Beiträge von Aubie

    Hallo,

    ich bin mit dem Monitoring durch. Meine Proben fürs Labor waren alle negativ. Kommende Woche kommt nochmal der Mitarbeiter vom Vet-Amt vorbei und macht die klinische Kontrolle. Dann bekomm ich auch mein Gesundheitszeugnis (und muss nur den Teil der klinischen Kontrolle zahlen).


    Gruß

    Was kontrolliert den da der vom Vet-Amt ? =O :sleeping: Wenn da keine Sporen gefunden wurden .


    MfG Frank

    Honig oder Nichthonig hängt von der Sorte und nicht vom Boden ab🤓

    Und woher stammt dein Wissen? Hm, ich habs schon anders erlebt. Die Bienen haben tagelang den Raps ignoriert sind alles andere geflogen. Dann hatten wir über Nacht einen schönen Landregen und ab dem nächsten Tag ist alles was fliegen könnte im Raps gewesen mit Tageszunahmen von 8 kg.


    MfG Frank

    Hallo Ralpf

    Hab auch mehr als 20 Völker in Segeberger 1,5 und kann den Wildbau hintern Schied auch nicht bestätigen, egal ob Warm oder Kaltbau. So nun zum Vergleich

    1. Kenn ich so nicht (zum Glück)

    2.wie ich auch

    3.wie ich auch

    4. Brutraumerweiterung mit vollen (fast vollen) verdeckelten hellen Futterwaben sehr bei Zeiten, dann Finger weg. 5. früher immer in den letzten 2 Jahren nicht mehr da ich diagonal geteilte MW nach Trachtende gebe.

    6. Ich gebe nur MW im Honigraum als 2. bzw. 3. je nach Trachtlage manchmal auch gemischt mit ausgebauten.

    7. im Trachtverlauf fehlt bei mir die Robinie

    8.Auch nur lokale Stände


    MfG Frank

    Meine Frau hat mir jetzt so einen Teigportionierer gezeigt unten mit Schieber dran wie bei einem Quetschhan nur kleiner. Ober geht 1kg rein. Damit würde ich mal einen Versuch machen.


    MfG Frank

    Es geht nicht um rezessive Gene sondern um additiv wirkende dominante Gene. Die dominant wirkenden Gene werden aber durch Kreuzung mit Individuen, die diese Gene nicht tragen, immer mehr vereinzelt und teilweise bis auf die Anzahl Null reduziert, wodurch eine erworbene Varroaresistenz verloren geht.

    Gruß Ralph

    Und wenn du 100 Töchter machst , und ringsrum aufstellst? Und dann im 2. Jahr .....

    In der richtigen Selektion seh ich da die größte Herausforderung weil sehr zeitintensiv. Hut ab was da z.B. Luffi leistet.


    MfG Frank

    Die Eigenschaft "Sanftmut" kommt wohl eher von der Ligustica...

    :u_idea_bulb02:

    Hatte da mal nicht die Heike was anderes geschrieben? Oder trügt mich da jetzt mein Gedächtnis?

    Aber hast schon recht das an einer Rasse festzumachen geht nicht ,gibt überall gute und schlechte


    MfG Frank

    , für Züchter kein Problem ;)

    Aber Ralf hast du denn nicht gelesen das die Züchter nicht die so tolle Biene hinbekommen? Basiszucht so mit Kreuzung aller Unterarten so ganz unkontrolliert ergibt doch die Superbiene. ;) :/


    MfG Frank

    Weils schwer wird Umzuweiseln wenn die Altkönigin drinnen bleibt. Wenn man die drinnen lässt, dann reicht es natürlich die Waben alle in die Beute zurückzufegen.

    Umweiseln kannst Du auch bequem vier Wochen später. Dann siehst Du auch perfekt am neuen Brutnest, ob es nötig ist.

    Zeigen die sich dann selber?^^ Muß ich die dann nicht suchen?:/

    Bei den Völkern wo bei Kö ein Kreuz auf der Stockkarte ist, die Tausche ich auch gleich zur Brutentnahme mit. Zumindest wenn genug reife junge da sind. Schau mir dann lieber deren Brutnest an. Seh da keinen Vorteil die da noch im Volk zu lassen.


    MfG Frank

    Im November? Auf die Hände setzen und viel lesen.

    Warum Ralf? Wenn sie jetzt brutfrei sind auf was soll ich denn da warten? Brutfreiheit egal welcher Monat sichert doch den besten Erfolg. So man denn behandeln will.


    MfG Frank