Beiträge von Bienenköniggibmirhonig

    Also gut, nur weil Du es so betonst und praktisch danach fragst, der nützliche Hinweis eines alten Sacks, der sich schon etwas länger mit dem Thema befaßt.

    Nach 409 Posts und immerhin 105 likes solltest Du Deine imkerliche Vitalfunktionen eigentlich schon selbst steuern können. Also, Meinung bilden ob ich will oder nicht, einfach mal entscheiden ohne damit das ganze Forum zu beschäftigen. Das sagt Dir einer, der es liebt das Forum zu beschäftigen, aber doch nicht mit Fragen ob ich jetzt einatmen oder doch besser ausatmen soll.

    Und ändere mal deinen Bildchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Ups, da hätte ich doch beinahe einen Fehler gemacht, also nicht mit dem Maggi. Auf Französisch hört sich das übrigens an wie Magie, maschie, maschie! Nicht zu verwechseln mit dem, was der Japaner sagt, wenn er ans Telefon geht, moschi moschie.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig an die Leute die fast das Käsefondue erfunden hätten, hihi

    Wolfgang

    Also Manuela, Du meinst zwar Mettbrötchen, denke ich, aber von mir kannst Du auch eine Antwort haben. Ich hätte sie verkauft mit dem Angebot zu helfen.

    Und wenn Du jetzt fragst wie Du Dein Frühstüchsei morgen zubereiten sollst:

    Versuch es doch mal mit pochieren dazu etwas Maggi und gesalzene normannische Butter auf knusprigem Brötchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Seit gut einem Jahr sind die Meisten Karteileichen und ein neuer Zugang in die Vereine ist sehr, sehr eingeschränkt. Ist im Moment wirklich schwierig, was jetzt noch läuft, läuft im Netz und das ist nicht immer schön.

    Wir haben Weden zu viele Imker noch zuviel Bienen, wir haben zu wenig natürliche Tracht, zuwenig natürliche Habitate, zuviel Gifte und zu viele leicht zugängliche Spinner mit ihren Möglichkeiten der Verbreitung von kruden Verschwörungstheorien.

    Und ja, dann tauchen hier im Forum auch Leute auf, die jeden Handgriff erklärt bekommen wollen, manche um dann wehement zu kontern.

    Das war das Wort zum Montag, wir sehen uns heute Abend.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Ja Manuel, Du als erfahrener Profiimker hast natürlich Recht. Man kann seine Spitzenvölker nicht irgendwelchen Anfängern überlassen, die nicht exakt so Imkern wie Du selbst. Ich verkaufe Völker grundsätzlich nur an erfahrene Imker, die die gleiche Betriebsweise wie ich ausführen und im Übrigen auch die gleiche Partei wählen wie ich. Eine angepasste Frisur ( an die meine ) kann natürlich auch nicht schaden. Und am Nachmittag setze ich mich an den Computer und verfasse eine Denkschrift gegen den Verkauf von Paketbienen an der Autobahn. Wie kann man nur sowas machen?

    Ironiemodus aus!

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Ich habe da zwei Erfahrungen gemacht. Vor Jahren hatte ich ziemlich lange warten müssen, bevor sich im Honigraum was getan hat. Er war sehr lecker aber nicht besonders viel, was natürlich auch meinen Königinnen und Völker geschuldet ist.

    Letztes Jahr war ich nochmal an den Sonnenblumen. Da tat sich einiges, richtig gelb wurden die HR. Aber ich habe nicht geschleudert, weil meine Völker erst neu gebildet waren, hat sich einfach nicht gelohnt, außer für wunderbare Bilder.

    Hätte ich doch bloß alles genau protokolliert was gesagt wurde oder irgendwie die Möglichkeit mir es selbst nochmal anzusehen, sagen wir mal wie wenn man das aufgezeichnet hätte und jederzeit nochmal ansehen könnte, das wäre wirklich toll. Dann müßte ich mich nicht auf mein schlechtes und vielleicht auch selektives Gedächtnis verlassen. Dann würde mir sicher auch klar werden, wie er bei solch einer Betriebsweise am Ende sagen kann, wieviele Schwärme abgegangen sind. 30 Völker, drei Waagen und drei Wochen und ohne Durchsicht.

    Versteht mich nicht falsch, ich wundere mich nur, in einem Beitrag hier macht sich ein Anfänger fast in die Hose und riskiert Kopf und Kragen um ja nicht in den nicht vorhandenen Verdacht zu kommen, ihm wäre ein Schwarm abgegangen, wir werden immer wieder dazu aufgerufen einen Honigkurs zu machen wo man lernt, daß Honig trocknen nicht statthaft ist und dann muß man nur nett sein und die richtige Biene haben und schon geht alles.

    Aber genug, scheinbar bin ich der Einzige hier, dem das Sauer aufstößt. Verdammtes Sodbrennen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang