Beiträge von jakobleipzig

    Ganz schön vom Berlin-Thema abgegkommen.

    Da darf ich doch den Hinweis einstreuen, dass der Kunde beim Apfelkauf sicher auch solche Erwartungen hat wie "Der Apfel ist schon frisch". Wenn du einen Apfel kaufst, hast Du gar keine Hinweise auf dessen Alter - ob er z.B. in EU-Lagerhallten zwischengelagert wurde für Jahre. Oft weiß das der Obsthändler auch nicht, er hat die billig im Großmarkt gekauft. Kann der Kunde nicht einklagen.

    Es gibt sicher beim Honigkauf auch so eine "Frische-Erwartung", obwohl das beim Honig viel weniger zählt als beim Beispiel-Apfel. Aber die muss ich mir nicht per BGB oder anders zu eigen machen.


    Der Anspruch, dem Kunden immer transparent gegenüber zu sein, ist schon ehrenhaft!

    Sorry, weil knapp neben Thema:

    Hier wird vom Dadant Smoker geschwärmt. Den gibt es als "Original" und wesentlich günstiger nicht als Original, z.B. als Amy Dadant Smoker - gibt es da Erfahrungen der Schwärmer, sollte man, wenn schon, dann den Originalen nehemn?

    Da geht das Kuddelmuddel schon wieder los: Der (westsächsische?) Amtsvet. akzeptiert das vorgegeben Verfahren des Monitorings nicht. Darf hier eben jeder Amtsvet machen, was er will (vom Fachwissen ist da oft nicht zu reden).

    Mando, damit hast Du nicht unrecht. Als Neu-Forumnutzer verstehst Du viele Bemerkungen nicht, weil die auf im Forum immer wieder Ge- und Erklärtem beruhen. Und der eine oder andere macht mal Witzchen (Leberwurst), das erleichtert manchmal.

    Das Forum kann Dir einen Imkerpaten, mit dem Du in Ruhe über Grundlagen sprichst, nicht ersetzen. Tipp: Suche die Seite "Die Honigmacher" http://www.die-honigmacher.de auf, dort findest Du viel Grundwissen.

    Mando, diese Antwort würde mir reichen, Dich wegen Ignoranz aus meiner Patenschaft zu entlassen. Bin aber nicht Dein Pate, also mach mit den Bienen weiter jeden Mist, den Du willst. Es bleibt hoffentlich bei dem einen Volk, an dem der besserwissende Anfänger rummurkst.

    Gerade Fütterung ist eine ziemlich klare Sache, millionenfach bewährt - zusätzlich gibt einige Leute, die Nahrungsmittelergänzungsstoffe "testen". Wie Du hier lesen konntest, mit dem Ergebnis, dass die Bienen es überleben und dem Glauben, dass es ihnen nützt.

    Wer nicht drauf hat, kann ja weiterhin behaupten, das soll so ;)

    Rase, ich finde es etwas abwertend (und damit den Wert Deiner Beiträge schmälernd), wenn Du mehrfach andere Ansichten und Ansprüche als "die können es nicht besser" abqualifizierst.


    Es gibt immer die Möglichkeit zu akzeptieren, dass andere sich anders entscheiden als Du.

    Schaum sieht nicht gut aus... solche ästethischen Ansprüche sind immer sehr subjektiv.

    Für mich ist eine dünne weiße Schicht auf dem Honig eine Kindheits-Erinnerung, also sehr positiv besetzt.

    "So war Honig früher..." - bevor die industriellen Perfektionisten alles smart und clean machten.

    Manchmal muss man wirklich ernsthaft fragen, was die dort rauchen oder ob manche hochbezahlte EU-Bürokraten nur dort sind, um zu Saufen...

    Etwas OT: Das ist billiger Populismus. Jeder Entscheidungsprozess in der EU hat seinen Ausgangspunkt in (mindestens) einem der Länder. Wird da etwas in Gang gebracht, müssen die in Brüssel sich damit befassen. Und zwischen den vielen verschiedenen Praktiken und Interessen der Mitgliedsländer vermitteln. Fachlichkeit hat in Brüssel, genauso wie in Berlin oder jeder deutschen Landeshauptstadt, selbst in mancher Gemeindeverwaltung, dabei (zu) wenig Einfluss. Die Ergebnisse passen deswegen immer mal nicht, mal den einem oder mal dem anderen.