Hornisse-nagt-an-Fliederrinde-2018-Bild-03

Ein Hornissennest, seit letztem Jahr im Garten (sonst im Dachstuhl/Speicher) gewährt nähere Einblicke in das direkte Umfeld des Nestes. Die Hornissen nagen Rinde von jungen Eschen und Fliedersträuchern, die in unmittelbarer Nähe des Nestes stehen. Sie erinnern an das Nagen der Waspen an alten Hölzern, die aus dem Holzspuckebrei ihre "Pappmaschee"-Nester bauen.

Anfang des Jahres waren drei Tiere an dem Nest zu beobachten. Seit zwei Tagen ein verstorbenes Tier, in einem Blumentopf in Nestnähe. Heute 5-6 Exemplare zu beobachten. Alle beim nagen an Fliederrinde. Die Großen scheinen die Kleinen zu "kontrollieren"(?).