Beiträge von Bienensiggi

    Hallo Leute!
    Ich habe mir jetzt alle Beitäge angesehen und das Kauderweich gefiel mir. Jeder kam zu Wort, ob für oder wider. Aber die Beführworter wurden kaum beachtet.
    Nun zu mir. Meine Völker sind alle eingegangen, trotz Behandlungen. Die beiden letzten Schwärme auch, da die Königinen nicht befruchtet waren. Nur Buckelbrut.
    Aber ich habe ein Bienenvolk in einen großen Bienenkasten 2m lang und 1m breit, in ihm sind noch die alten Waben von Freudenstein. In diesen Kasten habe ich seit 3-4 Jahren ein Volk welches ständig viel Honig gebunkert hat und ohne Behandlung und Störung so vor sich hin lebt.
    Ich habe es erst beachtet nachdem meine anderen Völker eingegangen waren. Ich komme blos nicht an sie heran, ich müßte den ganzen Kasten erst zerlegen und das will ich nicht.
    Ich hoffen auf einen Schwarm im nächsten Jahr und werde die Vorbereitungen treffen.
    Warum überlebt so ein Volk? Weil es keine Völker im weiten Umkreis hat?
    Bin gespannt.
    Gruß Bienensiggi

    Hallo Bienenfreunde
    Da muß erst einer aus Brasilien kommen um mir den Hinweis auf holtermann-shop zu geben, Danke Borschard.
    Ich habe alle Völker mit flachen Unterboden und aufgesetzten Fütterer, aber ich möchte gern die leeren Waben von den Bienen auslecken lassen und das kann ich so nicht. Auch fand ich das Kunstschwarm machen schön, ohne viel Arbeit und mit dem Kasten, den ich auch noch nachbauen muß, schön und schnell.
    Na mal sehen ob es auch in der Praxis so klappt.
    Mit frdl. Grüßen
    Bienensiggi

    Hallo Bienenfreunde
    Ich habe mir gestern im Internet den Film "Beekeeping by Rotation System-YouTube" angesehen. In meinen Augen super. Ein wunderbarer Arbeitsablauf in allen Varianten.
    Nun meine Frage in bezug des Anflugkastens,kennt jemand so einen Kasten, denn ich möchte ihn nachbauen. Er hat ja viele Vorteile denn man kann von unter Füttern oder die Rähmchen ausleckenlassen,Varroakontrolle,usw.machen.
    Würde mich intr. wo es soetwas gibt.
    Mit Gruß Bienensiggi

    Hallo Eisvogel
    Ich habe heute in das letzte Volk geschaut und mit erschrecken festgestellt das es gleichfalls buckelbrütig ist. Jetzt habe ich nun gar kein Volk mehr und werde wohl nun damit aufhören. Ich komme besser den Honig zu kaufen als ihn zu Erzeugen.
    So späte Schwärme wie ich hatte kommen einfach nicht mehr aus der Hüfte und die Königin wird abgestochen und aus ist es.
    Nun mal sehen ob ich doch im nächsten Jahr einen Ableger günstig erstehen kann.
    Gruß Bienensiggi

    Hallo beetic
    Ich dachte immer die Bienen brauchen die Drohnen als Wärmelieferanten für die Brut?
    Drohnenschlacht giebt es doch später, die Damen brauchen sie doch noch.
    Gruß Bienensiggi

    Hallo Elk
    Aus dem Volk fliegen sehr viele Drohnen, aber ich habe noch keine Drängelei mit Drohnen gesehen.
    Könnte aber möglich sein. Werde morgen nachsehen.
    Gruß Bienensiggi

    Hallo Bienenfreunde
    Meine Sorge ist die, habe heute gesehen das ganze Puppen von den Bienen nach draußen geschafft werden. Auch halbe zu meinen Schreck.
    Ich möchte aber jetzt nicht in die Zargen schauen, denn es ist zu kühl. Was soll ich machen und was kann der Grund sein?
    Warte auf eure Antworten.
    Gruß Bienensiggi

    Hallo Bienenbaumfreunde!
    Ich habe seit 2 Jahren 2 Bäume im Garten stehen die ich von michael-thien bezogen habe. Leider blühen sie noch nicht, aber sie wachsen und sehen gesund aus. Ich habe sie in der Nähe eines kleinen Flusses stehen und sie haben dadurch immer den ersten Frost zu spüren. Auch bei -15bis-20°C haben sie ausgehalten.
    Hoffen wir das es auch weiterso gut geht.
    Bienensiggi

    Hallo ihr Lieben!
    Eure positiven Antworten haben mir gut getan. Werde es also auch so machen und Moos ins Flugloch stopfen.
    Nochmals danke für eure Antworten.
    Liebe Grüße Bienensiggi

    Hallo Bienenfreunde!
    Ich muß ein Bienenvolk ca. 500 m verstellen, da im Herbst ein paar große Bäume gekürzt werden müssen und das Volk direkt unter den Bäumen steht.
    Ich weiss das man es tröpfchenweise tun soll, aber die Strecke ist nicht gradlienig bis zum Endpunkt, sondern geht um Büsche usw. herum.
    Sabi(e)ne hat mal geschrieben man soll warten bis die Bienen ihren Flugverkehr ein gestellt haben und dann versetzen. Das Flugloch soll dann mit Tannenzweige verschlossen werden, sodas die Bienen am Morgen sich einen neuen Ausgang durch die Zweige suchen müssen.
    Habt Ihr damit Erfahrung, klappt das auch?
    Euer Bienensiggi

    Hallo Lothar
    Danke. Werde mein möglistes tun. Wenn es so kommt wie bein letzten mal werde ich viel zu tun haben alles auf die Reihe zu bekommen.
    Gut Holz
    Gruß Bienensiggi