Beiträge von Dumoint

    So wolte eben berichten :Biene:


    Beide Königinne stiften und das recht ordentlich Räuber haben keine Chance mehr und es wird fleißig Pollen eingetragen.


    Habe vor jedes Flugloch spät abends noch ca 1,5 kg Jungbienen von weit entfernten Stand gefegt. Dan etwas Glück mit 2 Tagen Regenwetter und das ganze läuft rund :daumen: Futter wird fleißig abgenommen und verbaut die hochkant Wabe im Mini plus ist fest verwachst und alle wächst.


    Danke für die vielen Tips und bis zum nächsten mal.

    Sie stiften immer noch nicht sind aber ansonsten guter Dinge:-?
    Die im Miniplus ist jetzt eine Woche aus dem Käfig und die im Ableger 6 Tage.
    Wie lange würdet ihr noch auf Stifte warten??


    Wie gesagt sie sind echt guter Dinge und laufen mit Hofstaat selenruhig umherr bei der im Ableger hatte ich das Gefühl sie sucht nach passenden Zellen zur Eiablage zumindest steckte sie in jede Zweite Zelle den Kopf.


    Danke für jede ANtwort

    @ Omni : ich denke das muß so sein das ich zumindest die Anfänge übersehen habe oder keine Ahnung


    @ Hymenoptera vieln Dank für dei vielen Anregungen und Hinweise werde das mal weiter beobachten bzw. in 2 bis drei Tagen nachschauen und dan weiterentscheiden.
    bin zur Zeit nur froh über das Wetter dan lassen mich wenigstens die Räuber in Ruhe.


    @ alle Anderen auch vielen Dank für die Hilfe wenn noch jemand Erfahrung über ähnliche Probleme hatt bitte melden bzw. hatt schon mal jemand ne DNM Wabe hochkannt ins Miniplus gestellt ??



    Danke Danke

    Das mit den alten Hasen war auch blöd formuliert.
    Sorry dafür :wink:


    Das Problem ist wie kriege ich sollte noch eine von den Damen das legen anfangen (die waren 5 Tage in der Post von daherr kann ja nochh kommen) die Einheit Überwinterungsfähig ??
    Geht das im Mini Plus mit DNM hochkant dabeistellen ?? Vom Abstand sieht das ganz brauchbar aus von wegen " beespace".


    Leider habe ich keine Reservevölker mehr denen ich ohne einen Heulkrampf zu bekommen die Kö wegnehmen kann. Bin so froh das es bei denen alles geklapt habe, da ich alle Völker auf Zuchtweiseln umgestellt habe. Außer einem Brutwütigen Volk welches ich aber auch nicht die Königin wegnehmen will da ich sonst für´s nächste Jahr kein Brutvolk für die Jungen Königinne habe.
    Also irgendwie muß ich dadurch :eek:


    Vielen dank für die bisherigen Antworten :liebe002:


    Jetzt weiter



    DAnke

    [TABLE='width: 100%']

    [tr]


    [td]

    So jetzt brauch ich mal die Hilfe der wirklich alten Hasen


    um es vorwegzunehmen ich weiß es ist spät im Jahr und eigentlich nicht die Zeit für son Quatsch aber ich konnte nicht wiederstehen


    Also habe noch zwei Reinzucht Königinnen bekommen und wolte die einweiseln.


    Da ich sowieso noch einen Weisllosen Ableger hatte war für die erste Madam schon mal gesorgt . Dem Ableger wurden alle Nachschaffungszellen 8 Tage nach Weiselprobe entfernt und zwei Tage später KÖ mit Käfig und entfernten Ausfreßschutz rein.
    2 Tage später Kontrolle, Kö noch nicht ausgefressen daraufhin habe ich den Käfig geöffnet und Kö einlaufen lassen .
    Von da an 3 Tage später Kontrolle: Kö lebt und ist wohlauf, keine Stifte aber 2 Weiselzellen und schon zu. Habe die rausgebrochen und 1 Wabe auslaufende Brut dazugegebe, da die Räuber schon wieder nerven und den ganzen Spaß umgestellt.
    Was ist passiert? Was kann ich noch machen??


