Beiträge von Apidät

    Pflanze Bienenbäume und deine Bienen danken es Dir.;)

    Habe selber zwei Stück von diesen. Stelle wenn sie Blühen, meinen Liegestuhl darunter . Ein Traum.


    Freundliche Grüße drohnenfreund. 368

    Wenn man die Fragestellung nicht gelesen (oder verstanden) hat, ist die Beantwortung auch schwierig.


    Ich würde eine Ahorn- oder Lindenart in Abhängigkeit des Standortes wählen.


    Grüße vom Apidät

    Hmm, so hatte ich das eigentlich auch noch in Erinnerung, aber manch erfahrener Imker hatte mir auch gesagt das ich die Flachzarge auch oben drauf sitzen lassen könnte. Hatte mich auch gewundert. Er meinte die tragen sonst jetzt den Honig nach oben in den BR und dann wäre zu wenig Platz für Brut.

    Beim Auffüttern Halbzarge aufsetzen, beim Überwintern dann untersetzen.

    Für mich noch verwunderlicher, dass trotz fachlicher Ausbildung immer wieder unzutreffende Allgemeinplätze kommen!

    Wiese! Kein Acker.

    Artenvielfalt und das dauerhaft geht nur auf der Wiese.

    Nein, wenn es nur Wiese gäbe wäre es einfältig. Artenreiche Kulturlandschaft braucht vielfältige Habitate (Wald, Hecke, Wiese, Acker, Sukzessionsflächen...).


    Informieren statt posten, zum Beispiel zum Thema Ackerwildkräuter.

    Der Post und die Bilder zeigen sehr viel Scharfsinn.


    Jetzt aber zurück zu den Krokussen: Ich habe gestern auch wieder welche bestellt (Romance und botanischer Mix).

    Ich habe auf alle Fälle vor, die Zwiebeln bei uns vor den Bienen auf der Wiese einzusetzen.

    Gemäht bzw. gemulcht wird die Wiese halt erst nachdem die Krokusse sich zurück gezogen haben.

    Vom Mulchen der Wiesen, die blühen sollen möchte ich abraten.

    Das führt zu Nährstoffanreicherung und das fördert das Gras!

    Ziel muss die Magerwiese sein!

    Diese Aussage wird zwar oft getätigt, wird deswegen auch nicht richtiger. Manche (selteneren) Pflanzen kommen nur auf Magerwiesen vor. Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass auf nährstoffreicheren Wiesen weniger blüht, sondern es blüht nur anders (vermeintlich weniger wertvoll bzw. selten).

    Möglichkeiten bietet der Imkereibedarfshandel viele. Schon mal damit gearbeitet? Ich kenne keinen und das hat wahrscheinlich seine Gründe.

    Sind das einfarbige Krokusse?

    Ja, die Packung „Wild - Krokusse Blumenzwiebeln "Romance" Gr. 5/7, ideal für Bienenfreunde, Gelb“ sind einfarbig (gelb wie abgebildet). [Zumindest größtenteils, da schon andersfarbige vorhanden waren und ich nicht alle kontrolliert habe. ;)]

    Ich äußere mich ungern zu Beutendiskussionen, weil jedes System Vor- und Nachteile hat und jeder nach einem Abwägungsprozess damit glücklich werden soll. Allerdings kann ich bei offensichtlichen Unrichtigkeiten dann doch nicht still bleiben.


    Zuerst noch die Frage an Freebee16 : Mit welchem System imkerst du überhaupt? Bei mir steht es im Profil, was ich sehr hilfreich finde.


    Stichwort „Honigmittelwand":

    Bei mir wird nur sehr wenig Honig auf den Dadant-Mittelwänden eingelagert. Ausgebaute Dadant-Futterwaben sind natürlich schon schwer (4 kg sind schon eine gute Schätzung). Diese wird aber sehr selten aus der Beute geholt. Meistens reicht schon ein Verschieben auf der Auflageschiene um zu erkennen, wie viel Futter eingelagert ist. Wenn dann ein Rähmchen wirklich gezogen werden muss (meistens deutlich leichtere Brutwaben), dann wird diese beim Betrachten auf eine Kante gestellt und nicht im Hohlkreuz gen Himmel gereckt.


    Stichwort „Wandern":

    Ich bin kein Wanderspezialist, daher wäre es sehr interessant von dir zu erfahren, wie du wanderst und welchen Annahmen du für Dadant annimmst.


    Stichwort zu dem letzten Absatz:

    Unverständlich!


    Grüße vom Apidät