Beiträge von Günther B.

    Zum Thema Vertrauen und Zuverlässigkeit kann ich Van den Bongard sehr empfehlen. Der Mann hat vor meiner Bestellung noch nie was von mir gehört, beantwortet ALLE meine Fragen geduldig (teilweise auch seine Frau), liefert ohne Probleme ins Ausland (wenn auch nicht ganz billig) und das ganze auf Rechnung, obwohl ich Vorrauskasse angeboten hatte.


    Alles in allem ging es etwa um etwa 400 Euro. :daumen:

    Wird wieder persönlich und OT...


    Abr danke für die sachlichen Beiträge! Nachdem mir letztens die Kö aus dem Clip geklettert ist, war das wichtig für mich.


    Klar, Henry macht sowas ja nicht. Und was heißt hier wieder?


    Und wenn Du meinen Beitrag verstanden hättest, den ersten den ich hier geschrieben habe, dann hättest Du nicht mehr gebraucht.


    Und keine Angst Jakob, ich werd mich wieder etwas zurück halten, hab auch von oben eine Verwarnung gekriegt.:daumen:

    Hallo Kollegen,


    heuer geht es ja enorm zur Sache, was Schwärme angeht. Bei meinen Carnica überrascht mich das nicht, das ist ein bekanntes Ritual, das sich jedes Jahr wiederholt. :evil:


    Jetzt hab ich aber von bekannten Buckfastlern, die normalerweise nicht wirklich auf Schwärme kontrollieren, eben weil sie keine haben, gehört, das es heuer in fast jedem Volk schwärmt.


    Liegt die Schwärmerei in deren Genen (warum dann heuer besonders ausgeprägt) oder woran sonst.


    Bisher war ich der Meinung das die Buckfast der Carnica gegenüber da doch im Vorteil ist.



    Wie geht es Euch?

    Für Königinnen vom eigenen Stand braucht man keine Zusetzkäfige a la Nicot, Iltis, Wohlgemuth etc. Und bei fremden Königinnen aus Postversand geht ein Zusetzen mithilfe der Käfige zu 50-80% garantiert schief!


    Leider ist das so.


    Gruß
    KME


    Darum sollen sie reif sein. Die Mehrheit (anscheinend auch Du) betrachtet nur den Käfig, nicht aber die KÖ. Auch der Zeitpunkt spielt eine Rolle. Der Käfig ganz zum Schluss.

    Du kannst meiner Efrahrung nach JEDEN Käfig nehmen.


    Eine "unreife" Kö wird Dir bei einer Umweiselung gegen eine alte "reife" immer abgestochen werden, wenn Du nicht wartest bis das Volk hoffnungslos weisellos ist. Und selbst da habe ich vereinzelt schon Überraschungen erlebt.


    Mit reif meine ich, das die Kö MINDESTENS schon 3 Zanderwaben gelegt haben muss (mehr schadet nicht) und danach OHNE Unterbrechung ins Volk kommen. Nach längerem Versand wirds auch wieder haarig. Kö aus Apidea und Co ist immer heikel einzuweiseln.

    Sehr schnell, aber als Vorbild? Bei der ersten bestifteten Weiselzelle (so denn eine vorhanden wäre) hätte man gründlicher suchen müssen. Sonst ist das Roulette-Spiel. Wabendrehen ist wohl auch nicht empfehlenswert. Vorne sollte schon vorne bleiben.


    Genau darum ging es doch, oder?


    Schnell zu sein wenn keine Schwarmstimmung herrscht, irgend was zwischen 5 und was weis ich was Minuten.


    Und ja, wenn WZ gefunden werden, dann eifach abstoßen (IN) die Kiste und es dauert 2 Minuten länger.


    Also, ja, das kann man als Vorbild nehmen, wenn man denn eins braucht.

    Leutz,


    ein bißchen realistisch muss man schon bleiben. Simon mag in einer trachtarmen Gegend leben, ich tu das nicht. Bei mir blüht das ganze Jahr irgend was. Keine Massentrachten halt, der Löwenzahn kommt fast zum abblühen. Bei mir stehen im Flugkreis immer noch blühende Wiesen (Löwenzahn ist naürlich schon durch).


    ABER:
    Wenn es, so wie die letzen 3 Wochen, fast ununterbrochen regnet oder zumindest nur mit winzigen unterbrechungen, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Völker verhungern. Bei mir hat es mal ganz kurz so ausgesehen, als ob heuer etwas Blüte rein kommt, dann Regen.


    Wenn ich nicht schon Meliwaben verfüttert hätte, hätte es bei einigen auch finster ausgesehen.


    In den Leerraum neben dem Schid passen schräg liegend 3 bis 4 halbe Zanderrähmchen mit Meli rein. Perfekte Fütterung.



    Bei mir liegt es am Wetter, schon das 3. Jahr. Ich wunder mich gar nicht mehr.


    Und ja, ich rechne auch mit einer weiteren Melitracht heuer. Und ich freu mich drüber. Muss halt nur die vom letzten Jahr noch umtragen lassen. :wink:

    Also, ich muss mich manchmal schon zusammen reißen, das ich nicht schreibe was ich denke.:roll:


    Es hat niemand hier behauptet, das jede Woche abgestoßen werden muss. Ich zumindest nicht und gelesen hab ich das auch nicht.


    Es ging darum das wenn Zellen gefunden werden, dann MUSS abgestoßen werden. Und das machen einige anscheinend vor der Beute. Nur darum ging es.


    Es wird echt Zeit, das das Wetter wieder besser wird.


    Luffi hats übrigens genau auf den Punkt gebracht.:daumen:

    Seitdem stoße ich in ein extra Gefäß ab.


    Wem fällt denn sowas ein, alles vor die Kisten zu stoßen, und dann sogar incl. die Kö? Niemals würde ich sowas machen.


    Bei Großwaben Schied zur Seite oder wenn voll dann halt ein paar Waben zur Seite stellen. Dann alle Waben zur Seite rücken und mit der ersten Wabe anfangen diese IN die Beute zu stoßen, WZ brechen, rein hängen. Das geht ohne Probleme.
    Dann die nächste usw. bevor die Bienen hoch krabbeln, hängt die Wabe schon wieder drin.


    Selbes gilt für 2 BR. Ein paar Waben raus, und los gehts.