Schwarm zieht wieder ein!

Kommentare 4

  • Das Bild stammt ja laut deinen Berichten aus dem Jahr 2015. Was man dann 3 Jahre später manchmal für tolle Konstruktionen zusammenstellt zeigst du aber hier:
    immenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=66&t=818&start=170
    am 4. September 2018 sehr schön...
    Warre ist schon faszinierend, fast so wie Apple Handys, wo man auch immer eine Menge Krücken braucht, damit ein rundes System draus wird. Immerhin scheinst du ja schon richtige Rähmchen drin zu haben. Bei mir ist immer noch Stabilbau, weil ich wenn schon, denn schon, das System mit all seinen Tücken kennen möchte. Ist so eine Art Hassliebe glaube ich, genau wie bei meinem alten iPhone, das seit Jahren immer noch in der Schunblade liegt, weil es "Tiny Wings" für Andoid nicht gibt...
    • Leider kann ich Dir da bzgl. Deiner Argumentation nicht ganz folgen, was Du damit aussagen magst?
      Dieses obige Bild zeigt einen wiedereinziehenden Schwarm in die Warré-Beute, während diese "tolle Konstruktion" eine Selbstbau-Variante war, um einen DNM-Ableger in eine Warré-Beute umzusiedeln.
      Das hat weder etwas mit Stabilbau noch mit Handys zu tun...

      Meine Frage an Dich: Was möchtest Du mit Deinem Beitrag aussagen, fragen oder kritisieren? Es tut mir leid, dass ich dies aus Deinen Zeilen (keine Ahnung, was Tiny Wings o.ä. sein soll) nicht herauslesen konnte.
      Und was meinst Du mit Hassliebe? Sorry, ich bin hier echt ratlos...
    • Ich meine damit die Warre Beute, und das man sich oft Krücken dafür bauen muß, weil man letzten Endes merkt, das eine richtige Beute mit richtigen Rähmchen eben doch die bessere ist. Andererseits ist es auch immer eine ganz besondere Herausforderung damit zu imkern. Meine ist daher immer noch in Betrieb, obwohl ich von der im letzten Sommer noch nicht mal Honig geerntet habe. Die läuft nur noch aus Spaß nebenher...
      Also keine Kritik, sondern einfach nur interessant, das andere sich von dem Ding auch nicht trennen können sondern lieber irgendwelche Adater-Konstruktionen bauen um sie neu zu besiedeln oder auch umgekehrt siehe z.B. hier:
      imkerforum.de/forum/thread/627…?postID=613420#post613420
      Das muß wohl Liebe sein. ;)
    • Okay, dann bin ich beruhigt und ja, mein Mann und ich lieben unsere Bienen :) Wir tun uns sogar schwer, Ableger oder Völker abzugeben, weil sie alle so INDIVIDUELL sind und wir sie einfach lieb haben (und sie sind auch lieb zu uns!). Aber leider wächst unser Garten und unsere Freizeit nicht mit ;) sonst würden wir, glaube ich, es überhaupt nicht übers Herz bringen auch nur ein einziges Volk abzugeben...

      Mein Mann hatte sogar mal Aufsetzzargen für 5-DNM-Waben-Ablegerkästen selbst gebaut, weil wir zwischendurch Probleme (Lieferengpässen bzgl. normale Herold-Beuten) bekommen hatten und die Ableger einfach aus allen Nähten geplatzt sind.