Beiträge von Staddler

    Schau Dir mal die Loskennzeichnungsverordnung an.
    Da steht drin, dass jedes Glas, dass Du abfüllst eine Losnummer (L0012345 oder so) benötigt.
    Darüber muss Du dann auch Buch führen.
    Hintergrund ist, dass falls mal was mit dem Honig sein sollte, Du noch nachvollziehen kannst, wann Du diesen Honig abgefüllt hast, wie das MHD ist und welche Gläser noch dabei waren. Am Besten hälst Du auch von jeder Abfüllung zwei Gläser zurück, zumindest bis zum Ablauf des MHD.

    Ein Honigkurs wird bei uns jedes Jahr angeboten. Den brauchst Du, wenn Du das Honigglas des Deutschen Imkerbundes verwenden willst.
    Wenn Du die Gläser nicht verwenden willst, mach den Kurs trotzdem. Das ist sehr interessant und als Anfänger kannste da viel lernen.
    Die Kosten waren vernachlässigbar, 20,-€ oder so.
    Frag mal bei einem lokalen Imkerverein, wann der nächste stattfindet.
    Bei der VHS gibts natürlich auch Kurse für wenig Geld. Da meldest Du dich am Besten auch noch an.

    Den Fehler hatte ich auch schon gemacht. Der Honig ist nicht unbedingt reif, wenn er verdeckelt wird,
    sondern er trocknet auch noch nach der Verdeckelung.
    Da Du ja ein Refraktometer hast, solltest Du mehrere Messungen machen. Selbst auf einer Wabe gibt's schon mal größere Unterschiede.

    Am Wochenende durfte ich mir ein neues Patent aus USA bei einem Händler ansehen.
    Das System ist bisher noch nicht in Deutschland erhältlich. Besagter Händler macht aktuell einige Tests und wird dann ggf. versuchen, den Vertrieb bei uns in Deuschland aufzubauen.


    Und so funktionierts:
    In eine Beute werden anstelle der Baurahmen zwei Drohnenwaben aus Kunststoff eingehängt, die vorher mit Wachs beschichtet wurden. die 'Mittelwand' besteht aus einer Heizplatte. Am Kabel, dass nach Außen geführt wurde, kann dann ein Steuergerät angeschlossen werden, dass die Heizplatte durch Strom erwärmt.
    Dabei werden alle Drohnmaden und auch die Varroen getötet!
    Die Bienen räumen danach alles raus und die Waben können neu bestiftet werden.


    Meine Meinung dazu:
    Ist vielleicht eine 'saubere' Sache aber in jedem Fall eine Riesensauerei! In meine Beuten kommt so ein Teil jedenfalls nicht.

    Vielleicht hat jemand eine Idee, was mit folgendem Volk los ist:


    Das Volk ging sehr stark auf zwei Zargen á 10 Zander-Rahmen in den Winter.
    Nun wird das Volk zunemend schwächer. Im Moment sind nur noch ca. 3 Wabengassen belegt.
    Der Flugverkehr ist mäßig bis schlecht.
    Futter ist ausreichend vorhanden.
    Es gibt keine Brut! Auch keine Drohnenbrut.
    Die Königin habe ich nicht gefunden.
    Ich habe am letzten Wochenende eine Brutwabe eines anderen Volkes eingehängt um zu sehen, ob das Volk weisellos ist. Es wurde aber keine Weiselzelle angelegt!
    Fast alle Bienen befinden sich seitdem auf der eingehängten Brutwabe.
    Nochmaliges Suchen ergab immer noch keine Königin.


    Wie kann das sein? Was ist los mit diesem Volk?


    Soll ich das Volk auflösen, abfegen oder vereinigen?


    Ich weiß, dass es noch recht früh ist, eine neue Königin zu ziehen aber bei anderen Völkern laufen schon seit ca. 2 Wochen viele Drohnen rum. Die sollten also geschlechtsreif sein, bevor mein Volk eine neue Königin gezogen hat.


    Besten Dank für Eure Tipps

    Morgen!


    Jetzt habe ich mir extra so eine schöne Hummelbeute besorgt und es scheint keine Hummelköniginen mehr zu geben.
    So viel ich weiß, kommen die doch normalerweise schon Ende Februar heraus. In diesem Jahr habe ich noch keine einzige gesehen.


    Bin ich zu ungeduldigt, lag's am langen Winter oder was?

    Bei uns ist das so eine Sache mit den Stellplätzen.
    Da hier und da die AFB ausgebrochen ist, steht man schnell mal in einem Sperrbezirk oder vielleicht auch der neue Stellplatz.
    Ich bin bislang zum Glück verschont geblieben (Gesundheitszeugnis) aber wer weiß, ob das so bleibt, wenn ich meine Ableger in der Umgebung verteile.
    Außerdem muss jedes Umsetzen (auch ohne Sperrbezirk) mit dem Amtsveterinär abgesprochen sein und der besteht auf einem Gesundheitszeugnis (was ich übrigens auch sehr gut finde).

    Für's gleiche Geld bekommst Du auch schon einen aus Edelstahl.
    Habe hier leider keinen Zugriff auf meinen Ordner mit den Rechnungen, kann daher auch nicht rausfinden, wo ich den bestellt habe.
    Habbe das Teil zumindest letztes Jahr für einen ähnlichen Preis gekauft.
    Frag doch mal Tante Google.