Beiträge von willyho

    Hallo, Imkerkollegen,

    bei einem meiner beiden Buckfast-Völker sammeln sich seit wenigen Tagen nachmittags ab 3-4 Uhr einige hundert Madames auf dem Flugbrett zum Schausitzen und behindern sogar die heimkehrenden Sammlerinnen. Sitzen da auch noch spät abends im Dunkeln. Morgens früh aber nicht mehr.
    Habe gestern deshalb per Kippkontrolle nach möglichen Weiselzellen geguckt, aber keine gesehen. Habe den vollen 3. Kasten weggenommen (Mann, war der schwer…nach gerade mal 3 Wochen) und einen neuen als 3. aufgesetzt. Den vollen dann als 4. ganz oben drauf. Hoffte, den Madames so wieder mehr Platz und Arbeit anzubieten. Gefällt ihnen aber wohl nicht
    Lese in dem Büchlein „Am Flugloch beobachtet…“, dass dies Vorlagern ein Zeichen von Überfüllung sei. Kann´s nicht auch nur am warmen Wetter liegen.? (Mein 2. Volk ist kleiner. Lagert nichts vorm Flugloch.)
    Sollte ich lieber einen Ableger bilden?

    Willy

    Hallo, euch allen,


    als ich vor 20 jahren an unserem damals neu erworbenen altbau an der west -u. südwand wilden wein pflanzte, tat ich das, um die wände ein stück einzugrünen und die herrliche bunte herbstfärbung zu kriegen. Ahnte nicht, daß ich viele jahre später mal bienen halten würde, und die sich um diese zeit wie verrückt in den pflanzen tummeln würden.
    Seit 2-3 tagen sss....summt es nur noch zwischen den blättern.Pollentragende kann man ja erkennen, aber holen die "ohne" auch nektar?


    willyho

    Hallo, und "moin" euch allen aus dem östl. Münsterland,
    gut daß es euch alle als berater gibt. Weißklee und Spargel könnten die guten Pollenspender also bei mir z.Zt. sein. In 1km Entfernung ist ein Spargelfeld, und hier rundum in der Bauerschaft wächst zum Glück an vielen Straßen- u. Wegrändern wenigstens noch der Weißklee. Alles andere machen ja die "ordnungsliebenden" Bauern bzw. die städt. Arbeiter mit ihren Schlägelmähern schon früh im Sommer kaputt..... Es lebe der "saubere " Straßenrand!


    Willy

    Hallo, Kollegen,


    seit ein paar Tagen schleppen meine Buckfast-Mädchen haufenweise Pollen wie auf dem Foto ran.
    Bei "Honigmacher/Pollen" finde ich keine Pflanze, die in genügend großer menge hier rundum wüchse, daß je 3 von 5 heimkehrenden Bienis (gegen 17 Uhr) so orange beladen sein könnten.
    Wer kennt sich da besser aus?


    willyho

    Hallo, Kollegen,


    seit ein paar Tagen schleppen meine Buckfast-Mädchen haufenweise Pollen ran, wie´s das Foto zeigt.
    3 von 5 Bienis kommen so orange beladen. Bei "Honigmacher/Pollen" finde ich keine Pflanze, die in so großer Zahl bei uns im Umkreis stehen müßte, daß sie eben, gegen 17 Uhr, so eine große Ernte bereithalten.
    Wer kennt sich von euch aus?


    willyho

    Hi, Henry,
    danke für deine superschnelle antwort. Läßt mich die sache doch etwas skeptischer sehen. Ich werde doch lieber deinen (u. Sams) 1. vorschlag anwenden u. dem KS morgen -bei hoffentlich besserem wetter- eine schlupfreife brutwabe zuhängen und ihn zudem an einen anderen platz in meinem garten stellen--30m vom bisherigen platz weg. Hoffe, daß das völkchen dann mehr ruhe vor räubern hat. Wespen u. hornissen habe ich inzwischen mit einer falle (bier/apfelsaft) viele weggefangen, so daß es am flugloch ruhiger geworden ist--heute bei dem schietwetter sowieso, wenigstens bisher.
    Gruß....willyho

