Beiträge von Tacki

    Hallo, ich habe einen Schaukasten mit 3 Zanderwaben übereinander gebaut, alle paar Wochen tausche ich mal 1 Wabe gegen Mittelwand aus. Füttern brauche ich im Moment noch nicht, es sind große Futterkränze vorhanden. Oben im Kasten ist eine Futterkammer wo flüssig gefüttert werden kann. Im Winter wollte ich noch einen neuen Schaukasten bauen mit 2 Dadant Brutwaben und 1 Honigwabe, eventuell mit Absperrgitter.
    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, ich hatte angenommen das vielleicht im Brutraum zu wenig Platz ist und eventuell Bienen Stifte umgetragen haben. Hatte dann noch mal 1 Mittelwand zugegeben.
    Das mit dem großen Abstand von der Königin habe ich auch schon mal überlegt, aber die Honigräume sind ja nur 15cm hoch. Bei meinen Zandervölkern sind 2 Honigräume aufgesetzt, da ist der Abstand noch größer.
    Am Samstag wird auf jeden Fall geschleudert.
    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, was ist bei 2 meiner Völker falsch gelaufen? Auf 2 Waben ist ein kleines Brutnest, meistens Drohnen. Es sind 12 er Dadantvölker die 8 Brutwaben haben und 3 Honigzargen,
    mit 11 Waben die nur Anfangstreifen bekamen und daher weiter unten größere Zellen produzieren. Die Absperrgitter sind heile und nicht verbogen. Königin habe ich oben nicht gefunden, Brut war im Brutraum auch reichlich.


    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, ein Freund von mir hat sich letztes Jahr zum Schleudern einen Luft Entfeuchter gekauft und während des scheuderns 5 Liter Wasser aus der Umgebungsluft geholt. Er war begeistert von dem Gerät.
    Viele Grüße, Heiner

    Da ich die dann noch zum groessten Teil nur streifenweise verwende (weil eben Naturbau-Imkerei) langen weniger als 4 Kilo pro Jahr und ein wachsender Anteil stammt wirklich von den eigenen Immen. Nach drei Jahren kann man dann von einer guten Wachsqualitaet ausgehen...allerdigs lohnt die eigene MW-Presse immer noch nicht ;-))


    Melanie


    Hallo Melanie, die gleichen Gedanken habe ich für dieses Jahr auch. Ich möchte auch nur Streifen einlöten und den Rest sollen die Bienen machen. Verwendest du nur Anfangstreifen, oder gibts du zwischendurch mal eine komplette MW oder fertige Wabe?


    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, die Materialschlacht könnte etwas kleiner ausfallen, wenn es in den Vereinen mehr miteinander geben würde. Manches Gerät könnte man sich mit anderen teilen, ähnlich dem Maschienenring in der Landwirtschaft. Aber viele Imker sind Einzelkämpfer. Einen Schleuderservice und Abfüllservice fände ich auch klasse, würde ich sofort in Anspruch nehmen.
    Viele Grüße, Heiner


    ...der seine Schleuder gerne auch Anfängern zur Verfügung stellt.

    Hallo, natürlich kommt man auch mit wenig Material aus, aber ich merke ja wie es bei mir auswuchert. Als ich anfing mit der Imkerei habe ich gesagt das mir 2-3 Völker reichen. Aber dann gehts ja schon los Ableger bilden, als Anfänger läßt man sich auch noch überflüssige Ablegerkästen aufschwäzzen, dann geht es weiter mit Futterzargen. In jedem Winter bin ich weiter am bauen, diesen Winter schon wieder 3 Böden, 3 Brutraumzargen und 15 Honigraumzargen. Das ist dann aber mit Sicherheit das letzte was produziert wird, ich habe dann für 15 Dadantvölker mit 3 Honigzargen alles zusammen und 8 Völker auf Zander habe ich auch noch. Die werde ich aber nach und nach aufgeben. Mein Geräteschuppen ist voll.


    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, ich bin im April 2010 mit 2 Völkern gestartet, habe noch 2 Ableger gebildet, 1 Schwarm gefangen, von den eigenen Bienen. Auch 65kg eigenen Honig gab es, fand ich für den Erfolg auch wichtig. Im August habe ich noch recht günstig 2 Ableger von einem Kollegen bekommen und alle Völker haben den 1. Winter überlebt. Ich hatte aber auch einen erfahren Imker der mich unterstützt hat. Mittlerweile habe 19 Völker und alle leben noch, also werde ich auch im Frühling einige abgeben, weil so viele Völker möchte ich nicht haben.
    Viele Grüße, Heiner

    Hallo, ich hatte 2010 Anfang Mai einen Ableger gebildet, dieser hat in kurzer Zeit 2 Bruträume ausgebaut und war so stark, das er noch 1 Honigraum ausgebaut und auch gefüllt hat. Die Bienen schaffen das schon.
    Viele Grüße, Heiner