Beiträge von Kleingartendrohn

    Ich würde V02 durch Entfernung brutfreier Waben einzargig machen, die Königin entfernen und dann V08 über angeritztes Zeitungspapier aufsetzen. Dann bleibt V08 ruhig und die neue Königin aus V08 wird am wenigsten gefährdet.

    Gruß Ralph

    Es bleibt wohl dabei: Die Annahme einer Verätzung der Geruchsorgane der Bienen durch Säuren ist ein Fantasieprodukt. Was sollte denn dieser Link? Der hat mit dem Thema "Verätzung der Riechorgane von Bienen" überhaupt nichts zu tun.

    Aus der Tatsache, dass Bienen nach einer Behandlung mit Säuren normale Stockarbeiten und Brutpflege durchführen können, wobei sie hauptsächlich durch ihren Geruchsinn geleitet werden, spricht klar gegen eine solche Annahme.


    Gruß Ralph

    Die Verätzung der Organe ist durch nichts belegt. Alles heiße Luft.

    Gruß Ralph

    Vielen Dank für die Antwort.


    Zu meinem 3. Punkt:

    Sind die vereinzelten Drohnenzellen in der Arbeiterinnenbrut ein Hinweis auf mangelhafte Begattung oder kann das andere Gründe haben?

    Das kommt auf das Alter der Königin an. Wenn die Königin vormals ein einwandfreies Brutnest angelegt hat und jetzt anfängt, einzelne Drohneneier in Arbeiterzellen zu legen, würde ich sie austauschen.

    Wenn sie das aber von Anfang an gemacht hätte, würde ich es laufen lassen.

    Gruß Ralph

    Hier belegt keiner, dass Ameisensäure oder Oxalsäure Verätzungen hervorrufen. Ich halte das für schlichten Unsinn. Bitte bringt Belege, anstatt hier Aussagen zu erfinden und dann heftig darüber zu diskutieren.

    Wenn die Säuren aus dem Körper verschwunden sind, passiert den Bienen offenbar nichts weiter. Sie können danach immer noch problemlos überwintern und im Frühjahr Brutpflege betreiben, sind also nicht nachhaltig geschädigt.

    Gruß Ralph

    Innerhalb der ersten 72 Std fallen die meisten. Der Ox Test sieht vor, dass wenn mehr als 50 Milben in den ersten 24 Std fallen, sich weitere Behandlung(en) anschließen sollten.

    Bei Brutfreiheit ist das akzeptabel, mit Brut jedoch nicht.

    Gruß Ralph

    Und wo kann man sehen, ob und wenn ja wie viel jemand tatsächlich lizensiert hat? Soweit ich das sehe, kann man nur öffentlich sehen, wer sich bei diesem Lucid Verpackungsregister registrieren hat lassen. Das alleine bedeutet aber doch noch gar nix.

    https://oeffentliche-register.…ungsregister.org/Producer

    Hier kann man öffentlich sehen, ob sich jemand hat registrieren lassen. Über die registrierten Mengen erhält man öffentlich keine Information.

    Guß Ralph