Beiträge von StephanL

    Danke Günther, Du machst mir Hoffnung, hier noch viele Mitglieder anzutreffen, die es lohnen dabei zubleiben, denn wenn ich als Berufsbezeichnung Administrator angebe und dumm angeschaut werde, weiss ich jetzt warum.


    Zitat

    Solch eigenartige Zwischenrufe vergesse ich nicht, .... und ich kann Dir versichern, ich hab langsam genug von dieser, Deiner, Art gespeichert.

    , doch Helmut, es reicht nicht diese zu speichern, wenn man sie nicht versteht. Für Dich ist das Datenmüll, Du brauchst nur terabyteweise Wechseldatenträger und findest eh nichts wieder.


    Mich nerft es an, wie auf derartige Postings hier reagiert wird. Statt auf den ersten Beitrag von Pharao nachzufragen,


    -wie er z.B. die vier Völker ausgewählt hat
    -was er wie dokumentiert hat (Varroabefall vor- und nach der Behandlung)
    -Totenfall nach der Behandlung
    -Brutverhalten auf den besprüten Waben
    -Fotos von den Waben vorher/nachher / , nach 4 Wochen Behandlung
    - irgendwech anderen wissenschaftlich nachvollziehbaren Parametern, Gemülldiagnostik, Temeratur in der Beute,
    - oder ob es ggf. ein guter Fake war, denn die Reaktionen bei den aktuellen Aussentemperaturen würden mich gradezu motivieren, hier kreativ zu werden


    wird hier draufgehauen und rummgeblödelt, dass ich eines ganz bestimmt weiss. Ich werde hier keine neuen Erkenntnisse posten, bevor ich diese nicht patentiert habe.


    Das kann jetzt gespeichert werden.


    Ich habe noch nicht resigniert


    Stephan

    Hallo Pharao,


    mutig mutig.


    Weiss übrigens jemand, wie die Reaktion im Forum war, als die Ameisensäurebehandlung erfunden wurde und jemand 85%ige organische Säuren über die Bienen gekippt hat. Ich suche mir grade den Wolf und finde hier nichts mehr.


    Oder weiss jemand wo die Beiträge stehen, als jemand zugab, Oxalsäure in die Beuten getröpfelt zu haben? Und das auch noch im Winter. Finde hier auch keine Beiträge. Wahrscheinlich alle gelöscht.


    Dann müssten da noch zu den erstmaligen Thymol-Versuchen noch was vergleichbares zu finden sein - nicht?


    Ok, vergesst meinen Zwischenruf und macht weiter.....

    Gerne,
    DAC steht meiner Kenntnis nach für "Deutscher Arzneimittel Codex", welcher nicht die ganz strengen Auflagen der 85%iger AS ad us vet aufweisen muss. Diese wird gemäss http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C2995468_L20.pdf bzw. http://www.mlr.baden-wuerttemb…ung_der_Bienen/63411.html für die an Bienen anzuwendende AS gestellt. AS für 7-10 Euro ist i.d.R. nur technische AS, welche derzeit nicht für die Behandlung zugelassen ist (ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren).

    Hallo


    nimm 100 ml und fülle die mit Wasser auf 535 ml auf.
    ( 100 ml 80% und 435 ml Wasser )
    ( 80% : 5,35 = 14,95% )


    Bitte das so nicht machen, sondern umgekehrt. Jeder lernt in der Schule den Merksatz: Gib nie Wasser in die Säure, sonst geschied das ungeheure....

    Hallo Ralph,


    richtig. Die "Gutmensch-Bio-Bienenfreunde von der Fischermühle" wurden von mir als eines von vielen positives Beispielen für die Gruppe Imker genannt, welche der Forenbetreiber pauschlierend in den Topf der Biofuzzies stecken möchte. Schliesslich werden hier auch Betriebsweisen gefördert, die der zitierten Praktik wiederspricht. Und auch unter www.mellifera.de sind die Demeterrichtlinien für die Verwendung von Tees zu finden...

    Traurig -
    Du kennst nicht den Unterschied Menschen mit anderen Meinungen zu achten und zu respektieren und trotzdem anderer Meinung sein zu können. Es ist zudem traurig, dass Du als erfahrener Imker und scheinbarer Ausbilder hier auftreten möchtest, der keine andere Meinung neben Deiner eigenen dulden kann und wenn Ungläubigkeit aufgrund fehlenden Argumentationsketten kommt, meinen zu müssen, plötzlich auf die primitivste Art beleidigend werden zu müssen.