    Hallo, Sam und Henry,
    danke für eure schnellen tipps. Aber an Henry eine nachfrage: du schreibst ".......oder einfach die kästen tauschen". Hört sich ja prima an, aber ich fürchte, ich verstehe dich falsch. Nach dem platztausch fliegen die flugbienen des großen bisherigen "muttervolks" an den alten platz, wo nun der KS mit den früheren "bienenschwestern" u. der neuen mama steht. Die akzeptieren die geänderte situation ohne probleme?
    Gruß....willyho

    Hallo, an alle profis im forum,
    habe vor 2 wochen einen KS gebildet, um wieder ein 2. volk zu kriegen.
    läuft fast alles prima, vor allem, daß die flugbienen in massen orangefarbenen pollen ranschleppen.
    Bloß: das völkchen hat nicht genug "wachpersonal" am "eingang". Habe das flugloch schon auf 1x1cm verkleinert und gegen dauernde fremdeindringlinge (wespen, hornissen--eine konnte ich gestern erwischen/töten u. auch räuber-bienen) gestern abend zusätzlich ein 15cm breites gitter (4mm) vor das flugloch getackert,so daß rechts u. links nur ein enger zugang zum kleinen flugloch bleibt.Und den habe ich noch etwas mit tannenzweigen versteckt/blockiert.
    Ich denke, wenn ich noch ein paar hundert bienen zugeben könnte (das "muttervolk" strotzt noch vor bienenmasse), könnte sich der KS wohl besser schützen. Meine frage: darf ich das jetzt noch ? Und wie?
    Danke für die hilfe im voraus. ....willyho

    Hallo zusammen,


    der Thomas u. der Markus haben eben die goldrute als bienenweide erwähnt. Habe davon schon früher was gelesen,aber....in unserem garten und auch draußen an so einer bauernhof-zubringerstraße stehen unmengen dieser schönen, wuchernden pflanzen. Bienen habe ich in den letzten jahren aber nie daran gesehen. Wenigstens nicht in größerer zahl.
    Gruß...willyho

    Hallo, Sabine u. Uwe (Eichholz), bevor ich in den nächsten tagen gegen ende der lindenblüte bei uns obige aktion durchführe, habe ich noch eine Frage. Im juni 2008 habt ihr unter "kunstschwarm ohne kellerhaft" tipps gegeben, die ich mit beherzigen werde. Aber: hänge ich die weisel gleich unter zuckerteig-verschluß in den FKS ein, damit sie bald freigefressen wird, oder bleibt der käfig noch verriegelt u. der süße verschluß kommt erst 1-2 tage später? .... Gruß...willyho

    Hallo, Lothar,
    es gibt doch manchmal unerwartete überraschungen. Wollte eben noch mal im forum gucken, ob sich vielleicht noch jemand mit meiner frage beschäftigt hat--u. siehe da, als erstes sehe ich, daß, ohne daß ich am PC was verändert hätte, ich deinen beitrag, den letzten lese. Die reihenfolge stimmt also wieder.
    Hoffe nur, daß gleich, wenn ich dies hier abgeschickt habe, nicht wieder im forum die umgekehrte reihenfolge auftaucht, wie heute nachmittag.

    Gruß....Willy

    Hi,
    jetzt ist hier was falsch gelaufen: meine anfrage von gestern steht als letzter beitrag, und mein dank an alle u. .... steht als erster. Weiß nicht, ob ich was falsch gemacht habe.
    Egal, ihr werdet euch zurechtfinden. Willy


    Mannomann, man lernt nie aus. Merke jetzt erst, daß bei euch im forum die neuen beiträge immer obendrauf gesetzt werden. Kenne das von anderen foren umgekehrt herum u. war deshalb perplex, als ich ...na ja, steht ja oben. Nichts für ungut.

    Hallo, euch allen,
    und danke für die schnellen tipps. Ich denke, ich werde beeheads und Uwes rat befolgen: kunstschwarm mit der hälfte der bienen und zugesetzter begatteter königin auf mittelwände. Flüssig füttern u.gegen varroa behandeln. Gibt so erst mal einen "sauberen" anfang.Danach etliche bienenfreie brutwaben zugeben, die aber auch zuvor im restvolk varroa-behandelt worden sind. Müßte eigentlich klappen, u. ich habe noch den vorteil, daß ich den kunstschwarm auch bei mir im garten "ansiedeln" darf.
    Nochmals dank an alle....
    Willy