Beiträge von Jörg K.

    ...

    Man versucht das ,was Du erzählen willst , auch köperlich den Zuhören alles zu erklären ;-)

    Das hat nichts mit pathetischem Gehabe zu tun.

    Ich meinte noch nicht einmal das nervöse Herumgefuchtele mit der komischen Brille.

    Ich meinte diese absoluten Aussagen und besonders diese eine Anmerkung, dass er lieber 50 Anfänger im Raum gegenübersitzen hätte...

    Und dass er offenbar ein großer Züchter ist stelle ich ja nicht in Frage! Gerade deshalb irritiert mich so ein unnötiges Gehabe.

    Moin zusammen,

    ich habe den Neuhauser auch schon mal in kleinerer Runde gehört. Zusammen mit einigem vom Hörensagen fand ich ihn sehr interessant.

    Was mich aber in diesem Video maximal nervt ist dieses pathetische Gehabe... Warum muss sowas sein? Er macht Werbung für seine Betriebsweise mit zeitigen Eingriffen und Schied-Chichi - soweit nachvollziehbar, mehr aber auch nicht. Daraus so eine Wunderverheißung zu machen ist mir zu viel.


    Gruß Jörg

    Naja, der Vergleich hinkt.

    SD-Wert Glas?

    Ja, sicherlich. Eine Glasscheibe ist dampfdicht. Aber die Problematik mit dem Taupunkt kann man da natürlich auch beobachten.

    Auch die vorhergehenden Milchmädchenrechnungen mit der wärmeren Oberfläche oder dem T-Shirt im Winter waren schon Nonsens.

    Ohne Dampfsperre kondensiert die warme Luft am Taupunkt. Liegt dieser nicht auf der Oberfläche (aussen) der Dämmung so wird diese nass. Die Hinterlüftung gleicht das wieder aus.

    Und das bedeutet dann, dass eine dünne Dämmung trocken bleibt und die dicke feucht wird?8)

    Für eine optimale Dämmung wäre eine dickere Weichfaserplatte besser! Taupunkt liegt dann auf der Oberfläche...

    Hallo Jörg,

    hier hast Du imho einen Denkfehler. Wenn die Dämmung dünn ist, bleibt die äußere Oberflächentemperatur so warm, dass nichts kondensiert. In der dickeren Dämmung liegt der Taupunkt innerhalb der Platte.


    Und wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

    Moin zusammen,

    ich will euch ja nicht den Spaß nehmen, aber vielleicht erwartet ihr etwas viel von so einem simplen Deckel.

    Dieser Wunsch nach einer möglichst "schimmelfreien" Beute sehr löblich. Und diffusionsoffen ist auch immer gut.

    Aber versucht euch doch mal die realen Gegebenheiten genau anzuschauen:

    - hohe natürliche Luftfeuchtigkeit in der Beute -> kein Vergleich mit den 40% in unseren Wohnungen,

    - sehr starkes Temperaturgefälle auf engstem Raum -> 35...37° -> 0° aktuell -> Taupunkt direkt in der Weichfaserplatte -> kaum eine Chance, auch mit zuerst trockenem Material, den Taupunkt auf die Aussenfläche zu verlagern -> Dämmung ohne Folie wird immer feucht! (Brut +kalte Aussentemp.)


    Mein Fazit:

    - Ich würde die Weichfaserplatte nicht ohne Innendeckel (Sperrholz) oder Folie auflegen.

    - Hinterlüftung der Blechdeckel (o.ä.).

    - Für eine optimale Dämmung wäre eine dickere Weichfaserplatte besser! Taupunkt liegt dann auf der Oberfläche...

    - Schimmel in Beuten kann auch mit einer "diffusionsoffenen" Deckelkonstruktion auftreten. Es gibt m.E. eher einen Zusammenhang mit der Volksgröße vs. Kistengröße.

    - Auf die Honigtrocknung hat die Deckelkonstruktion (in den hier diskutierten Varianten) keinen signifikanten Einfluss! Auch hier sind m.E. Trachtverlauf, Volksgröße, HR-Anzahl, Gitterboden, Deckelflugloch... viel ausschlaggebender!


    Gruß Jörg

    Evolution geht sehr schnell. Braucht in der Regel nur wenige Generationen.

    Das kann durchaus so schnell passieren, das sind dann aber absolute Ausnahmefälle. In aller Regel dauert das deutlich länger, andernfalls wären sich verändernde Umweltbedingungen für kurzlebige Tiere wie die meisten Insekten, Kleinsäuger etc. kein größeres Problem.

    Warum? Aussterben geht doch seeeehr schnell...

    Hat jetzt eigentlich mal jemand probiert ob in die 4 Waben Schleuder 8 Dadant HR passen?

    Die Forumssuche ergibt offen gebliebene Fragen...

    Es gibt ja nicht "die" 4W-Schleuder, sondern mindestens 100 verschiedene Varianten und ebenso 2 verschiedene DD-HR-Höhen...


    Frag doch einfach mal beim Verkäufer die Maße des Korbes ab. Dann weißt du es aus erster Hand.


    In meine frühere 60cm-Siegerland-4W haben die 8x 142mm HR super reingepasst.


    Gruß Jörg

    Moin zusammen,

    interessantes Thema!

    Ich habe nicht so richtig verstanden, was der Max so richtig wissen wollte... Innendeckeldämmung? Stülpdeckeldämmung? Grundsätzlicher Aufbau oder lediglich die Frage nach der Weichfaserplatte?


    Diese Weichfaserplatten gibt es in x verschiedenen Ausführungen. Ich habe welche in Stülpdeckeln (4cm) - die sind im Vergleich zum Kunststoff brockenschwer.

    Und ich habe auch welche so als Quasi-Innendeckel lose aufliegen. Diese werden zwar von den Bienen nicht direkt aufgefressen, aber derbe festpropolisiert. Dadurch reißen sie gern mal auf - nicht sehr schön.

    Die Idee mit den gewölbten Stülpdeckeln finde ich ganz smart.

    Als Regenschutz tackere ich auf alle Aussendeckel Offsetdruckplatten.


    Gruß Jörg