    Wo steht, dass ich jede Meinung in meine Betriebsweise einführen werde?


    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Respekt und die Achtung einer anderen Meinung gleichzeitig und sofort die Akzeptanz und Vereinnahmung der anderen Meinung bedeuten muss.
    Mit Deinem letzten Beitrag beleidigst Du nun nach den "Gutmensch-Bio-Freunden" noch eine Vielzahl weiterer Gruppen bzw. Personen mit anderen Meinungen, deren Ansichten mit der Ausgangsfrage nicht das geringste zu tun hat.


    Und zum "ADIZ-Artikel": Ich habe nicht geschrieben, dass dieser nicht stimmt. So etwas maße ich mir nicht an. Ich habe lediglich geschrieben, dass die Erkenntnisse nicht unbedingt stimmen müssen. Dies ist leider ein Unterschied, denn eines ist sicher: Es wird weitere Untersuchungen geben und der nächste Doktorand wird evtl. zu gegenteiligen Ergebnissen kommen.




    Mit Deinem letzten Beitag beleidigst Du nun nach den "Gutmensch-Bio-Freunden" noch eine Vielzahl weiterer Gruppen bzw. Personen mit anderen Meinungen, deren Ansichten mit der Ausgangsfrage nicht das geringste zu tun hat.


    Und zum "ADIZ-Artikel": Ich habe nicht geschrieben, dass dieser nicht stimmt. Soetwas mase ich mir nicht an. Ich habe lediglich geschrieben, dass die Erkenntnisse nicht unbedingt stimmen müssen. Dies ist leider ein Unterschied, denn eines ist sicher: Es wird weitere Untersuchungen geben und der nächste Doktorand wird evtl. zu gegenteiligen Ergebnissen kommen.

    Nur mal ein Beispiele, wo die Gutmensch-Bio-Bienenfreunde dazu beitragen, dass die „Altvorderen“ nur das nachplappern perfekt beherrschen. Ich ziehe das engagierte Suchen nach neuen Lösungswegen in allen Lebensbereichen vor.
    Es sind z.B. die Gutmensch-Bio-Bienenfreunde von Mellifera (http://www.mellifera.de/) die ganz entscheidend an der Einführung der Oxalsäurebehandlung mitgewirkt haben. In „Einfach imkern“ wird dieses Engagement ab S. 181 beschrieben. Dabei heisst der Gutmensch-Bio-Bienenfreund nur „die von der Fischermühle“.
    Wer nicht den Mut hat, mal was „Neues“ auszuprobieren, wird nicht herausfinden, was unseren Bienen gut tut. Da achte und respektiere ich Jeden und jede Meinung, auch wenn sich diese nicht mit meiner Meinung decken sollte. Das gilt für andere Lebensbereiche in gleichem Maße.
    Was alles für ein Zeug geschrieben werden kann, zeigt ja dieser Thread, wenn dann jemand meint, nur weil was in der Biene oder im ADIZ steht, dass das unbedingt stimmen muss....

    Hallo Robert,
    ich gebe Dir in weiten Teilen Recht. Wenn man aber in einem Forum Anfängerfragen als solche deklariert, muss man auch damit rechnen, dass Anfänger nicht alle 250.000 Beiträge gelesen haben, bevor sie sich trauen, eine Frage zu stellen. Wenn dann erfahrene Forenteilnehmer meinen, dass die Frage bereits bis zum Erbrechen beantwortet wurde und der Neuling nur aufgrund falscher Suchworte diese nicht gefunden hat (leidige Beimengungen = Vitaminzusatz), dann reicht ein kurzer Querlink. Das ausgiebige Querlesen braucht Zeit, die nicht jeder immer hat. Jetzt kann man zwar argunmentieren, dass dies erwartet wird, allerdings sollte man dann kein Anfängerforum anbieten. Wer hier nervös wird, sollte seinen Bienen besuchen.


    Dass Waldhonig kein gutes Winterfutter ist, ist unumstritten, den Blütenhonig hätten die Bienen aber bestimmt gerne im Winter verbrannt.


    Und nun schliesst den Thread