Beiträge von StefanL

    Naja das geht, meine ersten blühen schon und sind jetzt knapp 5 Jahre alt. So habe ich dann jedes Jahr neue welche anfangen zu blühen. Es macht mir auch einfach Spass mit den Pflanzen etc. Ich versuche auch diverse Sträucher etc selber zu vermehren. Ist wie ein entspannendes Hobby neben den Bienen :-)

    Ich will irgendwie so um die 200 pflanzen um die dann auch verkaufen zu können. Hier in der Region ist es schwierig für die Bienen noch irgendwelche Spättrachtpflanzen ausser den Wald zu finden. (Aktuell muss man hier aufpassen das der kompl. Brutraum nicht verhonigt, der Wald honigt so brutal das ich schon von 3 Völkern 60kg geerntet habe, alles verdeckelt mit 15,8% Wasser und das im Magazin) Hmm, es sind aber noch etwa 10 Stk zu ernten, der Rest sind Jungvölker die keinen HR drauf haben.

    Ich werde meine alle im Heizungsraum überwintern, der liegt im EG und besitzt 2 Fenster und die Temperatur ist angenehm. Den ersten Winter müssen die nicht hardcore mitmachen :-) Nur sind mir jetzt die Flaschen ausgegangen und ich habe noch ca. 70 Stk zum Pikieren und setzen

    Ich ziehe die Samen in Blumenkisten vor und pikiere sie dann in das PET Flaschen System :-) Eine abgeschnittene Flasche, der Hals verkehrt reingesteckt und in den Hals 4 Löcher gebohrt. Noch eine Giessöffnung reingeschnitten und fertig ist das selbstbewässernde System. Im Vergleich zu normal gezogenen Pflanzen habe ich das Gefühl das die in der Pet Flasche schneller wachsen! Unten noch einige Bilder des Systems... Wie zieht ihr Eure Pflanzen??
    Zu sehen ist die durchwachsene Silphie und Bienenbäume.


    Vorteile: Die Pflanze wurzelt schneller in die Tiefe und kann sich ihr benötigtes Wasser selber ziehen. Man kann nicht zuviel Wasser geben und muss auch nicht jeden Tag nachfüllen!
    Wichtig ist einfach beim Bepflanzen von oben Wasser einzufüllen bis es unten zu den Löchern rausläuft... Erst dannach kann der Wasserbehälter unten gefüllt werden, sonst funktioniert das automatische Wasser ziehen nicht!!






    Hallo Zusammen


    Ich bin auf der Suche nach Bienenbaum Samen und sonstigen Gehölzen die interessant für Bienen sind.


    Wer von Euch hat noch Samen abzugeben? Ich wäre auch bereit eine Entschädigung zu überweisen.


    Ich würde mich über eine Antwort freuen



    Gruss Stefan

    Interessantes Thema!


    Ich habe bis jetzt immer komplizierte Versionen aus 10mm Holzplatten gebaut. Oben gab es ein Loch ca. 80mm Durchmesser um den Trichter darauf zu stecken und später die Futtereinheit aus Blech. Diese Dinger wo man eine Flasche verkehrt reinstellen kann.


    Meine Frage ist: Hat einer von Euch eine günstigere Variante um dem KS Zuckerwasser zu geben die zuverlässig funktioniert?



    Ich würde mich über eine Antwort freuen

    Naja meiner Meinung nach muss der boden der Witterung am besten Stand halten weil er immer direkten Kontakt mit dem Boden oder der Palette oder ähnlichem hat... Darum wollte ich einmal Eure Bauweise sehen umd meine evtl. anzupassen oder zu verbessern. Ich bin mir am überlegen ob ich dickere Doppellatten nehmen soll und da irgendwie die Auflage für das Gitter wegzuschneiden. So quasi L förmig.


    Danke für deine Bauweise, diesen Link kannte ich noch nicht...


    Hoffentlich melden sich noch mehr um noch mehr Ideen und Inspirationen zu erhalten.

    Hallo Zusammen


    Wie sehen Eure selbst gebauten Böden aus? Meine finde ich irgendwie etwas mickrig für Dadant Blatt. Es ging zwar bisher auch vom Gewicht her aber trotzdem. Irgendwas will ich daran verbessern...
    Macht Ihr Anflugbretter bis zum Boden oder nur so ein 5-10 cm horizontal liegendes Brett vor dem Loch?
    Ich werde dieses Jahr meine aufrüsten auf ein ansteckbares Anflugbrett welches ich im Winter wegnehmen kann.


    Meine Beuten sind bis jetzt 3 Jahre im Einsatz und sehen eigentlich noch sehr gut aus... Hat einer schon längere Erfahrungen mit 3Schichtplatten in Fichte/Tanne 19mm??


    Ich freue mich auf Eure Antworten! Dankeschön


    Weiss einer von Euch wie gross Ihr die Löcher jetzt effektiv gemacht habt? Sind 17.5 mm ok?


    Ok dann werde ich einen 3 Waben Kasten bauen oder Evtl. im HR anziehen lassen wenn ich den BR mit Queen umsetze für einen Tag...
    Wer hat Erfahrung damit und kann mir sagen welche Methode besser ist?


    Was für ein Abstand ist passend für den Abstand Unterkante Platte bis Oberträger? Gemäss oben genanntem Link sind es ja 37mm. Ist das OK?

    Hallo Zusammen


    Ich wollte einmal fragen ob einer für das Nicot System schon einmal so einen Kasten gebaut hat. Ich werde nächsten Montag einen bauen (Striebig Säge ist da gerade frei) und wollte schnell fragen wie ihr die Löcher platziert habt für den Weiselnapfhalter.


    Das ganze sollte so aussehen: Ich will einen 5 Wabenkasten bauen der oben wie so quasi als Deckel ein Rahmen mit Platte hat. Da rein sollen die Bohrungen als Aufnahme für die Weiselnapfhalter. So kann ich nach dem Umlarven direkt die Dinger da reinstecken.
    Meine Frage ist, welchen Durchmesser habt ihr da gebohrt (Die Sockel sind noch nicht da) und wo sind Eure Löcher angeordnet? (Direkt über einer Wabengasse oder habt ihr da nicht darauf geachtet?) Was für einen Abstand empfehlt ihr mir da für die Distanz zwischen Oberträger und Platte mit Löcher für die Sockel?


    Hoffe Ihr versteht was ich meine *g*


    Vielen Dank

    Hallo,


    Ich verwende die Dadant Blatt Beute mit 10 Rähmchen.


    Ich habe dazu tendiert weil mir die 12er fast zu gross ist für meine Region. Mir reichen die 10er locker. Da ich sowieso von jedem Volk mindestens 1 Brutableger mache und noch Bienen für Königinnenzucht etc brauche.