    OK 2 te Kö:
    Das ist noch blöder
    Habe von 4 vollen Brutwaben DNM Kunstschwarm gebildet und mit Kö in Mini plus eingeschlagen nach Kellerhaft etc. , da es so heiß war traute ich mich aber nur 24 Std. und konnte und wollte das ganze nicht zum zweiten Stand bringen, da dort schlechtere Kontrolle.
    So jetzt sind viele Bienen wohl zurück und der Schwarm besetzt 3 Wabengassen Mini Plus. Kö lebt und wohl auf.
    Habe in meiner Not jetzt einfach eine auslaufende Brutwabe DNM hochkannt an die besetzen Waben gestellt sieht aber ganz gut aus.
    Noch irgendeine Idee was ich besser und anders machen kann ??
    Habe sonst keine Mini plus Völker
    Und wie gesagt ich weiß es ist ne scheiß zeit für solche Experimente aber ich will sie halten wenn es den irgendwie geht.


    Vielen Dank für die Hilfe




    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]

    Hallo


    jetzt muß ich doch auch mal diesen alten Thread weider bemühen aber dafür gibt es ja die Suchfunktion.
    Also habe den Thread von Anfang bis Ende durchgelesen. Am Anfang wird geraten Abends zumachen U N D Umstellen Morgens mit Zweigen etc zulegen und aufmachen OK
    Zum Ende des Thread´s wird aber wieder geschrieben Abend´s zumachen und erst nächsten Morgen Umstellen und aufmachen mit Zweigen etc. Was ist jetzt besser ??


    Ich habe erstete Methode ausprobiert und muß feststellen, das jetzt schon seit ca 1 Woche so ca. 50 Mädels am alten Standort kreisen und es scheint mir fast so sie fliegen ständig vom neuen zum alten und zurück. HMMMM


    Früher habe ich immer über den Umweg von 3km umstellen Umgestellt, da gab es auch im wärmsten Sommer keine Bienen die am alten Standort nachgeschaut haben und da müßten ja welche drausen übernachtet haben.
    Jetzt habe ich echt bei Sauwetter (ca 11 Grad) das ganze gemacht und da können ja keine Bienen mehr drausen übernachten. Also können die 50 Kreiser wohl nicht solche sein oder?


    Ich denke man muß vielleicht doch morgen´s Umstellen ??


    Danke Danke


    Sum Sum

    Ok dan werde ich mal versuchen als Jäger und Imker etwas Licht ins Dunkle zu bringen den viele Probleme entstehen doch erst durch gefährliches HAlbwiesssen.


    1. Selbst wen du das Grundstück kaufst so hat der Jagdpächter das Recht auf diesem Grundstück eine JAgdliche Einrichtung wie Kanzel/Ansitzleiter etc. zu errichten.
    2. Der Jäger wird ja nur gelegentlich diese Ansitzeinrichtung benutzen und dan muß auch erst mal Wild in Anblick kommen und dan muß dies auch erst mal die Abschußkriterien erfüllen und dan muß alles andere auch erst mal Stimmen. Im Schnitt sitzt der Jäger in einem Top Revier 4 bis 5 mal an um ein Stück Wild zu erlegen.
    3. Deinen Bienen ist das sicherlich total egal.
    4. Informiere dich doch bei der Unteren Jagdbehörde (Sitzen im Kreishaus) wer der Jagdpächter ist und spreche mit ihm dein Vorgehen ab. Alle Jäger die ich kenne sind Naturliebhaber und haben sicherlich kein Problem mit Bienen.
    5. Schrotpatronen werden immer noch mit Bleischrot geladen und das ist auch gut so, da eine Stahllladung nicht zu kontrollieren wäre. Ausnahme ist die Jagd an Gewässer dor ist Weicheisenschrot vorgeschrieben zum Schutz des Wassergeflügel.


    So am besten mal mit den umliegenden Landwirten sprechen die können einem auch sicherlich helfen.


    Sum Sum und Horrido

    Was passier, wenn ich auf ein kräftiges Volk natürlich getrennt durch ein Absperrgitter eine Mini Plus Beute aufsetze (unter den Deckel) quasie in mehrere leere Magazine??

    Bauen die anderen fleißig mein Mini Plus Turm aus??
    Pflegfen sie brav mit die Brut??

    Das müßte ddoch funktionieren oder??

    Danke für die Antworten

    Grüße

    Hallo


    kann mir jemand sagen wieviel Bienenmasse ich für einen Kunstschwarm in Mini Plus brauche bzw wieviele Wabengassen besetzt sein sollten zur jetzigen Zeit.


    5 Rämchen mit Mittelwände und eine ausgebaute.


    Danke für die Info