Beiträge von Bienenmicha

    Bei mir sieht es so aus, dass die neuen Bienen in den nächsten 2-4 Tagen aus der Zelle krappeln. Der Brutraum ist reichlich mit frischem Pollen und Nektar befüllt. Heute muss der HR drauf, sonst wird es eng die Arbeit geht aus!
    Bei meine 4 Völkern sind derzeit 7 Dadant Brutwaben drin, davon 3 Waben zu ca.75 % beidseitig verdeckelt, zusätzlich viele Stifte und Maden in allen Stadien. Der Rest mit Pollen, Futter und Wasser reichlich befüllt.


    Wer hätte das gedacht. Vor ca.6 Wochen habe ich vorsichts halber eine Notfütterung einleiten müssen.
    Die Hälfte vom 2,5kg-Futterteig pro Volk ist noch in den Völkern und muss heute raus.


    Den übrigen Futterteig würde ich gerne bis zu der Zeit konservieren, wo ich Ableger machen muss. Kann ich den Futterteig wenn es soweit ist wieder auftauen, im Wasser auflösen und die Ableger damit füttern? Die Frage wäre auch, in welchem Verhältnis ich den Futterteig auflösen muss, damit er nicht zu dünnflüssig wird. Kann ich von 2Teilen H2O : 1Teil Futterteig ausgehen?


    P.S.:
    Der Raps ist noch verhältnismässig klein, schiesst aber seit 3 Tagen wie verrückt in die Höhe.

    Hallo Bonny,


    von mir auch ein herzliches Hallo. Und viele Spass mit deinen beiden Völkern.


    Wenn du dir nicht sicher bist, ob alles mit deinen Bienen okay ist, vielleicht kann ein Imker von deinem Verein kurzfristig nach dem Rechten sehen. Dann west du mehr!:Biene:

    Was bringt Dir und den Bienen das? :confused:


    rst


    Meinen Bienen bring das nicht, aber ich sehe dann endlich mal was gelbes, als das triste Grau in Grau!
    Da ich erst frisch umgezogen bin und im Vorgarten noch keine Veränderung vorgenommen habe, kannst du mir gerne einen Vorschlag machen, mit was ich den Strauch ersetzen kann.
    Wichtig ist natürlich, das er auch um die Jahreszeit blüht, den Bienen was nützt und ähnlich gedeiht wie die Forsythie.

    Wenn man leicht angeschimmelte Waben und nur einen Sonnenwachsschmelzer und keine Tiefkühltruhe hat. Wie lagert man dann die Waben am besten?


    Vieleicht so wie normale Waben mit einem Essigtuch, das die Motten nicht im Keller einziehen?!?


    Danke für die kurze Info!

    Wenn man hier so liest, könnte man fasst meinen, die Schwärmerei fällt dieses Jahr ins Wasser! :eek:


    Am Wocheende wird es sonnig und warm, dann werde ich auch mal einen Blick in die Völker wagen. Ein Volk muss ich wegen Drohenbrühtigkeit (ohne Königin) auflösen, da kann ich die Futterwaben, dann gleich noch passend zugeben.


    Bei mir herrscht akuter Futtermangel, Futterteig liegt bei den Völker schon oben auf und wird auch angenommen.


    Wenn die Bienen keine Frühtracht eintragen, schleudere ich einfach den Raps direkt! :lol:


    Die Frühblüher blühen noch ansonsten sieht man kaum etwas grünes. Pollen wird eingetragen und anscheint auch einiges an Wasser, sonst könnten sie den Futterteig nicht so gut annehmen (würde ich meinen).


    Heute Früh habe ich die ersten gelben spitzen bei der Forsythie gesehen. Wenn alles passt, blüht sie vielleicht schon am Samstag.

    Also hier bei München liegt Schnee und das einzige was hier Blüt sind die Frühblüher. Auf den Feldern ist noch garnichts zu sehen ausser paar grüne Spitzen.


    Beim Lidl um die Ecke ist ein kleines Buschwerk, welches kleine rosa Blüten aber derzeit noch keine Blätter hat, leider habe ich keine Ahnung was das für in Busch ist.
    Ich habe mir schon überlegt, ob ich den Busch ausgrabe und bei den Bienen einpflanze, das ist einfacher als die Bienen umzusetzen! :lol:

    Hallo Micha,
    Außentemperatur beachten ist wichtig,die Bienen müßen sich ja erst neu orientieren.


    Gruß Jürgen


    Leider steht hier noch nicht, ab welcher Temperatur es sinnvoll währe. Reicht alles über 10 Grad bei Sonne. Oder sollte es mehr sein. Ich gehe davon Aus, das die Temperatur reicht, wenn die Bienen selbsttätig fliegen! Wenn keine Sonne ist, sollten 15 Grad ausreichen? Das bei Regen nicht abgekehrt wird steht ausser Frage! ;)

    Hallo Bienenmicha. Erstmal solltest du feststellen ob die KÖ nur unbefruchtete Eier legt, oder schon Afterweiseln (Drohnenmütterchen) am Werken sind. Sollte eine unbefruchtete KÖ die Eier legen dann KÖ abdrücken und Volk auf weiselrichtigem Volk aufsetzen. Bei Drohnenmütterchen Volk ca. 25m Vom Stand abkehren. Das sollte also bald geschehen weil die Bienen immer älter werden und somit sich immer mehr Drohnenmütterchen entwickeln.


    Gruß Josef


    Okay, also meine alte Kö. habe ich nicht gefunden, da sie markiert war, hätte ich sie sehen müssen. Drohnenmütterchen erkenne ich wahrscheinlich nicht, aber ich kann sehen, ob sie eine Zahl X an Stiften in die Zelle werfen. Ich habe einige Spielnäpfchen gefunden, im Spätsommer waren die noch nicht würde ich meinen! ich gehe davon aus, das die unbefruchtete Königin genauso gross ist wie eine befruchtete Kö., dann sollte ich sie finden können.
    Sollten es Drohnenmütterchen sein, dann also möglichst morgen noch abkehren, wenn es eine unbegattete Kö. ist, dann warte ich auf welchen Zeitpunkt um das Vok aufzusetzen?