Beiträge von Jule

    :rolleyes:Was ist denn hier schon wieder los...?


    Tatsächlich finde ich auch dass "Süden" reichlich unpräzise ist . Wo fängt der an, südlich des Weißwurstäquators?

    Ok dann bin ich aus nördlicher Sicht auch im Süden...Oder im Westen? Oder im Norden vom Süden...:/



    Achtung: hier kennen sich ziemlich viele persönlich- Urteile oder wertende Kommentare von nicht persönlich bekannten Usern kommen nicht so gut...


    Mein Senf! Sorry -oT....zurück zum Thema! Danke.

    Gruß Jule

    Wespen sind Aasfresser. Sie nagen an toten Mäusen etc. Allein das ist ein guter Grund, warum ich die Biester garantiert nicht an meine HR-Waben lasse.

    Ich finde es ekelig<X

    Du kannst dir eine "Bienenwaschmaschine" bauen, wenn du Zeug saubergeschleckt haben willst: einfach in eine Leerzarge aufsetzen :)

    Gruß Jule

    Kann ich die auch in eine Kunststoffbox tun? Mit oder ohne Deckel?

    Solange Sucherbienen unterwegs sind lagern ich die ausgeschleckten pollenfreien Waben in einer ikea samla Box mit Deckel ( gehen 9 Zander Rähmchen rein) im warmen Keller.

    In die Box wird ein mit essig säure getränktes Schwammtuch mit eingelegt.


    Wenn meine Honigzargen sauber sind und es kalt ist staple ich outdoor einen Turm: Abstand zum Boden zb Stein, dann 1 Leerzarge (gegen Laub, Staub, besserer Kamin Effekt)

    Dann engmaschiges Mückengitter ( alu)

    Dann die Honigrähmchen in zargen aber immer nur ca 7, damit es durchzieht.

    Oben wieder fliegengitter, Abstandshölzchen, Blechdeckel. Großer Stein.


    So einfach.

    Du wirst deinen Weg finden:)

    Schwammtücher vorbereitet im Tiefkühler lagern, dann hat man sie schnell zur Hand und die Verdunstung geht langsamer los.


    Die Kombi mit Brutfreiheit hat sich bewährt. Dann reichen auch 2-3x Schwammtucheln.


    Wenn du trotzdem was machen willst und Angst hast, weil dein geprüfter Milbenfall zu hoch ist, kannst du erstmal Milchsäure sprühen, das geht bei jedem Wetter.


    Das alles für den Fall, dass Du keine Tbe machst. Wie ich übrigens.


    Gruß Jule

    Naja, so ganz anders auch nicht:

    ja -er honigt,

    ja -er ist lecker,

    Ja - Pestizidgefahr

    Ja- anwandern risikoreich


    Ich hatte laut Analyse einen nicht unbeträchlichen Anteil Spargel in der Sommertracht..Den ich aber nicht rausgeschmeckt hätte.

    Und ich hatte schon eine massive Vergiftung- Spritzschaden in blühender Jung Kultur- die beernteten blühen später.


    Wenn du da wohnst würde ich nicht extra abwandern - no risk noch fun. Aber anwandern würde ich nie.


    Mein Senf :-)

    Jule

    Hi,

    ich habe lange in einer Spargelstadt gelebt.

    Pollen tragen Sie massenhaft ein, der ist ja auch nicht zu übersehen. Nektar kommt auch rein, aufgrund der Jahreszeit aber eher zum Selbstverbrauch, da ich jedenfalls um die Zeit immer schon abgeschleudert hatte.


    Vergiftungsgefahr ist bei Spargelkulturen gegeben, da die Kultur nicht als "blühend" wahrgenommen wird.


    Gruß Jule

    Du kannst auch nach dem Schleudern mit dem Finger oder kleinem Stößel (kochlöffelstiel zB) die Pollen durch- und rausstoßen, und dann die Honigrähmchen den Bienen zum ausschlecken und reparieren aufsetzen.

    Das ist natürlich nicht sehr effizient, aber lohnt sich trotzdem bevor du gar keine Honig Waben hast.

    Wird auch kein Imker machen, der mehr als 100 Waben einwintern will.

    Ich habe keine Möglichkeiten zu frosten und habe es so gemacht. Als dann draußen Frost war, habe ich sie raus gestellt.

    Nicht eine Motte gehabt letzten Winter.


    Gruß Jule (bis 10 Völker)

    Jetzt kommen wir bissl OT, trotzdem:

    Ja, innerhalb des Kreises muss man kein Zeugnis haben, aber je mehr Imker regelmäßig freiwillig eins haben, umso sicherer werden wir.

    Ich habe bisher jedes Jahr ein Gesundheitszeugnis gehabt, ob ich wandern oder verkaufen wollte oder auch nicht. Tut gar nicht weh.

    Und zurück zum Thema,

    8)Jule

    Aufgehoben!


    Es war nur 1 vor kurzem zugewandertes Volk, welches abgetötet wurde, wie jetzt bekannt ist. Alle weiteren Untersuchten sind clean.

    Nochmal Glück gehabt!

    Ich hoffe, dass das jetzt zu einem besseren Bewusstsein für Gesundheitszeugnisse bei jeglicher Bewegung führt....


    Gruß Jule

    Diese sticks gegen Läuse wirken in der ganzen Pflanze, ich würde nicht ausschließen dass sie auch den Nektar vergiften...nonletal natürlich...Ist ja Bienenfreundlich *Ironie aus*