Beiträge von Aubie

    Um wenn ich das so lese was du willst, würde ich wohl den guten alten Gerstung bemühen. Dürfte dem sehr nahe komme wenn ich dich richtig Verstanden habe.


    MfG Frank

    Sieht fett aus, in zu trockenen gegenden, (Norden Osten) wirds nich viel geben......

    So sehe ich das zur Zeit auch bei uns. Bei mir dauert es noch einige Tage bevors losgeht und da hoffe ich noch auf Regen, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.


    MfG Frank

    Hallo,

    ich bin mit dem Monitoring durch. Meine Proben fürs Labor waren alle negativ. Kommende Woche kommt nochmal der Mitarbeiter vom Vet-Amt vorbei und macht die klinische Kontrolle. Dann bekomm ich auch mein Gesundheitszeugnis (und muss nur den Teil der klinischen Kontrolle zahlen).


    Gruß

    Was kontrolliert den da der vom Vet-Amt ? =O :sleeping: Wenn da keine Sporen gefunden wurden .


    MfG Frank

    Honig oder Nichthonig hängt von der Sorte und nicht vom Boden ab🤓

    Und woher stammt dein Wissen? Hm, ich habs schon anders erlebt. Die Bienen haben tagelang den Raps ignoriert sind alles andere geflogen. Dann hatten wir über Nacht einen schönen Landregen und ab dem nächsten Tag ist alles was fliegen könnte im Raps gewesen mit Tageszunahmen von 8 kg.


    MfG Frank

    Hallo Ralpf

    Hab auch mehr als 20 Völker in Segeberger 1,5 und kann den Wildbau hintern Schied auch nicht bestätigen, egal ob Warm oder Kaltbau. So nun zum Vergleich

    1. Kenn ich so nicht (zum Glück)

    2.wie ich auch

    3.wie ich auch

    4. Brutraumerweiterung mit vollen (fast vollen) verdeckelten hellen Futterwaben sehr bei Zeiten, dann Finger weg. 5. früher immer in den letzten 2 Jahren nicht mehr da ich diagonal geteilte MW nach Trachtende gebe.

    6. Ich gebe nur MW im Honigraum als 2. bzw. 3. je nach Trachtlage manchmal auch gemischt mit ausgebauten.

    7. im Trachtverlauf fehlt bei mir die Robinie

    8.Auch nur lokale Stände


    MfG Frank

    Meine Frau hat mir jetzt so einen Teigportionierer gezeigt unten mit Schieber dran wie bei einem Quetschhan nur kleiner. Ober geht 1kg rein. Damit würde ich mal einen Versuch machen.


    MfG Frank

    Es geht nicht um rezessive Gene sondern um additiv wirkende dominante Gene. Die dominant wirkenden Gene werden aber durch Kreuzung mit Individuen, die diese Gene nicht tragen, immer mehr vereinzelt und teilweise bis auf die Anzahl Null reduziert, wodurch eine erworbene Varroaresistenz verloren geht.

    Gruß Ralph

    Und wenn du 100 Töchter machst , und ringsrum aufstellst? Und dann im 2. Jahr .....

    In der richtigen Selektion seh ich da die größte Herausforderung weil sehr zeitintensiv. Hut ab was da z.B. Luffi leistet.


    MfG Frank