Beiträge von Molly

    So ist nunmal die Natur. Manchmal killen sie die Mama einfach so. Genau Deinen Fall hatte ich dieses Jahr auch vor 5 Wochen.

    Ich denke nicht mal, dass da ein Schwarm abgegangen ist. Sind es alles Nachschaffungszellen oder auch am Rand? Die kicken die, wenn was nicht stimmt oder sie nicht gut legt. Was genau da der Auslöser ist, kann wohl keiner mit Sicherheit sagen. Manchmal passt es einfach nicht, sage ich dann...

    Wenn Du Glück hast, dann wird die neue Kö noch (gut) begattet....
    Ansonsten bliebe der kauf einer begatteten Weisel, das habe ich gemacht und bin glücklich damit.

    Ansonsten: Ich würde nicht mehr als 4 schöne Zellen stehen lassen, aber dass muss jeder für sich entscheiden, mit mehr riskierst Du nachschärme und mit Pech ist der ganze Kasten leer!

    LG Molly

    Ps.: Wenns etwas früher im Jahr wäre, hätte ich gesagt, mach nen Ableger von.

    Also, die Kö war nach 2 Stunden wieder im Stock. Diesmal habe ich sie gekriegt, und die neue jetzt im Ausfresskäfig beigesetzt.
    Mal sehen was wird!

    Noch wer ne Eselei?

    Molly

    Hallo,

    evtl kann dieser Thread der Sammelthread für Imkerliche Eseleien werden.

    Also: Ich hatte ein Volk in welchem sich eines schönen Tages mir an die 20 Nachschaffungszellen präsentieren. Nungut, is ja nichts ungewöhliches.
    Schade, war, dass ich da eine sehr gute Königin mit super Nestern verloren hatte. Macht nix dachte ich mir, das gibt einen Ableger + im Volk ne neue Königin.

    Ableger gemacht - alles super. Im Volk über Woche kein einziger Stift...Königin gesucht - keine da, nix gefunden. hmmm, dachte ich, die haben die auch gemurkst, nochmal kontrolliert, nichts gefunden.
    Nach ner Woche dann Stifte und junge Brut reingehängt.Nichts tat sich - keine Nachschaffungszellen. Im Gegenteil, die Junge Brut fehlte. Genug Futter? Ja Abifonda.

    Hm, also gut, nach einer weitern Woche der Entschluss. Eine neue Mama muss her. Im Internet habe ich in der Nähe von Hohenheim eine begattete für 15€ - in Worten FÜNFZEHN bekommen.

    Ich also schnell heim, ran an den Stand und Beute geöffnet... Was springt mir da gleich auf der 2ten Wabe entgegen - eine Mama. Haha, dachte ich, war ja mal wieder sonnenklar.... aber da Du nicht legst, kommste jetzt weg... Eigentlich wollte ich ja zur Sicherheitz abkehren - das konnte ich mir dann aber sparen - also Wabe bei Seite und die Mama fangen wollen.

    Auf einmal hebt die ab, so dick wie sie war - na toll, dass ist mir noch nie passiert. Ich, den "Maikäferklascher" gemacht und bums lag se am Boden.

    Dann hob Sie wieder ab und verschwand im Nussbaum.

    Jetzt weiss ich nicht ob die zurück kommt und kann meine neue Königin nicht reinsetzen!

    Tolle Wolle.

    LG Molly

    Ps.: Absperrgitter?

    Zitat


    Denke auch das der Zug schon längst abgefahren ist. Das mit dem HR hättest du schon viel früher machen müssen ...


    ja schon, aber....es sei denn ..... sorry ich gerade ins schwärmen. Das was ich meine ist bei uns seit 3 Jahren nicht mehr passiert!

    Lg Molly

    Da muss m.E nicht gleich was faul sein! Ich hänge in einem solchen Fall immer 2 Honigwaben nach oben um sie hochzuziehen! Probiers mal!

    LG Molly

    Naja RT-Imker, so einfach ist das nicht! Wie ich vor Wochen schon in einem anderen Thread schrieb ist meine Drohnenschlecht sehr früh gewesen - schon vor 5 Wochen nach dem Schleudern. Deswegen gleich den Standort wechseln halte ich für übertrieben. Fakt ist, dass wir dieses Jahr eine Megatracht hatten, d.h alles und alles auf einmal. Nicht jeder hat honigende Linden umme Ecke.

    Wenn das Volk merkt, dass es nicht genug Vorrat hat, entledigen Sie sich zuerst der überflüssigen Volkbestandteile, und das sind dann eben...die Drohnen.

    Alles halb so wild! An meinem immer sehr guten Standort musste ich dieses jahr sogar nach dem schleudern zufüttern...ist eben alles anders dieses Jahr...mal wieder und vermutl. gibts mal wieder keinen Waldhonig...

