Böhlingsche Presse 18

Diese Honigpresse wurde von der Firma Böhling aus Visselhövede über den Imkerbedarfshandel vertrieben und war deshalb weit verbreitet. Die Bilder stehen leider in verkehrter Reihenfolge. Sie haben sich leider immer anders angeordnet als ich es wollte, Also von hinten nach vorne betrachten.

  • 017,b
Aufgeklappte Presse vor dem Presvorgang.

    017,b Aufgeklappte Presse vor dem Presvorgang.

    232
    0
    1
  • 021, b
Ausgeschnittene Waben zum Füllen des Pressbeutels.

    021, b Ausgeschnittene Waben zum Füllen des Pressbeutels.

    224
    0
    0
  • 024, b
In der aufgeklappten Presse steht links das aus gerundeten Leisten gefertigte und  mit Zwischenräumen zum Ablaufen des Honigs, montiere Unterleggestell.

    024, b In der aufgeklappten Presse steht links das aus gerundeten Leisten gefertigte und mit Zwischenräumen zum Ablaufen des Honigs, montiere Unterleggestell.

    228
    0
    0
  • 027, b
Blick von hinten oben in die Presse zu Beginn des ersten Pressvorganges.

    027, b Blick von hinten oben in die Presse zu Beginn des ersten Pressvorganges.

    235
    0
    0
  • 031, b
Das Doppelsieb hält ie Wachsanteil zurück. Es ist deshalb schnelle verstopft, so dass man alle paar Stunden ein anderes verwenden muss.

    031, b Das Doppelsieb hält ie Wachsanteil zurück. Es ist deshalb schnelle verstopft, so dass man alle paar Stunden ein anderes verwenden muss.

    239
    0
    0
  • 034, b
Durch natürliches Gefälle läuft der Honig am unteren Ende der Presse heraus, durch ein Doppelsieb in einen Hubbock.

    034, b Durch natürliches Gefälle läuft der Honig am unteren Ende der Presse heraus, durch ein Doppelsieb in einen Hubbock.

    247
    0
    0
  • 036, b
Pressvorgang.

    036, b Pressvorgang.

    257
    0
    0
  • 038, b
Zu Beginn des ersten Pressvorganges tritt viel Honig aus dem Pressbeutel heraus. Man muss aufpassen, dass der Honig nicht oben heraus überläuft, weil er zähflüssige Heidehonig nur langsam durch die Zwischenräume der Leiten abläuft.

    038, b Zu Beginn des ersten Pressvorganges tritt viel Honig aus dem Pressbeutel heraus. Man muss aufpassen, dass der Honig nicht oben heraus überläuft, weil er zähflüssige Heidehonig nur langsam durch die Zwischenräume der Leiten abläuft.

    210
    0
    0
  • 039, b
Von obenauf den Abfluss des Honigs aus der Presse gesehen.

    039, b Von obenauf den Abfluss des Honigs aus der Presse gesehen.

    243
    0
    0
  • 041, b
Gesamtansicht während des Pressvorganges.

    041, b Gesamtansicht während des Pressvorganges.

    216
    0
    0
  • 047, b
Ansicht des Pressbeutels nach dem ersten Pressvorgang.

    047, b Ansicht des Pressbeutels nach dem ersten Pressvorgang.

    220
    0
    0
  • 049, b
Der nach dem ersten Pressvorgang flache Pressbeutel eurde gefaltet und zum zweiten Pressvorgang eingelegt.

    049, b Der nach dem ersten Pressvorgang flache Pressbeutel eurde gefaltet und zum zweiten Pressvorgang eingelegt.

    244
    0
    0
  • 052, b
Presse von hinten und unten gesehen.

    052, b Presse von hinten und unten gesehen.

    235
    0
    0
  • 060, b
Vor em Pressvorgang in die Presse eingelegter gefüllter Pressbeutel.

    060, b Vor em Pressvorgang in die Presse eingelegter gefüllter Pressbeutel.

    216
    0
    0
  • 061, b
gefüllter Pressbeutel, bei dem das obere Teil, die Öffnung umgeschlagen ist, damit er sich in der Presse nicht öffnen kann.

    061, b gefüllter Pressbeutel, bei dem das obere Teil, die Öffnung umgeschlagen ist, damit er sich in der Presse nicht öffnen kann.

    206
    0
    0