Beiträge von Jule

    Hallo zusammen,


    ich bin in der Küche eigentlich recht experimentell unterwegs, aber vielleicht gibt es ja schon ein bewährtes Brownies Rezept, bei dem ordentlich Honig zum Einsatz kommt?

    Oder heißt das Ding dann "schokoladiger Honigkuchen"?

    Ich freue mich auf Eure Rezepte,

    Danke!

    Gruß Jule:*

    Auf gut gepflegten geschlossenen Rasenflächen kann sich kaum "Unkraut" ansiedeln, welches bekämpft werden muss.

    Hier würde ich aber starke Bedenken anmelden. Son Löwenzahn beispielsweise bricht teilweise (schon angerissene) Asphaltdecken auf. Der käme auch im Golfrasen. Tut er aber nicht.

    Richtig, ich schrieb ja auch "kaum":)

    Gegen Löwenzahn auf den Rasenflächen wird laut Aussage unseres Greenkeepers 1x im Jahr gespritzt.

    Kleenester werden punktuell behandelt ( und natürlich nicht zur Blütezeit) ....Da habe ich mich schon genau erkundigt8)

    ICH kann damit leben...Neben 14x im Jahr gespritzen Weinreben zB wollte ich keine Bienen hinstellen.

    Es hat sich in den letzten Jahren viel getan in Richtung Umweltbewusstsein auf Golfplätzen, und wie immer, darf man nicht alle über einen Kamm scheren.


    Unser engagierter Greenkeeper arbeitet viel mechanisch ( was die Golfer bedingt cool finden) und setzt organische Dünger ein...

    Auf gut gepflegten geschlossenen Rasenflächen kann sich kaum "Unkraut" ansiedeln, welches bekämpft werden muss.


    Wir wissen alle, dass die Bienen viel weiter fliegen, als der Platz groß ist, aber die bereits genannten Teiche und Biotope sind eine große Bereicherung- zumal wir in einer trockenen Gegend leben.

    Ich schätze vor allem die Bäume und Sträucher, sowie die -klar nach optischen Gesichtspunkten- angelegten einjährigen Blumenwiesen.


    Gruß Jule

    Mir war das zu pauschal mit dem Reiz- Wort Monokultur- genau das ist es ja nicht!

    Selbst die Rasen Sorten sind nicht nur eine Sorte... ,-)


    Ohne es geprüft zu haben, gehe ich davon aus, dass sich Ausgleichsmaßnahmen auf Gebäude und Wege beziehen....


    Alles wird gut!

    Auf dem Golfplatz besser keine Beuten aufstellen

    Viele Golfplätze müssen Ausgleichsmaßnahmen wg. ihrer Monokultur machen. Außerdem treibt sich -zumindest früher- das Klientel, welches 3€ Aufschlag für das passende Etikett auf dem Honig bezahlt: "Hole in one-Frühstücksaufstrich"

    Das ist echt quatsch- sorry- aber ein weitverbreitetes Vorurteil.

    Ein Golfplatz hängt landwirtschaftlich genutzte Fläche was Biodiversität angeht um Längen ab!

    Klar werden die Grüns intensiv gedüngt und gemäht, aber das ist nur ein kleiner Teil der Gesamtfläche.

    Ich habe Bienen auf dem Golfplatz stehen und finde es wunderbar! Und was ist schlimm daran, Honig endlich mal so teuer zu verkaufen, wie er wirklich wert ist...


    Das musste sein, sorry. Bitte zurück zum Thema.

    Beste Grüße

    Jule

    :Dyou made my day! :*

    :rolleyes:Was ist denn hier schon wieder los...?


    Tatsächlich finde ich auch dass "Süden" reichlich unpräzise ist . Wo fängt der an, südlich des Weißwurstäquators?

    Ok dann bin ich aus nördlicher Sicht auch im Süden...Oder im Westen? Oder im Norden vom Süden...:/



    Achtung: hier kennen sich ziemlich viele persönlich- Urteile oder wertende Kommentare von nicht persönlich bekannten Usern kommen nicht so gut...


    Mein Senf! Sorry -oT....zurück zum Thema! Danke.

    Gruß Jule

    Wespen sind Aasfresser. Sie nagen an toten Mäusen etc. Allein das ist ein guter Grund, warum ich die Biester garantiert nicht an meine HR-Waben lasse.

    Ich finde es ekelig<X

    Du kannst dir eine "Bienenwaschmaschine" bauen, wenn du Zeug saubergeschleckt haben willst: einfach in eine Leerzarge aufsetzen :)

    Gruß Jule

    Kann ich die auch in eine Kunststoffbox tun? Mit oder ohne Deckel?

    Solange Sucherbienen unterwegs sind lagern ich die ausgeschleckten pollenfreien Waben in einer ikea samla Box mit Deckel ( gehen 9 Zander Rähmchen rein) im warmen Keller.

    In die Box wird ein mit essig säure getränktes Schwammtuch mit eingelegt.


    Wenn meine Honigzargen sauber sind und es kalt ist staple ich outdoor einen Turm: Abstand zum Boden zb Stein, dann 1 Leerzarge (gegen Laub, Staub, besserer Kamin Effekt)

    Dann engmaschiges Mückengitter ( alu)

    Dann die Honigrähmchen in zargen aber immer nur ca 7, damit es durchzieht.

    Oben wieder fliegengitter, Abstandshölzchen, Blechdeckel. Großer Stein.


    So einfach.

    Du wirst deinen Weg finden:)

    Schwammtücher vorbereitet im Tiefkühler lagern, dann hat man sie schnell zur Hand und die Verdunstung geht langsamer los.


    Die Kombi mit Brutfreiheit hat sich bewährt. Dann reichen auch 2-3x Schwammtucheln.


    Wenn du trotzdem was machen willst und Angst hast, weil dein geprüfter Milbenfall zu hoch ist, kannst du erstmal Milchsäure sprühen, das geht bei jedem Wetter.


    Das alles für den Fall, dass Du keine Tbe machst. Wie ich übrigens.


    Gruß Jule

    Naja, so ganz anders auch nicht:

    ja -er honigt,

    ja -er ist lecker,

    Ja - Pestizidgefahr

    Ja- anwandern risikoreich


    Ich hatte laut Analyse einen nicht unbeträchlichen Anteil Spargel in der Sommertracht..Den ich aber nicht rausgeschmeckt hätte.

    Und ich hatte schon eine massive Vergiftung- Spritzschaden in blühender Jung Kultur- die beernteten blühen später.


    Wenn du da wohnst würde ich nicht extra abwandern - no risk noch fun. Aber anwandern würde ich nie.


    Mein Senf :-)

    Jule