Beiträge von Anni

    Ich friere erst die Waben ein, dann "Köpfe" ich sie, wie hier schon beschrieben, dann klopfe ich die Maden aus und schmeiße sie kurz in kochend Wasser. So werden sie fest und könnten auch prima zum Angeln, aber auch zum sonstigen Verfüttern benutzt werden! Man kann die so gekochten Maden auch wieder portionsweise einfrieren.

    Ich lache mich gerade tot!


    Zitat:

    Der Zeuge M… R… hat des Weiteren ebenso glaubhaft bekundet, dass er an diesem Tag auf dem Grundstück der Familie W… um den Mist herum „Bienen“ habe fliegen sehen und er dann auch sah, wie der Kläger aus seinem Fahrzeug ausstieg. Auch als er dann ca. 5 Minuten später an dem Misthaufen vorbeigegangen sei, seien immer noch „Bienen“ bei dem Misthaufen zu sehen gewesen.

    Zitat Ende

    Leider kenne ich sehr viele Imker, die über Kreisgrenzen hinweg ohne Gesundheitszeugnis verkaufen/wandern/umziehen.


    Bienenkisten sind mir ein Greuel.



    Hier kam die Frage auf, was ein Schwarm schon "anrichten" kann.

    Bei uns in der Gegend geriet ein Reiter mit Pferd in einen fliegenden Schwarm, was das Pferd zum buckeln brachte und den Reiter zum Sturz. Das Pferd rannte zudem dann auf die Landstraße und verursachte einen tödlichen Verkehrsunfall.

    Hab Quitten in Scheiben geschnitten und mit weißem Rum und Honig aufgefüllt.

    Dazu eine Zimtstange und etwas Vanillezucker.

    Himmlisch....

    Wir hatten unglaublich viele Quitten dieses Jahr.

    Nächstes Jahr werde ich das mit dem Met probieren, denn auch ich bin kein Metfan :-)
    Das klingt mir nach einer guten Variante

    Ich darf natürlich schneller fahren, nur erlaubt ist es eben nicht ;-)

    Naja, man würde es schon merken, wenn sie leerer ist, aber genau das ist mein Knackpunkt:

    Dann müsste ich sie, um sicher zu gehen, nach jedem mal behandeln wechseln. Was eine Verschwendung :-(

    Danke für Eure Antworten. Mir ging es tatsächlich nicht um die bessere oder schlechtere Wirkung in der Wintertraube.

    Hier stimme ich meinen Vorrednern zu, dass sich diese bei der Verneblung mit dem Fogger etwas anlöst und ich denke, die Wirksamkeit wird hierbei nicht beeinträchtigt.


    Mir ging es um die Aussage, dass Alkohol auf keinen Fall ( warum auch immer) in die Wintertraube dürfte. Die Begründung wurde aber nicht genannt.

    Und da fing bei mir das Kopfkino an....

    Irgendwo habe ich gelesen, dass der Fogger aufgrund der Alkohollösung NICHT geeignet sei für die Winterbehandlung. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr.

    Gibt es hierzu Informationen?

    Hallo zusammen,


    beim Varomor und ähnlichen Verdampfern ist es ja so, dass die OX in bspw. Alkohol gelöst wird. Man liest immer wieder, dass nicht direkt der Wintersitz bedampft werden soll, wegen zu großer Schädigung durch den heißen Alkohol.

    oh, ist das so? Des Alkohols wegen?

    Und die Imker kaufen die Flaschen da ein und verkaufen sie an ihre Endkunden. Die wären wohl wenig begeistert, wenn sie da jedesmal mit dem Gesetz in Konflikt kämen.

    Die eingekauften sind sicherlich nicht das Problem, nur die "Selbstgemischten"

    Wenn man es aber explizit für nichtmedizinische Anwendungen anpreist ("Möbelpolitur"), kann es dementsprechend keine Bedenken geben.


    Oder man stellt es einfach hin und preist es gar nicht an? Ich wurde oft gefragt: Haben Sie Propolislösung und dann wurde einfach gekauft.

    Die Leute, die Propolis kaufen, fragen meist nicht, denn sie wissen, was sie wollen.
    Und ich sage einfach gar nix dazu ;-)
    Ich weiß, alles eine schwammige Geschichte, zum Glück verbrauchen wir das wenige Propolis, was wir ernten zumeist für uns selber