Beiträge von kneipenterrorist1983

    Nickname und selbstgewählter Fadentitel deuten auf Kampfstimmung

    Also ribes Kampfstimmung herrscht bei mir eigentlich überhaupt nicht.

    Bin eigentlich ein richtig gemütlicher Bayer😉✌

    Nickname ist auch mein Spitzname unter meinen Freunden und den hab ich mir bei meiner Geburtstagsfeier zum 17. redlich verdient. Darüber lacht heute noch das Dorf was damals passierte.


    WFLP

    Ja meine Beuten sind aus Holz mit einer Biofarbe gestrichen.


    Hab mich heute bei Bioland informiert.

    Wachs und Winterfutter wären laut Ihrer Broschüre noch umzustellen. Die restlichen Anforderungen erfülle ich schon. Kosten würden auch im Rahmen liegen. Werd nächste Woche mal einen Termin bei der für Bioland Imkerei Bayern zuständigen Frau machen.


    Gruß vom harmlosen kneipenterrorist 😉😉😎

    Servus zusammen,


    als erstes möchte ich meine Ausgangssituation erklären.

    Ich Imkerei nun seit 10 Jahren und bin mittlerweile bei ca. 40 Wirtschaftsvölker angelangt.

    Standort meiner Imkerei ist der Landkreis Donau-Ries. Wohnen dort in einem kleinen Dorf mit ca. 200 Einwohner.

    Auch in der Gegend eigentlich nur kleinere Dörfer. Soll heißen ich habe eigentlich keine Laufkundschaft.

    Verkauf des Honigs lief bis jetzt immer über den Großhandel bzw. andere Imker die bei mir zukaufen. Da mir die Vermarktung

    bis jetzt nicht so wichtig erschien, wollte erstmal das Imkerhandwerk beherrschen. Das läuft jetzt soweit:S.

    Wollte jetzt dieses Jahr das Thema Vermarktung angehen. Hier bekomme ich aber irgendwie keinen Fuß auf den Boden||.

    Soll heißen hab mich im Umkreis von ca. 50 km bei verschiedenen Läden, Märkte (Weihnachts-, historische) beworben aber überall

    nur Absagen kassiert. Einzig Biohöfläden und Bioläden fallen mir jetzt noch ein. Bitte keinen Ratschlag ich soll weniger Völker machen.

    Ist es Sinnvoll sich dafür zertifizieren zu lassen?


    Neblige Grüße

    Kneipenterrorist

    Servus zusammen,


    hab heut mal nach meinem Waldstand geschaut. Der Plan war eigentlich morgen zurückzuwandern, da ich mit einer Ernte eigentlich schon abgeschlossen habe.
    Aber siehe da, ein Honigraum pro Volk voll und der zweite wird gerade eingetragen. In der ersten Tanne 10 Meter neben
    meinen Stand geht es zu wie verrückt. Der ganze Baum brummt und summt.


    Gruß
    kneipenterrorist1983

    Servus zusammen,


    hatte mich heuer mal richtig gefreut als ich an meinem Bienenstand am Nachbaracker entdeckte das der Biolandwirt ca. 1,5 Hektar
    Buchweizen anbaute. Als dann am anderen Acker auch direkt neben den Bienenbeuten Phazelia zu blühen begann (ca. 2 Hektar) hab
    ich schon schöne volle Honigwaben vor meinem Auge gesehen. Und das Ende vom Lied? Die Honigräume sind fast leer.:roll::confused:
    Also ich glaub schon das es den Völkern gut tat, aber zum ernten gibt es nichts.


    Gruß
    kneipenterrorist1983

    Servus zusammen,


    ich eröffne hiermit mal das Thema Wald 2016. Fragen, Diskussionen, Prognosen,...:lol:
    Ich hab mir meinen Platz im Wald letzte Woche gesichert.
    Schöne Tannen und Fichten auf ca. 28 Hektar mit Brombeere und etc.


    Regnerische Grüße
    kneipenterrorist1983