Beiträge von bhw

    Hallo,


    die vorherigen Beiträge sind zwar schon älter.
    Sie behandeln aber das gleiche Problem, das ich jetzt habe.


    An meinen Bienenkisten haben sich heute Bienentrauben am Flugbrett gebildet. Sie sind etwa so große wie eine Faust.


    Heute war es sehr warm und es sind Gewitter angekündigt.


    Am späten Nachmittag waren sie schon vorhanden. Inzwischen hat es angefangen zu regnen. Abgekühlt hat es sich auch. Kann es sein, dass es den Bienen zu warm in der Bienenkiste war oder reagieren Sie auf das angekündigte Unwetter? Oder bildet sich ein neuer Schwarm?


    Für Hinweise und Tipps wäre ich dankbar.


    Bilder habe ich eingestellt (AUF DER UNTEN BENANNTEN HOMEPAGE UNTER "BETRIEBSWEISE")


    bhw
    www.bienenflugplatz.de
    wierthe / vechelde / braunschweig

    Hallo Anne,


    ich habe auch in diesem Jahr mit der Bienenkiste begonnen.


    Interesse habe an der Imkerei hatte ich schon lange. Anstoss zum Start hat ein Fernsehbericht gegeben, der mich zur Bienenkiste gebracht hat.


    Es ist ein tolles Gefühl über den Winter sich mit dem Bau der Kisten zu beschäftigen und im Mai dann in die selbst geschreinerten "Meisterstücke" Schwärme einziehen zu lassen. Die Anleitungen zum Bau und zur Betriebsweise sind unbestritten gut gemacht und führen den Anfänger gut in das Thema Imkerei ein.


    Diese gute Anleitung kann aber auch schnell eine Leichtigkeit andeuten, die es letztlich nicht wirklich und schon gar nicht für Anfänger ist.


    Nach gut einem Monat mit Bienenkisten ist die Freude immer noch sehr groß. Aber der Umgang mit der Kiste durch die Bemaßungen und mit Tieren, vor denen man bisher eher geflüchtet ist, stellt sich in der Realität doch anders dar, als er in den tollen Anleitungen angedeutet wird.


    ... und die eine und andere Biene nimmt beim Öffnen und Schließen der Kiste doch Schaden, den sie in einem normalen Beutensystem nicht genommen hätte (z.B. beim Schließen der Kiste).


    Ich weiß nicht, ob ich den Schritt in die Bienenhaltung mit einem normalen Beutensystem gemacht hätte. Mit der Bienenkiste habe ich ihn gewagt und werde ihn sicherlich auch fortführen. Allerdings werde ich im nächsten Jahr auch Beutensysteme dazu nehmen.


    Wenn mich Interessierte fragen, womit sie starten sollen, wäre aus heutiger Sicht die Bienenkiste auch nicht meine erste Empfehlung.


    Viele Grüße
    bhw
    www.bienenflugplatz.de

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Wie schon beschrieben will ich erst mit dem Imkern im nächsten Jahr anfangen.

    Von Betriebsweisen und ähnlichem habe ich noch keine Ahnung.

    Ich will langsam mit der Beschaffung der Beuten anfangen, bin daher auch nicht an Langstroth gebunden.

    Für mich ist es wichtig, dass die Beuten für Anfänger geeignet sind und nicht ein "halbes Vermögen" kosten ... und sie sollen aus Holz sein (ist mir in unserer Plastikwelt lieber).

    Gerne nehme ich Eure Ratschläge an.

    Vielen Dank nochmal für die geschriebenen und die noch kommenden Artikel.

    Ich versuche mal mein Profil zu ergänzen.

    Danke Bienenalex für die schnelle Antwort!

    Mit dem Außendeckel meinst Du z.B. den Außen-Stülpdeckel?


    Aber der steht in der Beschreibung!


    Oder brauche ich noch den Blechdeckel?

    Zum selberbauen bin ich leider nicht begabt genug.
    Ich möchte gerne mein Finger behalten :wink:

    Hallo,

    ich will im nächsten Jahr mit der Imkerei anfangen und jetzt die ersten Sachen kaufen.

    Es sollen erstmal nur zwei Völker werden und ich möchte die Langstroth-Beute benutzen.

    Kann mir jemand sagen ob bei diesem Angebot von Holtermann.de, was die Beute betrifft, alles dabei ist?


    www.holtermann-shop.de/index.p…ory/langstroth-beute.html

    Vielleicht könnt ihr mir noch einen kleinen "Einkaufszettel" schreiben, was ich noch unbedingt kaufen muss.

    Danke im Voraus!

    Bodo

    Hallo,


    ich möchte im kommenden Jahr mit der Imkerei beginnen und in meinem Garten 2-3 Völker aufstellen.


    Da ich blutiger Laie bin, suche ich in meiner räumlichen Umgebung jemanden, der mir mit fachlichem Rat zur Seite stehen kann.


    Falls jemand Interesse hat oder einen Kontakt herstellen kann, wäre ich sehr dankbar.


    Viele Grüße


    bhw aus Vechelde