Beiträge von Clas Lehmann

    Edit: Ich bin, um zur ursprünglichen Thema zurückzukommen, für Saatgutbeizen bei Zuckerrüben. Aus Gründen.

    Moin, moin,


    so pauschal bin ich dagegen, auch aus Gründen.

    Man müsste hier nun differenzieren und erstmal klären, welcher Wirkstoff da eine Notfallzulassung kriegen soll. Die wird es ja nun hoffentlich nicht für die ganze Wirkstoffgruppe pauschal geben. Und für eine insektizide Beize, also ein Prophylaktikum... Es will mir nicht in den Kopf.

    Dann wäre zu klären, wie hoch die Wirkstoffmenge ist und wie lange sich der Wirkstoff und seine teilweise giftigeren Metaboliten im Boden halten. Hier gibt es zu einigen Wirkstoffen Untersuchungen, die erheblich längere Zeiten ergaben, als zur Zulassung mitgeteilt wurden. Damit sind Belastungen sowohl des Bodens, als auch des Pfützenwassers und des Oberflächenwassers naheliegend, und ja auch vielfach nachgewiesen. Auch Folgekulturen können noch Wirkstoff aufnehmen. Und ja, natürlich auch das Produkt kann den enthalten.


    Gruß Clas

    Wäre es nicht einfacher die Rähmchen bis zum Frühjahr aufzuheben und bei Trachtbeginn den Bienen unterzusetzen? Eben zum Umtragen, hätte man viel Zeit und Geld gespart.

    Gruß Stefan

    Moin, moin,

    ich habe umtragen lassen ausprobiert und gefunden, dass sie das nicht oder nur in dem Maße tun, in dem sie dort dann Brut anlegen... Die Waben taugen mir danach nicht mehr für den Honigraum.

    Gruß Clas

    Moin, moin,


    und was ist jetzt neu an saugenden Insekten als Pflanzenvirenüberträger? Dass man damit argumentativ die Schadschwellen senkt?

    Notfallzulassung für ein vorbeugendes Mittel ist irgendwie ein Widersinn.

    Gruß Clas

    Soviel rein wie stehend rein geht, anmachen, nach einer halben Stunde (oder solange wie's halt dauert) austauschen mit frischen Rähmchen. Quasi im Umlauf.

    Moin Ralf,


    6 Rähmchen, schrieb er, passen rein... das kann in die Wochen gehen. Da würde ich nochmal probieren, wieviele sich liegend darauf stapeln lassen bis oben... Klebrig sind die nachher sowieso.

    Gruß Clas

    Hochkant ist zu knapp, da müsste ich das Gitter über dem Lüfter entfernen und hoffen, dass keines der Ohren hinein gerät...außerdem steht dann immer die Schmalseite im „Matsch“. Richtig Ute fließt es nur durch das Gitter, wenn kein Holz im Weg ist....

    Moin, moin,


    das ist dann wohl ein echter Vorteil von DN. Deutschnormalrähmchen passen hochkant rein. Andersum steht halt der Unterträger im Matsch.

    Gruß Clas

    Moin, moin,


    Seihsack schien mir praktischer. Mit Tuch habe ich keine Erfahrung. Und so irre viel teurer fand ich den nicht. Nachkauf im örtlichen Bedarfshandel kann schwierig sein, Bestellware, weil des Preises wegen nicht so gängig und die meisten sowas eh nicht haben...

    Gruß Clas

    Moin, moin,


    danke, den Hinweisen werde ich morgen nachgehen, das Problem besteht ja schon lange. Und ich muss erstmal hineingelassen werden, in den Rechner, weil die ja auch nicht ohne Passwort funktionieren...


    Gruß Clas

    Moin Wolfgang,


    Tage haben wir dran gewendet, und angeblich findet er den Drucker zu alt, der aber eigentlich durchaus gängig ist, HP CP 1025 Color. Der hat jetzt gerade die Demokartusche mit dem schwarzen Druckstaub fast leer. Angeblich würde nur ein neuer Drucker helfen.


    Gruß Clas

    Moin Wolfgang,

    nein, kann er nicht. PDF auch nicht. Gar nichts. Konnte er a mal, seit einem Update nicht mehr, und da kann man nix machen, außer eben die Dateier als Mailanhang an mein Notebook zu schicken, dieses dann an ihm vorbei ins Zimmer zum Drucker zu tragen und auszudrucken.

    Gruß Clas

    Moin Wolfgang,

    nein, kann er nicht. PDF auch nicht. Gar nichts. Konnte er alles mal, seit einem Update nicht mehr, und da kann man nix machen, außer eben die Dateier als Mailanhang an mein Notebook zu schicken, dieses dann an ihm vorbei ins Zimmer zum Drucker zu tragen und auszudrucken.

    Gruß Clas