Futter für den Winter

Diese Wabe stammt aus dem ersten Honigraum 2021.Er bleibt unberührt.

Kommentare 7

  • Wie viele honig Waben lässt du deinen Bienchen? Und wie behandelst du die währenddessen ?

    • Hallo,

      ich lasse ihnen eine ganze oder auch nur eine 2/3 Zarge mit eigenem Honig.

      Es kommt auf den Honigkranz über der Brut an.

      Bei der Varroabehandlung lege ich die Bienenglucht ein und nehme vor der Behandlung die Honigzarge weg. Setze sie danach wieder auf.

    • womit behandeln Sie den?

      Ich möchte mit AS behandeln (schwammtuch)

    • Ich habe nur 3Jahre mit AS behandelt.

      Jetzt nehme ich nur noch OXS, Sublimierung.

    • tut mir leid das ich sie mit Fragen überschweme, aber ich bin im meinen ersten imkerjahr und hätte bezüglich der Varroa Behandlung eine Frage.. manche schwören auf das und jenes, jedoch habe ich mich für die AS Behandlung entschieden, wie sie das 3 Jahre gemacht haben, und evtl. OS Streifen weiß aber nicht ob man das beides anwenden kann (nicht gleichzeitig) unten ist ein Beispiel wie ich das meine.. kannst du mir da dein Wissen/meinung darüber teilen?


      1. Nach der Honigernte ein schwammtuch, 30ml as, 3-4 Tage verdunsten lassen, das 3×-4× (varroa zählen evtl. TBE) und evtl. könnte man das auf 2×-3× reduzieren und nachder as Behandlung auch os Streifen einhängen..


      2. Wäre nur as Behandlung mit schwammtuch das 3-4× mit 3-4 Tagen Abstand


      3. Nur OS Streifen rein, 6-9 Wochen ziehen lassen


      Danke dir vielmals, wenn du keine Lust hast einfach ignorieren..

    • Ich kann dir da nicht wirklich raten. Ich habe nur den Verdunster „ … Professional“ (entschuldige, mir fällt schon der Name nicht mehr ein) verwendet. Dann habe ich auf OXS umgestellt. Nehme auch keine Streifen.

      Hast Du keinen Imkerkollegen, der da Jahre lange Erfahrungen hat?

      Mit freundlichen Grüßen

      Harald