Beiträge von CharlyBaum

    ich habe im Frühjahr 80 Kilo eigenen Wachs umarbeiten lassen und auch meinen eigenen Wachs wiederbekommen - wurde mir jedenfalls so bestätigt.

    nun würde ich die Mittelwände gerne untersuchen lassen, wisst ihr wo man das machen kann??

    Danke und Grüße aus Werder

    Das Problem mit dem Räubern ist schon gewaltig, die besten Erfahrungen habe ich mit dem Absperrgitter vor dem Flugloch gemacht, einfach schräg an die Beute vor das Flugloch stellen, funktioniert prima. Die dort wohnenden Bienen klettern durch, dier Räuber geben auf. Einfach mal probieren.

    Da es mich betrifft, erlaube ich mir mich über die Anweisung von Werner hinwegzusetzen, wenns nicht passt einfach löschen.

    Meine Einstellungen am PC sind so, dass personalisierte Werbung nicht möglich ist, wurde mir auch bei den Einstellungen bestätigt, - ich erhalte Werbung, aber aufgrund meiner Einstellung nicht personalisiert, also nicht auf Grundlage meiner bisherigen Suche. Im Übrigen suche ich grundsätzlich mit BING, nicht mit Google, heute sind es Ausgussbecken welche beworben werden. so ein Blödsinn, habe ich nie gesucht.

    ich finde einfach nur blöd wenn die Werbung wie ein Beitrag gestaltet ist, man sieht sich den google Stuss automatisch an. Wenn es für die Finanzierung des Forum notwendig ist möge es so sein. Jeder hat die Wahl.

    Das ist garantiert der letzte Beitrag dazu

    Hallo Jörg und die anderen,

    Ich wollte dIe TBE am nächsten WE machen, die Linde machts noch und so können sich die Ableger stabilisieren, die Altvölker werden noch gut sammeln, haben ja sonst nichts zu tun. Wenn die Linde durch ist Geht die Räuberei richtig los, das Risiko wollte ich minimieren.

    Frage Jörg, nach einer Woche Fangwabe raus ist klar, dann noCh eine Woche und HR runter und behandeln, womit und ist es notwendig??, ich wollte OS sprühen, das mÜsste aber von dem Verdeckeln passieren, also innerhalb einer Woche nach TBE, oder keine Behandlung in der Hoffnung dass durch die TBA keine mehr nötig ist.

    Wie lange macht die Linde noch? Oder Noch ne Woche warten.

    Grüße aus Werder wo sie endlich mal eingetragen haben.

    DAS Holz war garantiert nicht trocken, die Risse kann man spachteln mit wasserfesten Holzkitt, aber die werden immer wieder Risse bilden, ich würde mal mit dem Hersteller reden,


    Gruße aus Werden wo der Kamin mollig blubbert

    Also ich habe auch DN anderthalb mit Heroldmass, ich glaube 12 Waben gehen rein. Den Honigraum kann ich zwar nicht drehen aber das sehe ich nixht als so wichtig an. Im hinteren Drittel habe ich ein zweites Flugloch oben eingefräst, mit einem bienendichten Schied für Zwischenableger oder zum brutfrei machen Anfang Juli zu Behandlung.

    Die Beuten habe ich selber gebaut, ist die einzige MÖglichkeit es so zu haben wie es sein soll. Die Kisten von Holtermann mit umlaufendem Falz, direkt aufliegenden Absperrgittern sind nicht optimal.


    Grüße aus Werder Wo es scheiss kalt ist

    Meine Leimholzbeuten gehen ins 6 te Jahr und lösen sich langsam auf. Das Problem ist die nicht wasserfeste Verleimung. Genau die aus dem Baumarkt, Kiefer oder Fichte. Ich würde mir auf alle Fälle versichern lassen dass wasserfester Leim verwendet wurde. Oder ich hatte einfach nur pech.


    gut Leim

    Ich habe alle Kisten mit Auflageschinen nachgerüster, das arbeitet sich wesentlich besser, vor allem wenn man mit Schied arbeitet kann man wsentlich besser schieben. Mit der Oberfräse 6 mm die Nut nach unten ausgefräst und die Schienen von Holtermann eingesetzt. Beim Bausatz geht es noch einfacher, fräsen vor dem zusammenbauen, immer mit Leim.