Beiträge von heese

    Vielleicht meint der Imker seine Frauen mit Bienen


    :lol: :lol: nee - das kann ich ausschließen ...


    Ich will hier auch auf keinen Fall vorschlagen dies mit unseren Bienen zu versuchen :)


    Der "Winter" dauert dort aber nur einen Monat, und ich kann mit vorstellen, dass es eher als eine Art Pollenersatzfütterung gedacht ist. Übrigens soll es ja auch Imker geben die TK-Drohnenbrut verfüttern ... von daher klingt es für mich nicht völlig absurd.

    Hallo Leute
    Gestern hat mir mein Imkerschüler erzählt, dass sein Vater seinen Bienen als Winterfutter ein 1/2 gegartes Huhn gegeben hat (also das Tier mit Flügeln, welches Eier legt. Ich hatte nochmal nachgefragt!). Nach zwei Tagen waren nur noch Knochen da. Diese wurden dann wieder aus der Beute entfernt.
    Allerdings sollte ich dazu sagen, dass die Bienen in der Nähe von Kirkuk (Nordirak) gehalten wurden.
    Ich dachte immer Bienen sind Vegetarier und fressen nur Naschies. :oops:


    kennt jemand ähnliche Berichte/Betreibsweisen?


    Gruß von der Kieler Woche
    Heese

    Habe nun etwas im Keller gesucht. Gefunden habe ich ein altes Netzteil vom Laptop. Sollte es damit nicht auch funktionieren, die MW einzulöten?
    Dazu müsste ich den Stecker der in den Laptop geht, abschneiden und die Drähte abisolieren. Ist das korrekt. Dann mache ich mir irgendwelche Spitzen daran um besser den Kontakt zwischen den Drähten herzustellen.


    Ja - Besorge Dir aber noch Schrumpfschlauch für die offenen Stellen an den Kabeln nach dem löten. Wenn Du die Lizenz zum Löten hast, dann löte. Ansonsten nehm besser ne Lüsterklemme. Dies spart dann auch den Schrumpfschlauch.


    nur ein Netzteil nehmen das auch über ist


    !!Wichtig!!
    ZUM TESTEN
    - Zum 2. Person ranholen. Die soll im Notfall den Stecker aus der Steckdose ziehen.
    - Das Netzteil auf nen Teller aus Keramik legen. Dann brennt nicht so viel ab :-)
    - je ein Kabelende mal KURZ anfassen.
    - nen Kurzschluss erzeugen


    Wenn das gutgegangen ist, dann kann man dabei bleiben. Sonst nicht!!


    alles auf eigene Verantwortung.
    Eltern haften für ihre Eltern. Ich nicht.


    Gruß
    Heese

    Hab selbst vor 5 Jahren angefangen. Weitestgehend gebraucht Zeugs gekauft und die Bienen selber gefangen.
    3 Völker mit allem drum und daran rund 1000eur
    Inkl. Gläser, agt Königin und Benzin und Imkerkurs

    Schimmel steht auf Kohlehydrate. Da Imkern was mit zuckerhaltigen Zeugs zu tun hat, gibt es Stockflecken. Außerdem ist Honig auch nich hygroskopisch.
    Gegen Baumharz hilft Salatöl. Hilft das auch gegen Propolisflecken?
    Gruß
    Heese

    ja - aber nur wenn Oxalsäure ein Medikament ist.
    Die Anwendungsabsicht macht den Unterschied. Oxalsäure 3,5% mit der Absicht angerüht sie in den Ausguß zu kippen, kann ohne Bedenken in den Ausguß gekippt werden. Mangold enthält bis zu 9g/Kilo Oxalsäure. Wenn man den Mangoldsaft allerdings einkocht um damit die Bienen zu behandel, müssen die Reste natürlich an der Giftstoffsammelstelle abgegeben werden.


    oder sehe ich das falsch :daumen:


    Gruß von der Förde
    Heese

    Hallo Leute


    vermutlich wiederhole ich mich mit meiner folgenden Meinungsäußerung (Das Abgeben von Rechtshinweisen ist soweit ich weiss für Nichtanwälte strafbar (meine ich) !!!!! ):
    Man darf in seine Bienen kippen was man will. Man muss natürlich den Tierschutz beachten, und man darf nichts reinkippen oder dampfen oder so, um die Bienen gesund zu machen, es seie denn es ist zugelassen. Also Oxalsäure reindingsen um den Weltfrieden zu stabilisieren ist soweit ich weiss ok. Oxalsäure zu Bekämpfung der Bienenkrankheit Varroa geht natürlich nur im zugelassenen Rahmen. Darum meine ich auch dass z.B. Bienenwohl nur ein Bienenpflegemittel ist, und auf keinen Fall zu Bekämpfung der Bienenseuche "Varroa" eingesetzt werden darf. Pflegen ist natürlich ok. :roll:


    Gruß von der Förde
    Heese (dessen drei Völker noch leben)

    also - ich hab das bisher so gemacht:
    so bei +5°C
    Folie über der Traube angeschaut: Wassertöpfchen zu sehen?
    Hand auf die Folie über der Traube gelegt: kalt oder leichte Wärme zu erahnen?


    Wenn kalt und keine Tröpfchen -> Brutfrei
    Wenn warm und Tröpfchen -> Brut vorhanden
    ansonsten -> kein Ahnung


    Gruß aus Kiel
    Heese
    (werde am kommenden WE träufeln)