Beiträge von stoertebeker

    Guten Abend,

    ich habe eine Weiselzelle übrig.

    Ich möchte kurzfristig einen Teil meines Miniplusvolkes als Begattungseinheit nutzen.

    Bedeutet.....eine Zarge mit zwei Brutwaben (Larven leider vorhanden) und ausgebaute Futter- bzw. Leerwaben und ansitzende Bienen sollen die Basis werden.

    Wird die schlüpfene Kö angenommen oder getötet?

    Der Zuchtstoff stammt aus dieser Beute und wurde im Sammelbrutableger gepflegt.

    Hallo zusammen,


    aktueller Stand:

    Einige Völker sind relativ schwach (drei besetzte Wabengassen, teilweise sogar nur 2).

    Ich belasse sie so und setzte sie soweit noch vorhanden im März auf starke Völker.

    Auch wird das Futter bei einigen Ablegern knapp.

    Bisher bekamen Sie Futterteig "aufs Dach".

    Jetzt möchte ich es mit Sirup im Hochboden probieren.

    Hat jemand von euch einen Tip wo ich "optimale" Schalen bekommen/kaufen kann ?

    Ich imker mit Zander.

    Danke beegoodies.

    D2dum, rethorisch war sie nicht.

    Ich hätte vielleicht präziser fragen sollen.

    Gibt es Waldtracht,?

    Wie sind eure Erfahrungen.

    Ist dieses Jahr " früher" als letztes Jahr ?

    Bitte nicht mehr darauf antworten ;-)!

    Wassergehalt liegt bei 16.7%.

    Ist ok, ich werde schleudern.

    Solange keine Waldtracht kommt dürfen die Immen den Rest behalten, brauch ich zumindest nicht bis zur Spätsommerpflege zufüttern.

    Es hätte mich aber interessiert wie ihr es macht, man möchte ja den Horizont erweitern.

    Ich hoffe dadurch, dass ich die Weiselzellen solange im Volk belasse kann, die Natürlichket so lange wie möglich erhalte.

    Da diese aber nicht unmittelbar daheim stehen, möchte ich so die Königinnen so schnell wie möglich in die Miniplus einweiseln, also direkt nach dem Schlupf. Die Miniplus stehen daheim im Garten.


    35,5 (35-35,5) und 60% habe ich irgendwo gelesen.

    Bin fÜr Verbesserungen immer offen!

    Daher gerne dein Input!

    danke für deinen Beitrag,

    ich habe mir jetzt den Rcom insect 70 gegönnt.

    Mal schauen, warte noch auf die verdeckelten Weiselzellen.

    Ich möchte sie kurz vor dem Schlupf einsetzen, zumindest die ersten "Serien"!

    Du nimmst diese auch ohne Begleitbienen ?

    Ich habe 35,5 C und 60% Luftfeuchtigkeit eingestellt.

    Bin sehr gespannt.

    Guten Tag zusammen,


    ich möchte mir einen Brutkasten für eine kleine Königinnenzucht anschaffen.

    Eigentlich ist die Größe für sind 50 Königinnen schon zu viel, 20 wäre optimal.

    Es gibt sehr viele Inkubatoren und es muß nicht zwangsläufig ein spezieller für die Königinnenzucht sein.

    Wichtig ist mir ein günstiger Preis, aber auch ein zuverlässiges Gerät.

    Je kleiner desto besser.

    was könnt Ihr empfehlen, was benutzt ihr.

    Hallo zusammen,


    morgen erstelle ich den Sammelbrutableger.

    Direkt dabei möchte ich eine Futterzarge untersetzen, die später auch in die neuen Völkchen gegeben wird.

    Ist das problematisch ?

    Ich lese oft, dass dies erst später gemacht werden sollte.

    So hätte ich direkt eine vernünftige Arbeitshöhe und eine gewisse Futterreserve.