Beiträge von ba80

    Hallo,
    danke schon mal für die Antworten.
    @ Bienenknecht:
    Ich habe mich mal umgehört. Es wurden wohl schon Waschbärenspuren gesichtet allerdings noch nie ein Tier.
    @ Anni:
    Ich glaube nicht, dass sich ein Marder/Waschbär davon abhalten lässt.


    Ich versuche heute abend mal ein paar Bilder hochzuladen.


    Gruß
    Bastian

    Hallo Zusammen,
    als ich heute bei meinen Bienen vorbeischaute entdeckte ich, dass bei einer Beute (Frankenbeute aus Styropor) der untere hintere Bereich des Bodens völlig zerfressen ist. Zum Glück ist das Tier nicht bis zu den Bienen durchgekommen. Für mich stellen sich nun folgende Fragen:
    - Was kann das für ein Tier gewesen sein?
    - Was kann ich tun, um weitere Beschädigung der Bienen und Beuten zu verhindern?


    Bitte mal um eure Meinung..


    Danke


    Bastian

    Hallo,
    ich habe dieses Jahr mit der Imkerei begonnen, und habe mich für Frankenbeuten mit Zanderrähmchen entschieden. Letzte Woche besuchte ich einen Imker aus unserem Verein um mir seine Betreibsweise anzuschauen. Er imkert mit Golzbeuten. Mir hat diese Art der Beute direkt zugesagt, da man sich das lästige heben der teilweise schweren Kästen erspart. Nun findet man dieses Beutensystem ja relativ selten (zumindest bei uns). Warum hat sich die Golzbeute nicht durchgesetzt, und was sind die Nachteile?


    Vielen Dank für eure Antworten!!!

    Hallo,
    wie kann ich den den Gitterboden am besten verschließen? Ich habe Frankenbeuten von Holtermann, und unter dem Gitterboden befindet sich die Schublade mit der man die Varoa kontrollieren soll! Das bedeutet bei geschlossenem Gitterboden fällt dann nichts in die Schublade.


    Danke für eure Antworten!

    Hallo,
    was ich nicht so ganz verstehen kann, ist die Tatsache, dass die Behandlung mit AS so sehr von der Außentemperatur abhängig ist. Ich dachte, in einem Bienenstock sind es immer konstant 35°C. Warum hat dann die Außentemperatur einen so großen Einfluss darauf???


    Viele Grüße

    Liebe Imkerkollegen,
    ich habe dieses Jahr mit der Bienenhaltung begonnen, und habe mich für Frankenbeuten mit Zanderrähmchen entschieden. Wenn ich nun meine 10 Rähmchen in die Beute hänge, und diese zusammenschiebe, bleibt immer noch reichlich Platz auf einer Seite der Beute übrig. Dies hat zur Folge, dass die Bienen die Randwabe extrem überbauen, und damit den Platz bis zum Beutenrand überbrücken.
    Gibt es eine möglichkeit dies zu verhindern (z.B. Rähmchen nicht so dicht zusammenschieben).

    Im Voraus vielen Dank für eure Antworten!

    Bastian