Beiträge von Berggeist

    da gab es nur Empfehlungen/Methoden, die er selbst in der Praxis anwendete.

    Blöd nur, dass die nicht konstant bleiben, die Empfehlungen und Anwendungen. Ein weit verbreitetes Phänomen.

    MAQS entspricht in etwa 60%AS Schwammtuch ab 15°C.

    Nein, Die Streifen wirken/belasten stärker bei empfohlener Anwendung.

    Es gibt eine Menge Leute, die halten Bienen in Beutenformen, die unter "Divers" fallen, beschränken sich auf 3-4 Völker und haben mit der ganzen anthroposophischen Sichtweise nichts am Hut.

    Die fallen aber nicht auf. Die laut polternden und provozierenden nimmt man wahr, auch wenn die Anzahl gering ist.

    4) Was möchte ich mal anbringen was mich nervt.

    Wenn man es genau betrachtet, wurde die Diskussion auf diese Art vom Zaun gebrochen. Es ist nicht verwunderlich, wenn die weiteren Stellungnahmen entsprechend sind.


    Eigentlich müsste Ralf klar gewesen sein, was ihn da erwartet.

    Im gleichen Monat erhielt ich eine Berufsgenossenschaftsrechnung von über 500€.

    Die Berechnung bezieht sich zu einem nicht geringen Teil auf die bewirtschaftete Fläche. Da fehlt also noch eine wichtige Einnahmequelle bei der Preisfindung für die Kuh.

    Das ist so nicht gut, aber momentan Realität.


    Ohne die Naturschutzorganisationen fielen nicht wenige Informationen, Überlegungen und Argumente unberücksichtigt unter den Tisch oder würden bewusst verschwiegen und ignoriert. Das ist unbequem aber durchaus vernünftig. Oft schießen sie dabei auch über das Ziel hinaus, aber die Gegenseite, hier mal die Imker, stehen da nicht unbedingt zurück.

    Kein Volk schwärmt, weil es zuwenig Platz im Brutraum hat.

    Das würde ich so nicht unterschreiben. Trotzdem wirkt natürlich die Honigraumerweiterung (mit eingelegtem Absperrgitter) schwarmdämpfend, durch die bedingen Veränderungen.

    Wenn es nach der Beobachtung geht, schaut ihr vielleicht nicht lange genug hin?


    Ich erkenne sehr wohl Rangeleien beim Zuhängen besetzter Brutwaben oder bei Vereinigungen. Da erkennen die Bienen sehr gut, wer zugehörig ist, und wer nicht.

    Auch beim Zufliegenlassen von abgekehrten Völkern wird die Fluglochwache in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt und die fremden Bienen werden keineswegs so einfach eingelassen. Auch nicht mit vollem Bauch. Erst gibt es eine möglichst penibele Kontrolle, bevor dann die meisten eingelassen werden.

    Ob das Erkennen am Geruch festgemacht wird und wie dieser entsteht, kann ich als kleines Imkerlein nicht feststellen. Da hilft eine solche Studie zur Beurteilung sehr. Da lasse ich mir meinen Wissenshorizont gerne erweitern und sperre mich nicht trotzig dagegen.

    ...aber Bruder Adam sagt doch, es gibt keinen Stockgeruch, und wenn der das sagt...

    Danke für das Einstellen dieses aufschlussreichen Textes. Sehr interessant.:thumbup:

    Alles was länger wie etwa April noch Schied(e) braucht,....... ja was wohl? taugt nix sorry!

    Also ich kenne nicht wenige erfolgreiche Imker, die während der gesamten (Tracht-)Saison Schiede brauchen (bei Dadant). Eigentlich kenne ich bei den Dadantimkern nur solche.:/

    Dass deutscher Honig Mangelware ist, ist schon die erste falsche Grundannahme bei eurer Diskussion. Darum lohnt es auch nicht, diese nochmal zu wiederholen.

    Vermarktung hat JaKi schon als Kritikpunkt abgehakt.


    Vielleicht noch ein paar Anmerkungen zu den anderen Plänen und somit wieder zurück zum Thema?

    Habe dieses Jahr 30 Völker mit Belegstellenköniginnen so umgeweiselt.

    Nö, hast du nicht.

    Zellen brechen war zum Beispiel bei Beemax nicht dabei.

    Bei dir später im Jahr (wann?). Es gab schon eine Königin, die nur getauscht wurde.

    Das sind schonmal ganz andere Voraussetzungen.


    Ich verstehe trotzdem nicht, warum ihr die Bienen erst auf dumme Gedanken bringt?

    Weiselunruhe abwarten (1-2 Stunden) und Königin bzw. Prinzessin im Ausfresskäig rein. Das erscheint mir um einiges sicherer zu sein.

    Wenn die Bienen erstmal auf eigene Nachzucht geschaltet haben, wird es doch nur noch schwerer.

    Ausfallquote war gering durch nicht-Begattung.

    Hast du die Annahmequote kontrolliert? Wenn schon für das Warten die Zeit fehlt...

    Das widerspricht sich

    Dachte ich auch erst. War aber wohl so gemeint, dass der neueste Honigaum immer an die 3. Stelle kommt. BR,1. fester Honigraum, dann immer der neueste...


    Zur Frage:

    Schick ausgearbeitete Plan. Schreibe im nächsten Jahr mal penibel auf, was wirklich passiert und vergleiche es anshließend mit dem Plan.

    Da dürften so einige nicht unwesentliche Abweichungen auftreten.