Beiträge von Aranox

    Nja lassen wir das mit dem Rumgeplärre außer sich gegenseitig was an den Kopf zu werfen kommt eh nix bei rum.
    Vllt fühlt sich einfach mal einer auserkoren, sowas allgemein gültig nieder zuschreiben. Ich erkläre mic hgerne dazu bereit die Texte zu sammeln und zum Beispiel ein PDF zu erstellen, dass hier evtl als Download bereit gestellt werden kann, in dem die verschiedenen Ablegererstellungsmethoden beschrieben sind. Das selbe könnte man auch für Henrys Schwarmfangrohr oder die AS BEhandlungsmethode von (sorry Name entfallen) erstellen und einfach irgendwo als Download anpinnen, dass es nicht verloren geht.
    Dann müssen die geplagten Seelen hier nicht zum 100x die selbe Frage beantworten und Anfänger sich nicht in 50 Threads das nötige an Antworten zusammen sammeln.
    Um Unklarheiten oder sonstwas aus dem Weg zu räumen kann der Anfänger immer noch fragen und die Admins freuen sich, dass nicht schon wieder ein Thread erstellt wurde obwohl grade 3 Wochen vorher die Frage schonmal durch ging.
    Dann schränken sich vllt auch einfach diese Fälle mit "Ableger eingegangen", "FLKS gestorben" und sowas ein.

    Also fassen wir einfach mal zusammen:
    FLKS benötigt
    - warmes Wetter (beim erstellen und danach)
    - FLKS nur aus beräucherten Völkern
    - evtl. Futter- und Pollenwaben in der neuen Behausung
    - ausgebaute Waben
    - ein paar MWs


    Sehe ich das so richtig?

    Mir wurde jetzt gesagt, bevor ich anfange mit irgendnem Quatsch, soll ich nach Lehrbuch imkern.
    Aber wie das so ist...denk ich mir klasse Lehrbuch, aber haben die Bienen, diese Bücher auch gelesen?
    Ich halte das jetzt eher so wie mim Auto fahren, gewisse Regeln sind da, den Rest lernt man erst mit den Jahren. Und ausprobieren will man sich auch.
    Aber wie? Wann?
    Die Fragen kann dir keiner beantworten, dass muss man selber wissen.
    Ich werde von den lieben Immen lernen, die Bücher als Ratgeber in Ehren halten und früher oder später einfach mal nen Ableger hernehmen und mit ihm ganz intensiv lernen, was Bienenhaltung bedeutet und ob es vllt besser ist die Führung an eben jene abzugeben.

    Was ich beobachten durfte bei meinem Ableger aus dem Vorjahr, die junge Königin, hat nen verdammt ungleichmäßiges Brutnest angelegt.
    Das hat sich jetzt aber gelegt, alles schön dicht beisammen. Brut in alle Stadien vorhanden.
    Jenachdem brauchte die Kö einfach nen paar Wochen um wieder in Fahrt zu kommen :)

    Ja aber das eine kann nicht besser sein als das andere. Weil das Ökosystem nur mit beidem besteht.
    Der eine tut eben das besser was andere nicht können. Und umgekehrt.
    Nur weil ich keine Autos zusammenschraube, heißt das nicht das ich ein schlechterer Mensch als der VOX Autodoktor bin.
    Weil der wiederrum nicht mit PCs umgehen kann, ergänzen wir uns.
    So gibt es auch Blüten die nicht von Bienen bestäubt werden können, weil die nicht rankommen, dahingegen gibt's Hummelarten die den Blütenkelch annagen um da ran zu kommen.
    So als Beispiel.
    Diese Pauschalisierungen immer...böse Bienen... :)

    Hinten kommen die Weibchen rein, die mein ich etwas länger zur Entwicklung brauchen, vorne an sind die Männchen die sind schneller fertig und dienen als Kanonenfutter.
    Es liegt zwar offensichtlich, dass sich die irgendwie behndern würden aber Mutter Natur hat das iwie geklärt :)

    Nja aber doch nit schlimm oder?
    Ich meine, sollte man nicht einfach drüberreden können?
    Ich möchte versuchen alle 2- 3 Jahre neues Zeug reinzubekommen. Ich hab zwar keine Ahnung wie alt die Waben waren die ich aus meinem Ableger bekommen habe...aber die sehen verdammt ekelig aus, schwarz ist nicht die Farbe die ich sehen will.

    Tritt der Effekt auch bei der menschlichen Fortpflanzung auf? :oops::roll::evil::lol:



    Jop tut er. Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass wenn ein Mann das Gefühl hat seine Frau hätte mit einem anderen geschlafen, die Spermien aggressiver werden und teilweise richtige "Kampfzwerge" erschaffen werden, die den Zweck haben die fremden Spermien zu töten. Das tun sie in dem sie ein Nervengift injizieren. Und ganz interessant fand ich die Aussage, dass einige Spermien am Muttermund Wache halten damit nichts fremdes reinkommt und den Erfolg der eigenen Gattung zu stören versucht.
    Ich finde leider den Link nicht mehr :(