Beiträge von lotus

    Ich hab den Verdacht es liegt bei uns in Mecklenburg Vorpommern an der Rapssorte, denn zur Zeit herrscht keine Trockenheit. Vielleicht tief im Wurzelbereich, das weiss ich nicht.
    Könnte es vielleicht sein, dass es genmanipulierte, oder gezüchtete Rapssorten gibt, die nicht mehr honigen?

    Ich habe eine Frage zum RAPS:
    wohne in Mecklenburg Vorpommern und weit und breit zur Zeit blühende Rapsfelde. Geht man ins Feld und schaut: keine einzige Biene, Null und das neulich bei 25 Grad und Windstille.
    Woran liegt das?
    Ist das hier ein spezieller Raps ohne Nektar?
    Wem ergeht es ähnlich?

    Sorry, Tippfehler von mir;

    sollte heissen: 97% Honig plus 3% Sanddorn.

    Könnt ihr mir sagen ob bei Honigmischungen eine Nährwerttabelle aufs Glas muss?

    Bei dem Glas "Aronia in Honig", das ich letztens im Laden gekauft habe, war keine Nährwerttabelle drauf. 180 g, Imker angegeben, Zutaten angegeben (Honig, 5% Aroniabeerenpulver) und halt das Bio-Gedöns. Hilft das?

    Ja das hilft. Vielen Dank!

    Ich bitte um Aufklärung, lotus!


    Geht es um Honig mit Pollenanteilen von Sanddorn bzw. Minze (Dann war die Fragestellung trivial und Beehulk 's Hinweis passend.) oder um eine Mischung von Honig und Sanddorn bzw. Minze (So lese ich den Eingangspost und die Fragestellung wäre interessant.)?

    Es geht um eine Mischung: 93% Honig plus 3 % Sanddornpulver

    Könnt ihr mir sagen ob bei Honigmischungen eine Nährwerttabelle aufs Glas muss? In meinem Beispiel: Honig und Sanddorn (3%) oder Honig und Minze ( 1%).

    Ich bin Kleinunternehmerin ohne Umsatzsteuer mit 6 Bienenvölkern.

    Freu mich wenn ihr mir hierzu eire Erfahrungen mitteilt. Danke:)

    Hallo,

    oben drauf?

    Ich hätte ihn unter den ersten geschoben.

    Gruß

    Harald

    Das hier habe ich anderswo gelesen und leuchtet mir ein:

    „Einen leeren Honigraum unterzusetzen ist nicht bienengerecht. Der Abstand des Brutnestes zum Futter sollte immer gering sein.

    Würde man durch Einfügen eines leeren Honigraums Brutnest und Futter trennen, würde das die Entwicklung des Volkes ausbremsen. Bei guter Tracht kaum, ohne Tracht sehr.„

    Ich halt mich an den Rat eines erfahrenen Imkers und suche nicht extra nach Brutwaben und störe somit nicht das gesamte Bienenvolk.

    Regel: 3 Wochen nach dem 1. Frost gibt es in der Regel keine nennenswerte Brut mehr. Das ist der Zeitpunkt um an einem kalten Tag dann, wenn die Traube zusammensitzt, die OS zu träufeln. Das alles sollte VOR Weihnachten geschehen, weil danach das Brutgeschäft wieder beginnt, so in etwa.

    Bei meinem Stand steht die OS Behandlung deshalb diese Woche an.