    Grüße Molly

    Hallo, ich habe wie gesagt andere Beobachtungen. Sie werden abgerengt und attaktiert. Ich hänge mich hier jetzt nicht auf, ob die angestochen werden zum teil - es schaut aber so aus. Ein paar Bienen sterben da schon auch, das war die letzten Jahre so und auch dieses Jahr.

    Fakt ist, das ich bei der Kontrolle bemerkt habe, das sie garkein Futter mehr haben. Könnte mich ärgern, dass ich das vor dem Schleudern nicht bemerkt habe.

    Die Konsequenz ist, das die das aber vor mir bemerkt haben und sich dessen entledigt haben was überflüssig ist, um das Volk vor dem verhungern zu retten.

    Maßnahmen: Honigdickwabe reingehängt und sie werden jetzt gefüttert, dass sie das was sie an Futter finden auch einlagern können.

    Wie ich also oben schon mal schrieb, kann sowas am Futter hängen.
    Eine Vergiftung schliesse ich auf jeden Fall aus, das habe ich schon öfters gesehen was hier passiert ist, aber dass sie garkein Futter mehr haben, noch nie!

    Es grüßt Molly

    Hat er jetzt auch, die Bienen mit den Punkten befinden sich jetzt überall, nur nicht in der Nähe der Madame!

    LG Molly

    P.s.: Den Ausflug habe ich wohl verpasst.

    Ne Michael, könnte sein, trifft hier aber nicht zu!


    Und ....Ohjeh, sowas gleich einschicken? Diese Hasen unter uns müssten doch eigentlich wissen was das ist und keiner sagt was...

    Ich probiers mal. Ja, das ist eine Drohnenschlacht, und zwar verfrüht - wenn die Kö in Ordnung ist.
    Ich habe heute mal ein Bild davon gemacht(Schlecht weil Handy! Sorry). Wenn man geschleudert hat und das Volk merkt, dass es nicht mehr sonderlich viel Futter hat, werden jede Bienen gemurkst, die dem Volk nur zur Last fallen.
    Und das sind - richtig - die Drohnen. Warum liegen jetzt auch Bienen daneben und sterben? Einfach mal genau hinsehen.

    Die Bienen fangen die Drohnen an den Fluglöchern ab und attaktieren diese - eben wie bei einer Drohenschlacht. Beim abstechen verenden auch diese...deswegen sind da Bienen dabei.

    Alles keine grosse Sache...
    Jetzt bei dem gemischten Wetter würde ich mal nachsehen, wieviel Futter das Volk eigentlich noch hat.

    LG Molly





    P.s.: Demnächst fange ich an zu filmen, denn man hat schön gesehen wie die Bienen auf die Drohnen losgehen :-)

    Wildbau mit Honig drin? Geil! Entfernen, in mundgerechte Stücke brechen und den Honig rauskauen. Das Wachs nach dem kauen einfach wieder ausspucken... Guten Appetit!

    Molly

    P.s.: Nein, das war kein Scherz! Das meinte ich ernst!

    Hallo,


    ich hatte letzte Woche einen Ableger von einem meiner Witrschaftsvölker gemacht, da ich eine schöne verdeckelte Schwarmzelle gefunden hatte.


    Gestern dachte ich mir, dass es soweit sein könnte und Tatsache war die neue Zelle offen. Ein jeder der erfahrenen Imker unter uns, weiss, wie schwer es ist eine kleine geschlüpfte Königin im Ableger zu finden. Meine saß auf einer anderen Schwarmzelle und war gerade daran diese aufzubeissen.


    Wie im richtigen Leben bei uns Menschen, Konkurrentinnen beseitigen :-)
    Nundenn, dieses Schauspiel betrachten zu dürfen war toll, da muss man schon den richtigen Moment erwischen.


    Interessant war, das die Neue schon ihre Helferinnen hatte, die mit ihr fleissig an den anderen Weiselzellen rumgebissen hatten.


    Diese Helferbienen habe ich gepunktet um sehen zu können ob das wirklich immer die gleichen Bienen sind.


    Vorher habe ich wieder reingesehen. Die Königin war ja noch nicht auf Hochzeitsflug und deswegen habe ich sie ja noch nicht gezeichnet - klar!


    Relativ schnell und sicher, konnte ich sie dennoch finden, denn sie war umringt von jenen 7 Bienen, die ich gestern gepunktet hatte.


    Interessant würde ich es jetzt finden, ob es auch genau diese Bienen sind, die sie jetzt in Richtung Flugloch "beissen" und dann mit ihr ausfliegen.


    Hat hier jemand schon was rausbekommen?


    Eventuell bin ich jetzt schon zu lange dabei, dass ich auf solche Ideen komme, aber ich denke viele von Euch kennen das Gefühl, wenn man sowas beobachtet - Wahnsinn!


    Molly


    P.s.: Evtl könnte ein Mod, das Thema in den Juni schieben? Danke!