Beiträge von Ludger Merkens

    Frau Aumeier empfiehlt eine Büroklammer, wo man ein Kunststoffnäpfchen mit Heißkleber aufklebt. Belarvt und in die Wabe gesteckt ... klappt.

    Da blüht alles, Ludger Merkens war mit, da würde NIEMAND glauben, daß das Futter knapp werden könnte. Aber, dreißig Völker trocken. Ich schlafe jetzt deutlich besser mit Waage.

    Ja - kann ich bestätigen. Ich nehme deshalb, wenn ich den Honig aus der Akazie hole Futterpakete mit, denn eigentlich sollten die Völker in der dort hochkommenden Brombeere noch stehenbleiben. Aber bei den Waagstockergebnissen ...

    Über wieviele Tage reden wir denn? Kannst du die Königinnen auch schon als Weiselzelle bekommen? Wenn ja (und es zeitlich hinkommt) würde ich einfach die Königinnen als Edelzelle zustecken. Wenn die Königinnen ins Volk schlüpfen, hast du eine nahezu garantierte Annahme, Ableger gerettet.


    Gruß
    Ludger

    Ich selbst setze die Nicot-Näpfchen immer nur 1x ein. Aber ich kenne einen Kollegen, der sie beliebig häufig einsetzt. Er empfielt die Näpchen für mindestens 24h vor dem Belarven schon im Pflegevolk von den Bienen putzen zu lassen.


    Gruß
    Ludger

    Ich hab' nochmal unser "Montagsimker" Video von letztem Jahr ausgegraben.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    da sind auch Videos von typischen Symptomen drin. Aber wie Ralf schon grade schrieb. So richtig viel weiß man nicht über die Behandlungsmöglichkeiten von CBPV.


    Gruß
    Ludger

    Sehr interessanter Vortrag zum Thema Varroaresistenz


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    viel Spaß
    Ludger

    keine gute Idee den Hybridraps an zuwandern, wenn du nicht willst das deine Völker verhungern.

    Das wird immer gesagt.... ist aber Quatsch :)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    viel Spaß...

    Ludger

    Und für den Nachmittag:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß
    Ludger

    Der Livestream für die Vormittagsveranstaltung: (Züchtertagung GdeB 20.3.22 ca. ab 10:00h)


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß
    Ludger

    Für heute Nachmittag gilt für die Züchtertagung der GdeB folgender Link:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß
    Ludger

    Mit Puderzucker entmilben?

    Wie das denn?

    Im Prinzip wie die PZM zur Diagnose - nur im großen Maßstab, also mit einem umgebauten Eimer statt eines Bechers und Wabe für Wabe mit dem ganzen Volk.

    Und auch das kann allenfalls im brutfreien Zustand funktionieren. Das ist ziemlich unüblich und tritt eigentlich nur als Nebeneffekt davon auf, dass man die Milben für die Infektion von VSB Zuchteinheiten erntet.


    Gruß
    Ludger

    Hallo Peter,


    es geht um Temperaturen jenseits von 35°C. Ich habe noch keine Versuche in diesem Temperaturbereich gemacht, würde mich aber auch nicht auf das von dir beschriebene Wirkprinzip verlassen, wenn selbst der Hersteller den Betrieb nur zwischen 8°C und 35°C angibt. Beide Grenzen halte ich schon für ziemlich extrem.

    Beim Schwammtuch bin ich sicher, dass nicht mehr als die aufdosierte Menge verdunsten kann. Und für 8 Stunden lässt sich üblicherweise die Temperatur ganz gut vorhersagen. Über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen, lässt sich hingegen nicht garantieren, dass nicht doch solche Temperaturen außerhalb des sicheren Temperaturfensters auftreten.


    Es ging in der Diskussion auch nicht um den Vergleich einer normalen Langzeitbehandung mit einem Schwammtuchblock, sondern um die Einschätzung der Wirksamkeit der Schwammtuchbehandlung im brutfreien Zustand. Betrachtet man die "normale" Langzeitbehandlung ist unter moderaten Bedingungen die Langzeitverdunstung sicherlich dem Schwammtuch überlegen. Als Sommerbehandlung - also als Block ist das Schwammtuch allenfalls in extremen Situationen eine Option. (Wenn man unbedingt sofort behandeln muss, man aber ernsthaft befürchten muss, dass die 35°C überschritten werden). Man sollte sich dann aber überlegen, wie man in eine solche Notsituation gekommen ist,


    Aber ich vermeide den Einsatz von Ameisensäure wo irgend möglich, d.h. ich habe seit mehreren Jahren keine mehr eingesetzt. (Letztes Jahr nur noch TBE, Scalvini und Ox-Sprühbehandlung - und ja VSH/SMR Zucht)

    Also Ameisensäure nur als allerletzte Möglichkeit, z.B. wenn ich zu spät mit der TBE bin und sicher sein will, dass die Brutsammler nicht zu Varroaschleudern werden. Aber wenn ich ehrlich bin, könnte man solche Brut dann auch direkt einschmelzen - die Ameisensäure rettet da auch nicht mehr viel.


    Gruß

    Ludger

    Hallo Stylex ,


    abgesehen davon, dass das Schwammtuch keine Zulassung hat, ist das bei hohen Temperaturen die beste Methode mit Ameisensäure zu behandeln. Wegen der kurzen Verdunstungszeit (Stoßbehandlung) kann (und muss) man in die Kühle der Abendstunden ausweichen. Am nächsten Tag, wenn die Temperaturen wieder hoch sind, ist der Löwenanteil der Säure bereits abgedunstet.

    Da wäre bei einem Langzeitverdunster der Tank noch voll und man kommt in das Temperaturfenster, wo die Bienen zu stark geschädigt werden.


    Gruß
    Ludger

    Hallo Hornet,


    Zitat

    Was meinst du mit "in 3 Tage ist fertig" bei Schwammtuch.


    Wir haben hier ein Volk im brutfreien Zustand. Da reicht 1x Schwammtuch für die Behandlung - wir brauchen ja keine Wirkung in die Brut. "3 Tage fertig" ist dann von der Dauer schon hochgegriffen - aber schreibt sich schön...


    Gruß

    Ludger