Beiträge von Berggeist

    Würdest du alleine alle Zimmer eines 5-Familienhauses bewohnen?

    5000-7000 Bienen sind selbst bei Frau Dr. Aumeier die unterste Grenze für eine Überwinterung. Viel ist das nicht.


    Noch zu deinen suchenden Bienen: Wenn du gefüttert hast, geht im Stock die Kunde umher: "Große Menge Futter in unmittelbarer Nähe von der Beute. Bitte suchen"

    Ohne Richtungsangabe. Dann fliegen die Bienen alles ab, was einigermaßen lecker riecht. So auch links, rechts, hinten, über und unter der Beute. Wenn du oben am Deckel eine Undichtigkeit hättest, würden sie sich sogar selber beräubern. Oben weg, und unten wieder rein. Dieses Phänomen hast du also auch öfter, wenn nichts verkleckert wird. Wahrcheinlich sieht die Rückseite auch noch genau so aus, wie die Front.


    Und wenn du im ersten Wohnortfeld des Profils den "Niederrhein" reinschreibst, kann man deine Fragen auch beantworten, ohne Missverständnisse und Aufzählung von 5 verschiedenen Möglichkeiten zur jeweils passenden Region geben zu müssen. Dann erübrigt sich so manche Nachfrage, wie in den vorherigen Beiträgen schön zu sehen ist.

    Aber Du kannst gerne fragen, dann erkläre ich Dir was Du nicht verstanden hast.

    Die Sache zwischen "Die" und "Völker" war irgendwie unverständlich geschrieben. Wenn du da noch mal etwas verständlicher drauf eingehen und es mir erklären könntest? Oder gilt das Angebot nur für Ilu?

    MUSST DU LEST ER LANGSAM DANN VERSTEHT ER AUCH WAS SPRICHT ER.

    Und wenn ich hier irgendwie einen Sinn rauslesen könnte/würde, hielte ich es für einen passenden Ratschlag für dich, bevor du deine Texte abschickst.

    Ahhhh, wenn ich das lese schüttelts mich immer.

    Du sollst eine Wabe entnehmen, und nicht eine Wabe zerstören. 200 Brutzellen sind etwa 1/16 einer Seite der Zanderwabe. Das ist ein Opfer, aber im Vergleich zum ganzen Volk in meinen Augen ein vertretbares. Vom Zeitaufwand ist es auch nicht sooo arg. Wenn man bei der Windeldiagnose z.B. an mehreren Tagen zum Volk muss, ist man damit sofort am ersten Tag schlau und fertig.

    black.peterle da machst du einen Fehler

    Nein, macht er nicht. Der Name Horizontal kommt wohl daher, dass er ähnlich wie der Professional angewendet werden sollte und vorgesehen war. Durch den dann horizontalen zweiten "Docht" in Form des Fließtuchs. Es gab nur keine Wanne, sondern es wurde eine Folie untergelegt. Hierbei gab es allerdings noch keine Kunststofflasche, sondern es wurde der Behälter des Cassik verwendet.

    Man konnte ihn allerdings auch in ein Rähmchen bauen, mit ans Rähmchen gespanntem, vertikalem zweiten "Docht". Wobei auch da ein sehr geringer Teil des Fließtuches horizontal liegt. Das war aber nicht vorher, sondern zeitgleich. Insbesondere für Hinterbehandlungsbeuten. Heute übernimmt diese Funktion der Universal, den es als H, für den Einbau ins eigene Rähmchen gibt, oder als R mit Kunststoffrähmchen inklusive. Dabei gibt es dann eine Flasche als Vorratsbehälter genau so wie beim Professional.

    Damit es endlich ein Ende hat.

    Du hast die Begriffe durcheinandergewürfelt. Nicht wir.

    Für die empfohlenen Temperaturen dürfte der Professional eine gleichmäßigere Verdunstung im gesamten Raum der Beute erreichen. Darum wird er auch heute vom Hersteller favorisiert.