Beiträge von fränkle

    Moin!
    Die Wandschleuder hat Platz für drei Rähmchen und die Erfahrungen damit sind lt. Forum nicht der Bringer. Wenn du also in Richtung Motorschleuderung nachdenkst, würde ich nen anderen Ansatz wählen mit mehr Optionen (z.B. radial UND tangential). Und wegen der Bedienfreundlichkeit und Hygiene auch eher einen Unterantrieb.
    LGF

    .. bereits 2012 ein Patent in Europa angemeldet?! Hallo? es ist bald 2015. Geht das immer so langsam? oder ist die Anwendung einfach noch nicht "serienreif"?
    klingt ja erstmal vielversprechend ...


    Doch wie kann man sooo viel Varroa-Stink gewinnen? Ein weiteres Standbein einer Imkerei: Varroa züchten und einsenden :-)))))


    Danke für den Link - ist auch schön beschrieben.
    (wie bekommst du immer nur diese guten Infos zusammen :-) ?


    LGF

    Ist schon ne Weile her, als ich das mal lernte ... aber du könntest Recht haben!
    .... dann finden die Männer IN der verdeckelten Zelle die Weibchen nicht? Mhm, so groß ist die Zelle nun auch wieder nicht - und Fühler haben die Biester doch auch!?


    Ich muss das bei Gelegenheit nochmal nachlesen, die Biologie der Varroa ... vielleicht versteh ich dann den Bekämpfungsansatz besser .....

    Danke, Bernhard!
    Durch ein zuviel des besagten Lockstoffes sind die V-Männer irritiert, weil sie (noch) nicht den echten Duft der echten Weiber von dem vom Imker eingebrachten Duft unterscheiden können. Sie irren quasi wollüstig durch die Gassen der Waben ;-)


    Nun kommt es halt drauf an, wie öko der künstliche V-Diesel wirklich ist, ob er Rückstände im Wachs bildet usw.....
    Im Endeffekt wieder ein "Fremdstoff" auf Bienen und Waben.


    Eine Falle mit dem Zeugs würde mir eher behagen - da hat man dann gleich einen etwa-Überblick über den Befallsgrad und die Bienen und das Wachs kommen mit dem Stink nicht (direkt) in Kontakt.


    Besser, viel besser wäre es, wenn es zu einem Gleichgewicht von Milben und Bienen kommt, so wie das bei der Cerana wohl ganz gut hinhaut - ganz ohne Imker und Zusatzstoffe. Dann hätten auch (je nach Trachtgebiet) auch wieder "Wild"-Völker eine faire Chance.


    Naja, darüber haben sich schon ganz andere Leuts ihren Kopf zerbrochen.


    LGF

    Also ich weiß nicht.


    "Wird der Lockstoff vor der Verdeckelung mit einer einfachen Sprühapplikation in die Brutzelle eingebracht,..." (aus dem vorher verlinkten Artikel)...


    Hi!
    ich weiss auch nicht. Produzieren die kurz vor der Verdeckelung stehenden Maden zu wenig Lockstoff für die Varroa? Soll da was imitiert werden, das eh schon besser funktioniert als den Imkern lieb ist?


    Ich versteh den Sinn echt nicht - kann mir mal einer helfen?


    Und ein Öl sprühen (in welcher Form auch immer) vertreibt die Varroa, oder?


    LGF

    also bei der Schleuder (Link) rechts in dem grauen Kasten steht schon was von Versand ...
    ja, berichte bitte, das scheint doch ein gutes Preis - / Leistungsverhältnis zu sein.


    Danke und Gruß

    Interessant ist auch, dass auf dem ersten Foto kein blauer Aufkleber auf dem Abfülleimer zu sehen ist ... der dann auf den anderen Fotos wieder etwas zu sehen ist (im Bereich über dem Zapfhahn). Ist wohl abgefallen beim Fotoshooting ? ;-)


    An sich schaut die Qualität (aus der Ferne, auf den Fotos) ganz passabel aus - auch der Internetauftritt der Fa. macht nen seriösen Eindruck - aber die ganze Story auf / über ebay Kleinanzeigen ist seltsam. Vielleicht hat letzteres aber auch garnix direkt mit der Fa. zu tun - was nahe liegt, wenn sogar der offizielle VK (nach Flo) unter der von ebay ist ?!


    Wobei Ansbach ja auch nicht grad an der Grenze zu Slowenien liegt ;-)


    Ohne Rechnung ist das ganze zudem doppelt fragwürdig. Soll der Verkäufer den kranken Bekannten Eximker halt mal die Rechnung beibringen lassen. Vielleicht hat der ja nur ne Erkältung ;-))))))


    ah, da hats bestimmt grad Hochwasser und wegen des Wassers im Keller hat ein Kurzschluss die Schwarzdestille in Brand gesetzt und das schöne Reihenmittelhäuschen ist samt allen Unterlagen abgefackelt .... genau - und wegen des vielen Regens und der kalten Temperaturen kam dann die Erkältung ;-)

    Moinsens!
    :-) na das geht ja schon wieder gut los heut morgen ;-)
    Soll ich meinen Eigenbau-Senf auch noch dazugeben? ich lass es. Ihr kennt ja meine Projekte.


    Bernauer, willkommen im Forum! Mit Holz (und auch gutem Werkzeug) zu arbeiten macht Freude, man kann vieles lernen. Alle Profis haben mal angefangen, auf allen Ebenen. auch die ambitionierten Heimwerker.


    Lass dir nicht den Mut rauben, nutze die Zeit aber auch für die Bienentheorie und entsprechende Bücher. Schau dich nach Imker in deiner Nachbarschaft um, und wenn du am Chiemsee wohnst, ist das Achental und Marquartstein nicht sooo weit weg. Da wohnt ein Dadantimker, der dies Jahr auch die Monatsbeiträge im Imkerfreund liefert. Bei dem schaust mal vorbei (jetzt grad net, weil er im Urlaub ist) aber der Winter ist ja noch lang ... und schaust dir eine Beute an. Live.


    Und dann überlegst, ob das lohnt. Und genau das muss jeder selbst entscheiden.
    Wenn extra für den Beutenbau viel Werkzeug angeschafft werden muss - auch kein Problem, das kann man immer wieder brauchen, wenn man gerne werkelt :-)


    Pass auf deine Finger auf, die brauchst möglichst alle für die Bienen im kommenden Jahr!
    Viel Erfolg, LGF