Beiträge von hornisse13

    Danke schon mal das ihr euch Gedanken macht. Die Idee vom Drohn mit auflösen scheint mir sehr voreilig. Ich habe ihr jetzt noch ne 2. Chance gegeben. Eine voll gedeckelte Brutwabe und eine mit frischen Stiften (aus einem "Monstervolk" derzeit 14 Brutwaben)die können das glaube ich verkraften. Und wenn sie in 14 Tagen nicht zur Vernunft gekommen ist wird umgeweiselt oder vereinigt. Mal sehen!

    Ich müßte Lügen aber Mitte Juni schätze ich hatte ich zuletzt komplett geschaut und dabei die Königin gezeichnet. Ein paar ca. 10 Brutzellen mit gerade schlüfenden konnte ich noch sehen. Alle schön beisammen also nicht verstreut auf der Wabe auf einer relativ leeren Wabe. Ich gehe davon aus das diese komplette Wabe die letzten Tage geschlüft sein müssen.
    Ich denke über fehlenden Platz nach? Aber 2 Zargen a 10 Rähmchen für Ableger müste reichen. Aber warum schleppen die Pollen wie irr wenn sie gar keine Brut haben.?
    Die gezeichnete Königin ist noch da, also keine Neue noch nicht legereife.
    Mir ist das ein Rätsel.
    Aber vielleicht hat ja noch einer die zündende Idee.
    Ich bin gespannt was passiert ob sie nach dem freifressen wieder zu legen beginnt. Platz haben sie jetzt mehr als genug, habe die Pollenbretter auf andere Völker etwas verteilt. Gefüttert werden sie ja nun auch für den Winter. und wenn alles nichts hilft kann ich ja noch Umweiseln vor dem Winter. Oder?

    Hallo, folgendes Rätsel stellt sich mir:
    Volk aus Ableger Mitte Mai erstellt. Königin bald in Brut volle Brutwaben. Derzeit 2 Zargen Zander a 10 Rähmchen. Nach heutiger abgeschlossener AS- Behandlung wollte ich den Wintersitz einrichten. So nun folgendes.


    Die untere Zarge beidseits außen je 1 gedeckelte Futterwabe REST nur noch 8 volle Pollenwaben mit geringen Nektaranteil. Keine Brut !!! kein Stift Larve etc.
    2. Zarge größtenteils Futter gedeckelt und offen. Keine Brut.... nur ein paar Jungbienen konnte ich an ihren Strubbel-Look erkennen.


    Dachte die Königin ist futsch. Aber Nein die marschierte putzmunter über eine Wabe.
    Habe sie nun in einem Zusetzkäfig zum ausfressen erst mal wieder in das Volk gepackt.


    Wer kann mir diesen aktuellen Zustand erklären.?
    Ich gebe zu vor der AS Behandlung länger nicht mehr intensiv kontrolliert zu haben da
    sie am Flugloch unauffällig waren und auch ihre Volksstärke stetig zunahm wie ich durch das Fenster hinten sehen konnte.


    Vielen Dank schon mal.

    Vielen Dank für die Antwort, ich habe schon das halbe Internet abgesucht aber keine Antworten zu dieser Problematik gefunden.
    Werd jetzt gleich mal die Luftfeuchtigkeit einstellen. Und dann hoffen das sie die Nacht und das einweiseln morgen übersteht.


    Danke nochmal und schöne Feiertage.

    Hallo und einen schönen guten Abend.
    Entschuldigung schon mal für die sonderbare Überschrift, aber mir fällt gerade nichts treffenderes ein.
    Problem / Frage: Ich habe soeben eine begattete Königin samt 4 Begleitbienen in einem Zusetzkäfig bekommen und kann sie erst Morgen ins Volk geben. Wo soll sie den nun Übernachten?


    kühl und dunkel oder in einem Brutkasten bei ca. 35° Luftfeuchtigkeit ?


    Danke schon mal für die Antworten.