Beiträge von luxnigra

    Na denn: Varroa ist durch Kreuzungszucht auf unsere Bienen gekommen. (Oberursel).


    Und jetzt wird durch Kreuzungszucht versucht sie wieder los zu werden....



    Nein luffi, thomyn33 argumentiert. Sauber und gestochen. Du tust ihm unrecht.


    Ausserdem wissen wir jetzt alle, was wir von dir zu halten haben:



    Der Wissende redet nicht.
    Wer redet, der weiß nicht.


    Oder ist das eventuell die offizielle Buckfastler-Devise?

    Nur zur Erinnerung, damit die Amitraz-Anwender nicht sagen sie hätten es nicht gewusst:




    Fakt ist, dass das Amitraz die Spermien der Drohnen schädigt und die Königinnen ebenfalls.
    Wieviel Psm einen Einfluss haben, ist ungewiss, aber möglich. Hier ist sogar das Trinkwasser mit Metazachlor belastet.
    Das Wetter zur Begattung spielt natürlich ebenfalls mit.

    VSH ist lediglich die Methode um der Varroa beizukommen, welche das beste Marketing hat.
    Mehr nicht. Alternativen gibt es, aber sehr wenige. Deshalb leuchtet VSH so stark.



    Es gibt viele Ungereimtheiten und Stolpersteine.


    Wir lästern alle über TTIP Vergessen aber dabei, dass sich die aktuelle VSH auf amerikanischem Sperma basiert. Von Völkern welche in USA angeblich nicht mehr behandelt zu werden brauchen.
    Wenn die Amis uns helfen wollen, warum schicken sie dann nicht, unter kontrollierten Bedingungen, Königinnen rüber, damit man sie hier testen kann?

    ...wenn das mit 8 Völkern allerdings stimmt ...


    Was mich an der Sache stört, ist dass noch niemand den ich kenne, und ich kenne eine Menge Leute, diese 8 Völker gesehen hat.


    Selbst wenn er Angst vor Vandalen hat, und der Platz geheim bleiben muss(was ich verstehen würde) , könnte, sollte und müsste er Nachzuchten davon, mit Anleitung zur Betriebsweise, an Freund und Feind abgeben zur Beurteilung. Meinetwegen mit dem Verbot daraus zu Vermehren und Profit zu ziehen.
    Nur so können Fehler aufgedeckt werden und Fortschritte erzielt werden.

    Man Thomas,
    Paul arbeitet 20 Jahre intensiv an der Thematik und das transparent mit vielen anerkannten Puplikationen.
    Was sind deine Referenzen?


    beehead


    Jahre sind keine Referenz. Und Publikationen können das Papier nicht wert sein auf dem sie stehen. Fälschungen und Skandale gibt es in viel höheren Wissenschaftskreisen. Siehe http://www.deutschlandfunk.de/…ml?dram:article_id=344392


    Ich kenne Mütter welche mehr als 20 Jahre Referenz in Haushalt und Kinder aufweisen, nachweislich gut sind in allem was sie tun, der Gesellschaft Riesendienste erwiesen haben und trotzdem vergütet es ihnen niemand über eine ordentliche Rente.


    Sich verkaufen können ist alles.

    ...die Amerikaner ziehen die Verträge zum lesen zurück.
    Gruß,
    Max


    Aha, die Amerikaner bestimmen also den Ton. Dann wissen wir das ja jetzt offiziell. Vermutet hat man es ja schon lange.
    Alleine an diesem Vorgehen kann man erkennen wessen Geistes TTIP ist


    Leute, da nehme ich lieber erlaubte Behandlungsmittel, und wende diese richtig an, bevor ich diese Brühe in die Völker kippe!


    Genau DAS ist ja das Problem: Wer das eine falsch anwendet, wendet das andere auch falsch an!


    Allein die Folgen sind bei Bayvarol, Perizin und Amitraz andere als bei AS, OS und Thymol: Bei letzteren sterben deine Bienen. Bei ersteren wird darüber hinaus Wachs und Honig verseucht.
    Das ist schon ein Unterschied!

    Hallo lux!



    Deine PSM-Lastigkeit und Deine pessimistische Grundeinstellung.


    Also: PSM-Lastig bin ich, weil ich selbst "Täter" war. Ich weiss was läuft und wie es läuft. Ich konnte mich glücklicherweise befreien.
    Zum Pessimismus: Als ich mit Bienen anfing, war ich Optimist. Zum Pessimist wurde ich gemacht als ich sah, was wie läuft in gewissen Bereichen der Imkerei! Da ist so manches zum ****en. Und am meisten, dass man gehalten ist den Mund zu halten über unhaltbare Zustände. Zum Glück stehe ich da drüber.

    Die Frage ist doch auch, warum sich die Mücken (welche das Virus beherbergen) so plötzlich und massenhaft vermehren.
    Kann doch gut sein, dass drch den Einsatz irgend eines Pestizides die Feinde der Mücken dezimiert wurden.
    Logik nach Montesanto und Co.