Beiträge von wiwi

    Mensch Henry, hast du das bis Gestern, für die par Groschen weiter gemacht?!


    Wenn die Not hoch ist soll jeder der dazu die Kompetenz hat seine Verantwortung nehmen, die Ärmel hoch ziehen und mithelfen, das ist klar.
    Wenn es um etwas geht was einem nahe am Herzen liegt kann ich verstehen das genügend Motivation dar ist um noch einige schritte weiter zu gehen.
    Aber das du bis Gestern, so ungefähr für „Danke schön“ für denen die Drecksarbeit gemacht hast … da staune ich aber.


    Da kann ich nur sagen Chapeau, Hut ab! Aber auch ein bisschen "der ist doch bescheuert".


    Tschüss, Wilfried.

    Danke für eure Beiträge.


    Die Erfragung dass Weiße oder helle Flächen Bienen zum Abwerfen locken, sowie auch metallic-farbe (und nicht nur Silber)und Dachfenster mache ich jedes mal nach den Reinigungsflug. Die betroffene Terrasse hat glänzend schwarze Ziegel und wird bis im Oktober hinein durch meine lieben Bienen be******en. Ein anderer Nachbar hat glänzend schwarze Dachziegel und den lassen se in ruhe.
    Das mit dem Laken werde ich mal versuchen.


    ...Vielleicht auch, um auffliegen zu können ...


    Kann jemand bestätigen das die Terrasse bei den Bienen attraktiv sein könnte weil sie durch die Thermik einfach an Höhe zu gewinnen können. Um zu meine Nachbarn zu gelangen müssen die Bienen erst schon mal eine Hecke von 2,5 m überqueren.


    Tschüss, Wilfried.

    Hallo,


    Es ist als ob alle meine Bienen sich diese eine Terrasse vom Nachbarn aussuchen als Endstation ihrer Verdauung. Die Terrasse, das Auto, Gartenmöbel und Fenster sind alles voller gelbbraunen Spritzer. Zum Gluck machen die Nachbarn kein Drama draus aber ich finde es immerhin ärgerlich.


    Was könnte ich da machen? Die Beuten in einer anderen Ecke vom Garten aufstellen damit die Bienen eine andere Flugrichtung nehmen, ein Par Meter vor den Beuten eine 2 m hohe Hecke Wachsen lassen oder…?
    Im Moment stehen 5 Beuten im Garten und 4 auf einen anderen Stand. Ich (so wie auch mein Nachbar) möchte nicht alle Völker zum anderen Stand bringen, zum glück meint auch der Nachbar es sei eben die Natur.

    Tschüss, Wilfried.

    Freue dich auf den leckeren Honig. Marone gibt den Honig einen leicht bitteren Beigeschmack, das gibt den Honig eine leichte Karamellnote.


    Tschüss, Wilfried.

    Apfelblüte längst abgeschleudert, war 25 bis 30 kg pro Volk.
    Honigräume sind nun voller Robinienhonig aber nicht ausreichend verdeckelt.
    Die frisch ausgebauten Honigwaben sehen wieder wunderschön aus, tüchtige Mädels habe ich :Biene:.
    Linde wird nicht mehr lange dauern aber es wird erst noch regnen.


    Tschüss, Wilfried.

    Warte mal Micha, verstehe ich das richtig?
    Du Hast Zugang zum Internet, bist Deutschsprachig und du fragst den Kai-Michael Engfer „Interessehalber, da mich die dunkle Biene schon fasziniert“, ob Kai schon einmal Völker der dunklen Biene beimkert hat?


    In Beitrag # 11 findest du Links, öffne die beiden ersten und du triffst schon bull’s eye.


    Tschüss, Wilfried der hofft das er im Moment nicht verarscht wird.

    Hallo,


    Letztes Wochenende habe ich Apfelblütenhonig geschleudert. So zähflüssig war der Honig noch nie. Sogar die Rähmchen die noch nicht mal halbwegs verdeckelt wahren habe ich in sechs mal (erste Seite, zweite Seite, erste Seite, zweite Seite, erste Seite, zweite Seite) äußerst vorsichtig ausgeschleudert und am ende sahen die Waben immer noch aus als ob sie vom Krieg zurückkahmen bis zum Wabenbruch. Im Moment habe ich noch keinen Refraktometer, zumindest nicht mit solch hohen Brix-werte. Meint ihr ich könnte davon ausgehen das der Wassergehalt gering genug ist da die Spritzmethode absolut negativ ist?


    Tschüss, Wilfried.