Beiträge von Brummerchen

    Hallo,

    Dampfwachsschmelzer selbstgebaut, magazinähnlich nach "Grundwissen für Imker. Als Sieb benutze ich so ein Fliegengitter. An die Zargen habe ich Klettpunkte geschraubt (!) woran ich das Fliegengitter drücke. Die kalten Reste lassen sich als Klotz leicht ausschälen.

    Brummerchen

    Hallo Grisu,


    im WIV Schwand, findet der Kurs im April an einem Samstag statt geht über einen Tag, mit Fachkundenachweis, der für die Verwendung von DIB- Gläsern und Etiketten zulässig ist, falls das für Dich von Bedeutung ist.


    Gruß Roland

    Hallo,

    dummer wirst du durch so einen Kurs auf keinen Fall. Aber um DIB Gläser und -Etiketten zu verwenden musst du auch im DIB sein, heißt Mitglied in einem Imkerverein der über seinen Landesverband im DIB ist.

    Brummerchen

    Beim Einsatz der MW sollte das Sechseck immer auf der Spitze stehen, das ist normal. Was Jakob meint, ist zum Beispiel wenn eine für Hochwaben angefertigte MW in ein Breiträhmchen eingesetzt wird, dann hat das Sechseck eine flache Seite unten, dann verändern die Bienen das.

    Ich habe jahrelang (bevor ich mir eine neu MW-Presse kaufen konnte) Mittelwände um 90° versetzt eingelötet (Spitze zur Seite). Den Bienen hats nichts ausgemacht. Schon bei Zander kann man nachlesen, dass den Bienen das nichts ausmacht. Teilweise bauen die sogar mit Spitze zue Seite.

    Brummerchen

    Hallo,

    ich würde mich freiwillig auch nicht zu diesem Thema äußern.

    Für mich heißt B4: wie oben nach 48h leben noch 51 Bienen und es darf sich immer noch B4 nennen, wenn nach 50 h keine Biene mehr lebt.=O

    Brummerchen

    Wenn du es so einfach haben willst: erwärme den Honig eine Stunde auf 60°C, dann wird er recht lange flüssig bleiben. Egal was für ein Honig das ist.8)

    Brummerchen

    Danke für die vielen Tipps und Hilfen zu dem Varomor. Ich behandle seit sehr vielen Jahren mit dem Oxamat (optimiert für 1/3 Stromverbrauch). Was mich daran im Winter immer gestört hat ist das Öffnen der Kästen oben. Jedesmal wird dort die Propolisabdichtung der Bienen zerstört. Der Varrox-Verdampfer verteilt mir (!) nach die Oxalsäure nicht genug und ist örtlich zu heiß und zudem werden immer Bienen mit gegrillt.

    So kam die Vorstellung des Varomor hier gerade richtig. Also bestellt! Irgendwie habe ich alle hier beschriebenen Probleme auch mitgemacht. Nun scheint er zu laufen. Meine letzte "Verbesserung" war das Aufbohren der Düse auf 1,2 mm, danach scheint er endlich richtig zu funktionieren. Nach dem letzten Tip spüle ich auch nur mit Alkohol; hoffentlich löst das keine irgendwelche verborgenen Dichtungen in der Pumpe.


    Brummerchen

    15% MS haltbar. Daten dazu habe ich keine. Aber als ich vor über 50 Jahren meine Lehre begonnen habe, waren da noch ein paar alte Kollegen. Früher hat der Brötchengeber MS hergestellt. Und da war noch das Wissen da, dass sich über 70%ige MS aufheben lässt, MS um die 10-20% aber nicht.

    Brummerchen

    Toleranz von "wehrhaften Bienen" ist der Anfang allen Übels. Ein Angriff oder Stich und die erste Chance ist vertan. Ein zweiter und auch diese ist weg. Der dritte Angriff erfolgt dann nicht mehr mit der selben Königin.
    .....


    Recht haste, aber du hast gut reden.
    1. brauchst du eine andere Königin und
    2. must du diese in dieser Jahreszeit auch einsetzen können.
    Brummerchen