrechen, so stabil sind die.
    Ich habe es übrigens mit verschiedenen Honigen zu tun. Die älteren Einträge sind milchig/hell, absolut nicht schleuderbar. Dann kommt seit ca 1 Woche ein sehr dunkler, fast schwarzer Honig rein, der durchaus schleuderbar scheint, aber leider in den gleichen Waben steckt wie der "Betonhonig"
    Wahrscheinlich die gleiche Laus, nur vielleicht auf verschiedenen Baumarten?
    Die schlimmsten Fehler werden gemacht in der Absicht, einen begangenen Fehler wieder gut zu machen.
    Nicht das richtige im Forum gefunden? -- Folgendes bei Google eingeben: SUCHBEGRIFF site:imkerforum.de

  5. #50
    Registriert seit
    15.11.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    179

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Meine Sorge sind nicht so sehr die Honigwaben sondern die Völker.

    Trotz einiger Abwanderungen ist leider noch immer eine dreistellige Zahl betroffen.

    Zum Teil müssen die Hälfte der Waben entfernt werden (Anfang September).
    Kleine Brutflächen und viele abgearbeitete Altbienen. Trotz guter Bienenmasse keine guten Voraussetzungen für eine gute Überwinterung.


  6. #51
    Registriert seit
    17.05.2016
    Ort
    Kirschau
    Beiträge
    10

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Also ich (Anfänger) hab das mal so gemacht wie gelesen. 2 Meliwaben raus, 2h eingeweicht, zum Ausfressen drübergehängt (Lichteinfall nicht vergessen)- klappt perfekt. Nach 2 Tagen waren die leer.
    Dann mit 2 weiteren getauscht, die ausgefressenen Waben in den BR gehängt, usw.
    Ich hoffe, daß das jetzt als Winterfutter verwertet werden kann(?)
    Ist natürlich 'n Haufen Arbeit bei vielen Völkern...

    Schöne Grüße, Micha L.

  7. #52
    Registriert seit
    14.01.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3

    Standard AW: So, nun isse da :)

    Guten Abend zusammen, also ich habe mitlerweile Infos zu meinem Melizitose-Anliegen(Beitrag 30 ) . Es soll Imker geben, die schmelzen einem die Rähmchen aus und zahlen einem 3€ - 3.5 € das Kilo Melizitosehonig.

    Bis denn Peet

Ähnliche Themen

  1. Isse nun wieder da die Faulbrut?
    Von obi11 im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 15:33
  2. Na,..wo isse denn ??? :(
    Von TimoKöln im Forum Bienenrassen und Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 10:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •