Beiträge von Jule

    Keine gute Idee:thumbdown:

    Das wäre ein Trend zum schnellen einseitigen "Rezept" ...

    Der Charme hier ist, dass sich auseinander gesetzt wird. Läuft schon gut seit 20 Jahren.

    Mit der Titelgebung der Unterforen wäre geholfen: "Bin neu hier brauche Hilfe " dient nicht gerade der Übersichtlichkeit, das stimmt wohl, aber der Hilfesuchende weiß ja oft nicht wo sein Problem ist...


    Meine Meinung8)

    Gruß Jule

    ich kenn mich da nicht so gut aus, aber es kommt sicher darauf an wogegen er spritzt und wann.

    In die Blüte wäre für mich persönlich ein nogo, egal was es ist.

    Bei vermeintlich "nicht Bienengefährlichen" Behandlungen soll es reichen die Fluglöcher vorübergehend zu schließen... ob ich das bei zb 26° Ende April machen würde, müsste ich nochmal überlegen, bzw sich aufschlauen...

    Hi Jule ,


    danke für den Tipp. Ich kann gut dran fahren, wenn es trocken ist sogar bis an den Platz ran. Sonst sind es aber auch nur so 50m bis zum befestigten Weg. Zur Not geht das auch mit der Schubkarre.

    50m sind sehr weit, wenn du schnell handeln musst und keine Möglichkeit mehr hast die Honigräume abzunehmen.

    Und das Geholper in der Schubkarre ist auch eher uncool bei neuem vollen Wabenbau...

    Hi PaBa,

    Wenn du dich für einen Standplatz im Obst entscheidest, sieh zu, dass Du nah ran fahren kannst mit dem Bienen-Transportfahrzeug.

    Ich stand mal auf einer Obstwiese mit fetten unfertigen Honigräumen drauf, als dem Bauern "plötzlich" einfiel, dass er morgen unbedingt super dringend spritzen müsse...

    Kein Spaß!

    Und er war es, der mich gefragt hatte, ob ich mich dahin stellen kann, alles prima, ja, er informiert mich, wenn er was spritzt... aber das war mir doch etwas hektisch.


    Nur so als Begleitinfo

    Gruß Jule

    Hi Markus,

    Ich mache es ähnlich: übers Jahr am liebsten nicht mehr als 5-7 Völker, 10 einwintern und im Frühling verkaufen.

    Das ist eine überschaubare Menge Bienen und man kennt sie doch persönlich, und so hat man seine Lieblingsvölker die man nicht hergeben will...

    Freilich verkaufe ich keine Mickerlinge oder Fieslinge, aber alles andere wäre mir zu aufwändig für die paar Völker.

    Entscheide ausm Bauch. Und der Käufer kann ja gucken...

    Beste Grüße

    Jule

    Ja, toll bisher...aber die heikelste Phase kommt erst...

    Ernsthaft? Jetzt können die Völker doch allenfalls noch verhungern und da kann man was tun.

    Gegen verhungern kann man was tun, klar. Aber du weißt nicht wie das Wetter wird, sie können auch immer noch vom Futter abreißen, oder der Imker kann nicht an sich halten und meint schon im Februar in den Völkern rumrühren zu müssen- nur weil er einmal ein T-Shirt anhaben konnte.

    Gezählt wird : im April.

    You made my day! :*

    vielen Dank für das Bild in meinem Kopf: einer unter einer Folie, dem die Bienen ins Gesicht und Hals springen, weil es da so kuschelig warm ist...und keine Fluchtmöglichkeit unter der Tütenhaube... :D

    Auch die aufzuwärmenden Waben hinterm Sofa, inklusive Teppichtränkung ...

    Gut dass die Frau vernünftig ist!

    Viel Freude noch mit dem klebrigen stichigem Hobby...

    Aber im Ernst: Futterwaben von an unbekannter Ursache verstorbenen Völkern zu transplantieren ist ein NOGO!

    Beste Grüße, und habt nicht so viel Angst!

    Jule

    in Fabriken... ok... welche Branche...?


    Es gibt Standards für Wachs für zb Kosmetika oder Nahrungsmittel, aber NICHT für Bienenwachs!

    Erst nach dem Wachsskandal bewegt sich was.

    Übrigens: selbst "reine Bienenwachskerzen" dürfen ne Menge anderes Zeug drin haben ( frag mich bitte nicht nach Details, ich hab's nicht mit Zahlen)

    Nur soviel zu: Stichproben- wenn es keinen Standard gibt: wofür?


    Nur mein Senf...

    Ich fürchte, Andreas, dass Du um ein Melitherm nicht herumkommen wirst :D

    Wenn Du so groß werden willst....


    Du hast echt Angst vor verstopften Sieben... und ner Nachtschicht beim Raps... dabei reden wir nicht mal über Tonnen:saint:


    Aber ich verstehe gut, dass wenn Du Dir einen Raum einrichtest, dass Du es richtig machen willst!


    Liebe Grüße!

    Hi!

    Zum Start hätte ich mir auch so eine Vergleichs- Liste gewünscht!

    Heute weiß ich, dass ich im Zweifel gar nicht hätte gewichten können, welches Kriterium für mich am wertvollsten wäre.


    Im Moment nicht ganz einfach, aber gucken, anfassen und fragen ist das Wichtigste zur Entscheidungsfindung!

    Zu Anfang gab mir jemand den Rat: "Fang einfach an, die Bienen werden Dich lehren.".... was das bedeutet hatte ich auch nicht richtig begriffen.


    Am schönsten wäre natürlich eine "Beuten-Ausstellung" am besten mit Bienen drin, und den Erklärungen des jeweiligen Halters, organisiert vom Verein oä bei der Anfängerschulung...


    Aber: vielleicht kommt hier ja so eine Liste zusammen....


    Guten Mut, wünscht Jule

    nie nie niemals nicht Bienen im Hochwassergefährdeten Bereich aufstellen! ... im Sommer kann man vllt noch retten, aber Du willst nicht, wie ich mal, im Winter eingefütterte Völker über einen Deich schleppen müssen, weil man mit dem Auto nicht mehr hin kommt=O


    Ansonsten herzlich Willkommen und munteres Einarbeiten in das Thema!

    Gruß Jule