Beiträge von Distelbauer

    Hallo,


    ich habe meine Beute mit Leinölgestrichen,dann war alles klebrig und muffig. Dann bin ich einfach hergegangen und hab den Anstrich mit dem Gasbrenner bearbeitet, nur ganz leicht. Dann war das klebrige weg, der Geruch auch, und sieht jetzt auch noch gut aus. Kannst auch billiges Leimholz aus dem Baumarkt nehmen, nur immer schön die Innenmaße einhalten, siehe Bernhard`s Anleitung.


    Viel Spaß wünscht Georg

    Hallo Maisonkel,


    kann es denn sein, daß durch das Spritzen mit Roundup das Getreide schneller wächst oder bilde ich mir das blos ein? Ich bin ja auch nicht rund um die Uhr vor Ort und weiß nicht wie oft der Nachbar mit Kunstdünger vorbeikommt. Was meinst du dazu, ehrlich.


    LG Distelbauer (kein richtiger LW, alles nur angelesen und erfühlt)

    Ach Bienenknecht, jetzt hast du mir die ganze Freude genommen. Ich dachte halt auf n-tv kommt was neues. Macht irgendwie kein Spaß immer erst über alles zu goooglen. Da bleib ich doch lieber dumm und schreib wieder weniger :wink:.


    LG Distelbauer

    Hallo,


    lief gerade auf n-tv. Ein Imker Grave stellt dort Bienenvölker auf Hochhäuser und das Geschäft läuft angeblich richtig gut. Er hat so reissenden Absatz, daß er das Glas Honig für 15 Dollar verkaufen kann. Sachen gibts. Hats noch jemand gesehen?


    LG Distelbauer

    Round-up, genau, und ich glaube sogar, daß da was drin ist, daß das Getreide besser wachsen lässt. Ich beobachte das bei meinem Nachbarn (der alles totspritzt) schon länger. Immer wenn der spritzt meine ich das die Getreideplänzchen schneller wachsen, der hat auch immer das meiste Getreide. Vielleicht hängt das ja damit zusammen, weil das Saatgut heute ja nur noch durch mehrmalige chemische Behandlung überhaupt zum wachsen bewegt wird (hab ich irgendwo gelesen). Also: Öfter spritzen, noch mehr Getreide? Wo führt das blos noch hin. Allerdings muß ich auch gestehen, daß es ganz ohne Chemie und die passenden Maschinen (so wie ich es mache) das Unkraut wesentlich besser wächst. Aber ich bleib dabei.


    LG Distelbauer Georg

    Ja genau Sabi(e)ne. Das ist der größte "Bauer" hier in meiner Umgebung und das macht der mit sämtlichen Randstreifen um seine Äcker. Muß irgendwie saubillig sein das sauzeug. Vielleicht gibts auch Mengenrabbat. Ich versteh das einfach nicht :mad

    Man kann sich ja über Vorschläge lustig machen, aber dann sollte man ja erst mal bessere machen. Ich wäre froh wenn ich solche Nachbarn hätte wie Bernhard und wenn ich auch noch so wie er reagieren könnte :oops:. Ich hab letztes Jahr einen ha Bienenweide eingesät und extra aussenrum 1meter immer abgemulcht, jetzt hat mir der Nachbar auch noch zusätzlich 1m gelbgespritzt. Aber der wird sich wundern, ich hab ihm meine Disteln per Luftpost geschickt :evil:. Es ist nie einfach wenn Nachbarn nicht auf einer Wellenlänge sind.


    Gruß Distelbauer

    Ende meines Minivölkchens :-(:


    mein Warrevölkchen hat den Kälteeinbruch nicht überlebt. Königin hab ich keine gefunden. Aber wo sind blos all die Bienen hin, die vor einigen Tagen noch da waren? Jetzt waren es grad noch um die 100.


    Leider konnte ich die Waben nie ziehen, sonst hätte ich schon viel früher sehen können, daß hier was nicht stimmt. Ich schäme mich auch echt dafür. Ich versteh nur nicht wieso ohne Königin nicht alle Bienen Drohnen waren? Hier noch weitere Bilder falls das jemand interessiert.
    http://file1.npage.de/003193/68/bilder/dscf1227.jpg
    http://file1.npage.de/003193/68/bilder/dscf1228.jpg
    http://file1.npage.de/003193/68/bilder/dscf1230.jpg
    http://file1.npage.de/003193/68/bilder/w1.jpgvor 2Wochen



    Traurige Grüße vom bienenlosen
    Distelbauer

    Hallo Willi,


    entmutigen will ich dich keinesfalls, ich glaube ja auch, daß die Warrè eine ideale Anfängerbeute ist. Nur hat man als Anfänger ja immer besonders Angst was falsch zu machen... und dann mischt man sich halt aus all den Meinungen einen Brei zusammen der den Bienen vielleicht gar nicht schmeckt :p. Ich rate dir deshalb nur zur Vorsicht mit Modifizieren. Du weißt im Grunde sicher schon was für die Bienen wichtig ist.


    LG Distelbauer

    Hallo,


    die Idee mit den Leisten rundrum gefällt mir. Als ich den Schwarm gekriegt hab war die Köngin noch ok. Könnte dann ja höchstens sein, daß sie beim Begattungsflug viell. auf der Strecke blieb. Aber dürften dann nicht nur noch Drohnen da sein?Ok, es schwirren noch ein paar rum, aber die Mehrzahl sind weibl. (denke ich). Muß das denn mit dem Abschwefeln sein? Die nächsten Völker sind 1km weit entfernt. Kann ich nicht einfach die Natur machen lassen?


    LG Distelbauer

    Hallo Molle,


    das ist mein Fehler, daß ich die Waben nicht ziehen kann. Da es im Baumarkt keine 21cm breiten Bretter gab nahm ich halt die 20cm breiten und hab dann eine 1cm dicke Sperrholzplatte genommen und einfach Oberträger "stehen" lassen, also Schlitze reingesägt. Ich war halt zu blauäugig und dachte ich müßte keine Waben ziehen.

    Danke für eure Hilfe, vielleicht lags ja nicht ausschliesslich an mir .Das Bild ist erst eine Woche alt. Gefüttert habe ich nur bei schlechtem Wetter. Ich vermute auch, daß irgendwas mit der Königin nicht stimmt(e). Leider kann man diese Oberträger nicht einzeln ziehen. Aber es gibt ja laufend Jungbienen, kann denn dann das Volk drohnenbrütig sein? Der Schwarm kam mir allerdings schon recht klein vor als ich ihn bekam, aber ich war ja froh überhaupt einen Naturschwarm zu bekommen. Was meint ihr, könnte es nicht auch an den Mittelwänden gelegen haben?


    Gruß Distelbauer