Beiträge von Wildbiene

    Meiner Meinung nach ist das mit den milden Temperaturen genau der falsche Weg. Da sieht man ja eben nicht mehr gut wohin man schieden soll. Ich mach das bei 0-3°C und schiede da auf Bienenmasse. Die letzte Wabe auf denen die Bienen sitzen kommt schon außerhalb des Schiedes.

    Ist meiner Meinung nach weit effizienter und man muss vor allem die Bienen nicht auseinander nehmen.


    Auf 6 Waben ist denk ich dann auch das Ergebnis davon wenn man bei milden Temperaturen schiedet, weil sie da eben schon sehr ausgedehnt sind.


    Sonst aber gut beschrieben.

    Habe nur dadant blatt und kaufe bei Icko frankreich.. top preisleistung....

    Ich frag mich immer wo ihr da die top preisleistung findet? Die kosten doch das gleich wie überall bei uns in D oder A?

    Also ich hab da jetzt schon oft geschaut, aber von top Preisen ist man da ja weit entfernt?


    Was kostet dich eine fertige Beute mit 2 Honigräumen?

    Oh sorry... Bernhard heiße ich :)


    Ja da hast du mich richtig verstanden... mein Onkel hat auch dickere Rähmchen, aber das eine Rähmchen, welches ich mir zur Zarge dazu gekauft habe, hat eben auch nur diese 2,5 cm Stärke gehabt und ich habe mir gedacht, ich bau das Ganze einfach nach dem Gekauften nach.


    Dann werd ich das einfach beim nächsten Schwarm bzw. Ableger mit 11 Rähmchen probieren. Seh ich dann eh was heraus kommt :D
    Aber auf die 15 mm komm ich dann glaub ich nicht ganz hin, das muss ich mir noch anschaun.


    Vielen Dank auf alle Fälle mal.


    Eine Frage hätt ich da noch:


    Soll man den Fluglochschieber im Sommer auch vor dem Flugloch lassen, damit sich die Bienen besser verteidigen können und es so nicht zur Räuberei kommt, oder gehört dieser weg?


    Mfg,
    Bernhard

    Hallo :)

    zuerst möcht ich mich mal kurz vorstellen:

    Ich bin 22 Jahre und kommen aus Niederösterreich, imkere seit vorigem Jahr und habe bis jetzt 5 Stöcke auf Einheitsmaß, wobei ich aber 3 davon erst diese Woche in Form von Schwärmen bekommen habe.

    Meine Frage: Wie viele Rähmchen gehören in eine Einheitsmaßzarge?

    Ich hab mir eine Beute gekauft und diese dann genau so nachgebaut. Das Einheitsmaß hat eine Breite von 37 cm und die Rähmchen sind jeweils 2,5 cm stark. Somit kann ich bei einem beespace von 0,8 mm 11 Rähmchen einhängen.

    Ich habe mich für dieses System entschieden, da mein Onkel auch in dieser Betriebsweise imkert und ich mir so leichter etwas ausborgen bzw abschauen kann.
    Dieser hat aber immer nur 10 Rähmchen in der Zarge. Jetzt stellt sich bei mir die Frage, wie viele Rähmchen nun wirklich in eine Einheitsmaßzarge gehören? Oder gehört der Abstand zwischen den Rähmchen einfach größer?

    Vielen Dank schon mal im Voraus! :)