Alte Beutenwelt Metallschienen, wird heute nur noch als einfacher Metallstreifen angeboten...

Kommentare 5

  • Der mitgelieferte Metallstreifen muss genau eine Falz angebracht werden, damit die Rähmchen bündig mit der Zarge abschließen und dann zusammen mit Deckel einigermaßen fest sind (wenn verkittet). Für mich habe ich festgestellt, dass die Rähmchen schlechter verschoben werden können, da die Bienen den Bereich neben den Streifen verkitten. Bei den "Ami- Schienen" verkitten sie nicht so stark. Direkt auf dem Metall geht es wohl nicht so gut. Außerdem "schneidet" sich die einfache Metallschienen mehr ein als die runde gebogene Schiene.

  • Was genau ist an diesen Schienen besser als an einem Metallstreifen? Den kann ich ja genauso montieren, dass die Bienen abtauchen können.

  • google mal ami-Schienen

    Danke 1
  • Diese "gebogenen" Auflageschienen sind schon deutlich besser zu handhaben gewesen. Außerdem konnten die Arbeiterinnen unter den verschobenen Rähmchen "abtauchen". Vielleicht finde ich noch die passende Lösung dafür.

  • Hallo,

    als "Selbstbauer" bin ich nahezu fertig mit dem Zargenbau. Bei der letzten habe ich das System "für mich erfunden". Bin neugierig ob das wirklich eine Erleichterung / Vorteile bringt.

    Aber solche alten Sachen haben eben etwas!